Levitha

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Levitha (griechisch Λεβίθα) - und ihre circa zehn Seemeilen westlich gelegene Insel Kinaros - liegt ungefähr auf halber Strecke zwischen Amorgos im Westen und Leros beziehungsweise Kalymnos, und wird deshalb gerne als Zwischenstation beim Schlag zwischen den beiden Inselgruppen Kykladen und dem Dodekanes wahr genommen. Bewohnt ist sie von einer oder zwei Familien, die hier in der Saison eine immer wieder gelobte Taverne betreiben und auch die Bojen vermieten.

Die Karte wird geladen …

In der südlichen Bucht (Koordinaten: 36° 59.86'N, 026° 27.39' E ) findet man hervorragenden Schutz. Bevorzugt wird darin die östliche Erweiterung der Bucht, von hier führt ein Weg zur oben erwähnten Taverne. In der Saison kann es durchaus schwer werden, einen Ankerplatz auf vernünftiger Wassertiefe zu ergattern. Aber auch im westlichen Arm liegt man nicht schlecht. Der Ankergrund hält in der gesamten Bucht nicht immer gleich, für die Nacht empfiehlt sich das Ausbringen eines Zweitankers. Außer der Taverne gibt es keine weiteren Versorgungsmöglichkeiten.[1]

In der Südbucht liegen nun mehrere Bojen. Der Bauer verlangt dafür € 6,00 pro Nacht. Man liegt sehr sicher und kann beim Bauer essen.

Herbst 2012: Die Bojen gehören zur Taverne und werden mit 8,00 € pro Nacht verrechnet. Das Lokal ist Spitzenklasse, war das beste auf dem ganzen Törn. Trotz der relativ späten Jahreszeit war es voll. Wir bekamen die letzte freie Boje. [2]

Herbst 2017: In der Südbucht, östlicher Arm, lagen 13 Mooringtonnen, Kosten pro Nacht 7€ [3]

[Bearbeiten] Informationsstand und -quellen

  1. Besucht im Oktober 1999 bei schwachem Meltemi (alphafisch)
  2. besucht im Oktober 2012 von Martin mit einer Jeanneau 53
  3. besucht im Oktober 2017 mit einer Bavaria 46C


Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community