Gran Canaria: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Marinas)
(Literatur)
 
Zeile 25: Zeile 25:
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
 +
{{Buch|Autor=Oliver Solanas Heinrichs|Titel=Cruising Guide to the Canary Islands|Zusatz=Imray, 2017|Beschreibung=Recht kompletter und aktueller Revierführer für alle Inseln (Primär Marinas, aber auch Ankerplätze)|ASIN=1846238471}}
 
{{Buch|Autor=Jimmy Cornell|Titel=Revierführer Atlantische Inseln|Zusatz=Pietsch Verlag, 1999|Beschreibung=Einer der wenigen deutschen Revierführer für die Kanaren. Umfassend, allerdings relativ alt (1999) und schwer zu bekommen.|ASIN=3613503042}}
 
{{Buch|Autor=Jimmy Cornell|Titel=Revierführer Atlantische Inseln|Zusatz=Pietsch Verlag, 1999|Beschreibung=Einer der wenigen deutschen Revierführer für die Kanaren. Umfassend, allerdings relativ alt (1999) und schwer zu bekommen.|ASIN=3613503042}}
 
{{Buch|Autor=Anne Hammick|Titel=Handbuch für den Atlantischen Ozean|Zusatz=Edition Maritim, 2004|Beschreibung=Standardwerk vom Royal Cruising Club mit allen wissenswerten Details für einen Atlantiktörn und Hafeninformationen zu wichtigen Marinas rund um den Atlantik einschließlich Kanaren, Azoren, Bermunda, etc.
 
{{Buch|Autor=Anne Hammick|Titel=Handbuch für den Atlantischen Ozean|Zusatz=Edition Maritim, 2004|Beschreibung=Standardwerk vom Royal Cruising Club mit allen wissenswerten Details für einen Atlantiktörn und Hafeninformationen zu wichtigen Marinas rund um den Atlantik einschließlich Kanaren, Azoren, Bermunda, etc.

Aktuelle Version vom 2. Mai 2019, 14:12 Uhr


Inhaltsverzeichnis


Gran Canaria ist eine Insel des Kanarischen Archipels und liegt 210 Kilometer westlich vor der Küste Südmarokkos im Atlantischen Ozean, zwischen ihren größeren Nachbarinseln Teneriffa im Westen und Fuerteventura im Osten. Wie alle Inseln des Archipels ist auch diese vulkanischen Ursprungs. Die höchste Erhebung im Zentrum der Insel ist der 1949 Meter hohe, erloschene Vulkan Pico de las Nieves. Wahrzeichen Gran Canarias ist der 1813 Meter hohe Roque Nublo.

Auf Grund ihrer klimatischen und geographischen Vielfalt sowie ihrer differenzierten Flora und Fauna wird Gran Canaria auch als „Miniaturkontinent” beschrieben. Die Insel besitzt 14 Mikroklimazonen. Aus dem Bergland des Inselinnern führen viele Trockentäler, sogenannte Barrancos, bis an die Küste. Bei den seltenen Regenfällen, die dann aber recht ergiebig sein können, füllen sich die Barrancos zu teilweise reißenden Sturzbächen. In den bewohnten Gegenden wurden die Bachtäler deshalb ausgebaut und befestigt.

Gran Canaria liegt im Einflussbereich der Passatwinde, die auf der Nordhalbkugel von Nordosten herandrängen. Sie werden an den Inselbergen zum Aufsteigen gezwungen und sorgen an deren Nordhängen für zum Teil ergiebige Niederschläge, meist in Form von Nebel. Die Insel ist daher klimatisch in etwa zweigeteilt in den feuchteren Norden und den trockeneren Süden. Die Trockenheit der Südinsel wird durch den Einfluss trockener Winde aus der Sahara noch verstärkt.


[Bearbeiten] Marinas

[Bearbeiten] Tipps und Wissenswertes

[Bearbeiten] Törnberichte

[Bearbeiten] Literatur

[Bearbeiten] Weblinks

...

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community