Flakfort

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Flakfort ist eine ehemalige Flakstellung auf einer künstlichen Insel vor Kopenhagen. Der Hafen ist heute in privater Hand.

Das Liegegeld ist hier sehr hoch. Auch der elektrische Strom ist unverhältnismäßig teuer, da er aus einem Dieselgenerator stammt. Es gibt Toiletten und Waschräume mit fliesendem warmen Wasser.

Ein Tagungshotel mit hohen Preisen im Restaurant ist ebenso vorhanden. Als wir dort anlegten war der Hafenmeister nach wenigen Minuten zum kassieren da und "STROM KOSTET EXTRA!!". (Seine Worte)

Trotz des merkwürdigen Empfangs fanden wir die Erkundung der unterirdischen Bunker sehr interessant. Taschenlampe nicht vergessen. Von den alten Flaktürmen hat man einen sagenhaften Ausblick.

Nachdem man tagsüber kaum einen Liegeplatz bekam, waren wir nachts nur noch mit zwei Booten im Hafen. Es wird auch von Tagesliegern Hafengeld kassiert.

[Bearbeiten] Weblinks

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community