La Linea de la Concepción

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Blick von Süden-Alcaidesa Marina La Linea liegt direkt nördlich der Rollbahn von Gibraltar



Die Karte wird geladen …


Alcaidesa Marina La Linea

Liegt direkt nördlich von Gibraltar in der Bucht von Algeciras. Betreiber ist die EPPA –Andalusiens staatliche Hafenverwaltung.

Alcaidesa Marina ist ein sauberer, ruhiger und geräumiger Yachthafen mit für die Region günstigen Preisen. Beim Anlaufen soll man die Marina auf Kanal 9 anfunken und dann am Wartesteg/Tankstelle (gleich am Eingang) festmachen für den Besuch im Office. Die Marina bietet den aktuellen Standard. Wasser und Strom an den Schwimmpontons, die von außen nur Inhabern von Magnetkarten Zugang gewähren (bekommt man im Port Office gegen Pfand 10,00€). Die Sanitäranlagen sind ausreichend groß, sowie sauber und funktionsfähig. Hier befinden sich auch eine SB-Waschmaschine und ein Trockner mit Münzeinwurf. Ein Waschgang kostet 4€.

In der Nähe der Officina del Puerto gibt es eine Sammelstelle für Altöl.

Es gibt auch eine Werft mit Travellift. Im September 2013 waren ca. ein Drittel der Liegeplätze frei. Die Übernachtung kostete 24,00 € für 44ft. Auch die Preise für Langzeitliegeplätze sind akzeptabel.

Das Personal spricht überwiegend englisch. Einige Regeln sind vielleicht etwas kleinlich: Schleifen und Lackieren ist an den Pontons nicht erlaubt. Das Übernachten auf Booten an Land wird nicht gestattet.

Sehr schön ist die Aussicht auf den "Rock" (abends beleuchtet!) von jedem Punkt der Marina aus.

Etwas störend ist der Lärm der Jets vom Flugplatz Gibraltar nebenan. So gesehen ist die Lage auch verkehrsgünstig - man kann vom Flugplatz direkt zum Boot laufen, oder umgekehrt. Günstigere Flüge bekommt man aber für Málaga. Das ist ca. 120 Autobahnkilometer entfernt.

In der Alcaidesa Marina gibt es ausreichend Parkflächen für PKWs, diese sind allerdings gebührenpflichtig.

Alcaidesa Marina


Das Umfeld

Das früher so beliebte Ankern vor der Marina und nördlich des breakwaters ist inzwischen per Hinweisschild verboten - schließlich sollen die Boote in die Marina und ihren Obulus bezahlen. Wer dennoch ankern will, kann dies evtl. bei passenden Wetter gegenüber in der Cala de Getares tun Koordinaten: 36°05.713'N, 5°26.235'W


La Linea ist eine lebhafte Kleinstadt, die touristisch nicht übermäßig viel zu bieten hat - vor allem preiswerte Unterkünfte für Gibraltar-Touristen. Badestrand und Einkaufsmöglichkeiten sind relativ weit von der Marina entfernt. Wer laufen mag findet einen gut sortierten Mercadona –Supermarkt und zahlreiche Cafés und Restaurants.

Empfehlung: Hacienda Patagonica - argentinisches Rindfleisch in allerlei Variationen, aber auch leckere Salate und Tapas - öffnet abends schon um 20.00 Uhr.

Nach Gibraltar ist es auch nicht viel weiter - man muß aber durch Grenze und Zoll (wohl die letzte Grenzkontrolle in Europa).


Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community