Keros

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Keros (griech. Κέρος), auch Karos genannt, ist (mit dem Inselgrüppchen Antikeros/Drima, und dem etwa 15 Seemeilen nordöstlich gelegenen Donousa) die östlichste Insel der Erimonisen und liegt ungefähr auf halbem Weg zwischen Naxos und Amorgos. Nicht zuletzt wegen Wassermangel ist sie völlig unbewohnt. Aus der Bronzezeit ist hier ein kulturelles Zentrum bekannt, was die Vermutung nahelegt, daß diese Insel ehemals dicht bewachsen sein musste, mittlerweile jedoch Pflanzen und dadurch durch Erosion fruchtbaren und Wasser speichernden Boden verloren hat - ein Phänomen, das ja überall in den Kykladen auftritt.

Zuletzt besucht: Frühjahr 1999

Die Karte wird geladen …

Anker- und Liegeplätze

Ankerbucht im Süden

Koordinaten: 36° 52.7'N, 025° 39.2' E


Guten Schutz bietet diese kleine Bucht bei nördlichen Winden. Schon bei schwachen Winden aus Süd baut sich jedoch schnell eine kabbelige See auf, die bis in die Bucht läuft. Bei Meltemi kommen heftige Fallböen von den Bergen, in der Bucht lassen sie jedoch oft vollständig nach. Einige wenige Boote finden Platz, Landleinen mögen dann wegen des mangelnden Schwojkreis hilfreich sein. Völlige und karge Einsamkeit.

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community