Föhr

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis


[Bearbeiten] Karte

Die Karte wird geladen …


[Bearbeiten] Wyk auf Föhr

[Bearbeiten] Vorbemerkungen

Wyk auf Föhr ist der attraktivste Yachthafen Nordfrieslands Nordfriesischen Inseln mit einer bevorzugten Lage inmitten des Nationalparks Wattenmeer.

Groß, mit viel Platz und ruhig. Solide, sichere Anlagen. Gute Strukturen an Land. Angemessene Preise.

Besonders an diesem Ort: Der Betrieb erfolgt durch die Stadt Wyk. (Städtischer Hafenbetrieb).

Diese Organisation betreut Betrieb und Unterhaltung der gesamten Hafenanlagen sowie die Vermietung und Verpachtung der zum Hafen gehörenden städtischen Grundstücke und sonstigen Anlagen.

Gegenstand des Eigenbetriebes ist ferner die Errichtung und der Betrieb einer Windkraftanlage, eines Auto- und Bootswaschplatzes, der Betrieb von GrünBau (Bauhof und Gärtnerei), die Strandbewirtschaftung und die Unterhaltung des Ortsbildes.

Eine informative Homepage: Hafenbetrieb Wyk

Das Yachthafenbecken hat bei NW noch 1,2 bis 1,5 Meter Wassertiefe. Der Grund besteht aus weichem Schlick.

Der Bootshafen liegt ruhig, obwohl am Fähranleger reichlich Verkehr herrscht.

[Bearbeiten] Wasserstände über KN
  	NW.	5	4	3	2	1	HW.	1	2	3	4	5	NW.
  Spring	0,1	0,3	0,8	1,6	2	2,8	3,1	2,9	2,5	1,9	1,1	0,4	0,1
  Nipp 	0,3	0,5	0,9	1,5	2	2,6	2,7	2,6	2,2	1,6	1,1	0,6	0,3
[Bearbeiten] Strömung
  • Beginn einlaufender Strom 3 h vor H.W. Helgoland
  • Beginn auslaufender Strom 3 h nach H.W. Helgoland

Die Gezeiten für den aktuellen Tag sowie der nächsten 6 Tage für Wyk (und allen Küstenorten der Deutschen Bucht) können direkt von dem Homepageservice des BSH abgefragt werden. BSH


[Bearbeiten] Ansteuerung

Wie bei der Zufahrt nach Wittdün/Amrum beschrieben: Von See kommend ist es am Besten das Rütergat zu befahren.

Bei ruhiger See kann man überall dort fahren, wo die Tiefenverhältnisse laut Karte dies zulassen.

Insbesondere aus dem Süden kommend, von der Elbe, der Piep oder der Eder, wird man über das Schmaltief einkommen.

Von Norden (Hörnum) wird man das Kniep-Fahrwasser nehmen und knapp südlich von Amrum in das Rütergat einscheren.

Mit der zuvor beschriebenen Route hatte ich 2014 aktuelle Erfahrung: 1 1/2 Stunden vor Niedrigwasser in Hörnum ausgelaufen, mit geringer Fahrt den beschriebenen Kurs genommen.

Die gelotete Tiefe war nie unter 3,20 m.

Der Tidenwechsel war nicht spürbar - die Strömung lief stets mit. 4 Stunden für 24 sm bis Wyk-Hafen.

Man folgt dem Fahrwasser Norderaue und biegt bei Tonne 34/Föhrer Ley in den Hafen von Wyk ab. Der Priel geht weiter zum Festlandhafen Dagebüll.

Es gibt hier regen Fährverkehr. Mit der Begegnung von Fähren muss deshalb gerechnet werden. Sie legen links der Hafeneinfahrt an.


[Bearbeiten] Der Hafen

A: Nach der Einfahrt sieht man rechts den städtischen Yachthafen.

4 Stege ragen in das Hafenbecken hinein, die etwa 220 Boote aufnehmen können.

Gäste sollen am Steg 1 liegen. Kapazität etwa 40 Plätze.

Aber auch in den Lücken zwischen den Dauerliegern darf man festmachen.
Hier ist etwas Fingerspitzengefühl vonnöten, möglicherweise kann man bei den Einheimischen nachfragen.
Die freien Plätze sind nämlich nicht ausgewiesen - Es gibt keine eindeutig anzeigenden Schildchen.

Zu beachten ist weiterhin, dass es zum Deich hin flacher wird.

KleinHelgolandaufBuero.jpg

KleinHelgolandBlick.jpg

Die Stegreihen bestehen aus Pontons des Systems Alu-Bau, während der Basissteg aus Betonpontons besteht. Überall ist Strom und Wasser erreichbar.

Das Hafenliegegeld ist im Hafenmeisterbüro, ebenfalls auf der Pontonanlage gelegen, zu bezahlen.

Im Falle, dass man den Termin nicht einhalten kann, kann man zur Zahlung die bedruckten Umschläge benutzen.

Zahlstelle.jpg
Neu 2014: ein Ponton zum Sitzen und Grillen sowie einen Handkarren-Service
Diese sind nach meiner Beobachtung schon lange stabil
Eine feine Möglichkeit für Gäste, eine Party auszurichten

Öffnungszeit täglich von 10 - 11 Uhr. Die Hafenmeisterin organisiert nicht die Belegung der Liegeplätze - sondern nimmt nur das Geld ein.
Das Büro heißt deshalb auch Zahlstelle.

W-LAN ist vorhanden - den Zugangscode für die Liegezeit bekommt man kostenlos ausgehändigt. Die Reichweite ist aus technischen Gründen beschränkt.

Im Hafenbüro gibt es einen "Partyraum", der Geschirr für 12 Personen beinhaltet.
Dieser ist nach Anmeldung frei nutzbar, wie auch der Grillplatz, der auf einem separaten Ponton angeordnet ist.
Dort ist der Grill, Tisch mit Bänken und ein Sonnenschirm vorhanden.


B: Biegt man nach der Einfahrt links ab, gelangt man in den Handelshafen.

Liegeplaetzeinnen1.jpg
Liegeplaetzeinnen2.jpg

Durchfährt man den bis es nicht mehr weitergeht, liegt dort eine neue, moderne Schwimmsteganlage mit 25 Liegeplätzen, die ebenfalls vom städtischen Hafenbetrieb errichtet wurde.
Hier liegt man unmittelbar vor dem Sturmfluttor-Durchgang des Deiches und ist somit unmittelbar am Zentrum der Stadt.

Recht neue Anlage direkt vor der Stadt. Auch hier gibt es sanitäre Anlagen.


Über den Hafen Wyk gibt es eine sehr übersichtliche und informative Homepage:
Wyk-Hafenbetrieb


[Bearbeiten] Der Verein auf den Liegeplätzen

Als "Festlieger" residieren die Mitglieder des Wyker Yacht Club und die des Sportbootclub Föhr


[Bearbeiten] Umfeld + Versorgung

Oberhalb des Hafens A: liegt das Ausflugslokal "Klein Helgoland".

KleinHelgoland.jpg
Fensterblick.jpg

Hier befinden sich die sanitären Einrichtungen. Diese sind zwar klein, für das normale Aufkommen an Gastliegern aber ausreichend.

Die je zwei Duschen sind kostenfrei. Aus einer heraus hat man sogar Meerblick.

Waschmaschine und Trockner sind ebenfalls vorhanden. Für die Benutzung sollte man 2 Euro bezahlen.


Von den Liegeplätzen B: aus ist man sofort im Ort.

Sie Front zur See ist ein Ort zum Verweilen. Tische und Bänke im Freien mit Blick auf den Badebetrieb.
Seebruecke.jpg
Strandleben direkt vor der Stadtfront.
Der Storch war garnicht scheu und schien die Aufmerksamkeit zu genießen.
Die Bedingungen zum Surfen sind hier ganz gut. Weiter im Westen gibt es einen wahren Hotspot, auch für Catamaran-Segler. Im HIntergrund die Warften von Langeneß, die bei mäßiger Sicht wie ankernde Schiffe aussehen.

Da hier reger Kurbetrieb herrscht, gibt es alle Einkaufsmöglichkeiten, Speiselokale, Cafe's und alles, was der Kurgast so wünscht.

Der Strand ist frei zugänglich. (ohne Kurtaxkontrolle)

Empfehlenswert aus eigener Anschauung: eine Radtour über die Insel machen, die bis zur Westseite der Insel mit Blick auf Amrum führen kann.

Am Hafen gibt es eine Hafen-Webcam
und am Südstrand die Südstrand-Webcam


[Bearbeiten] Weblinks

Hafenbetrieb
Webcam vom Fähranleger
Webcam vom Südstrand
Wyker Yachtclub
Sportbootclub Föhr

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
Das entspannte Segel-Forum
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community