Milos

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Milos (griech. Μήλος, auch Melos genannt) ist die südwestlichste Insel der Kykladen. Von Seglern wird meist der Fährort Adamas angelaufen, hier befinden sich die sichersten Liegeplätze bei Meltemi. Bei ruhigem Wetter kann man weitere Ankerplätze in der großen Bucht von Milos wahrnehmen. An den Außenküsten der Insel wird man eine ganze Reihe an Ankerplätzen finden, möglicherweise muss man hier auf Touristenboote achten, und manche sind je nach Wetterlage zur Übernachtung geeignet.

Milos ist recht jungen vulkanischen Ursprungs (auch wenn sie anders als beispielsweise Thira als nicht mehr aktiv gilt) und bietet dadurch immer wieder neue und faszinierende Landschaften und Felsgebilde, nicht nur für geologisch Interessierte reizvoll. Des Weiteren ist die Insel historisch interessant durch seine viele tausend Jahre zurückreichende hoch entwickelten Kulturen.

Inhaltsverzeichnis

Die Karte wird geladen …


[Bearbeiten] Anker- und Liegeplätze

[Bearbeiten] Limin Adamas

Koordinaten: 36° 43.4'N, 024° 26.7' E

Zuletzt besucht: September 2011

Der Fährhafen Adamas liegt im weit in die Insel reichenden Ormos Milou. Yachten machen am Pier vor Buganker mit Heckleinen fest. Die gängigen Revierführer (Imray, Radspieler) sprechen von einer Wassertiefe von 2,5 bis 3,5 m (zum Ende des Piers vertiefend) - jedoch zeigte das Echolot in der Mitte des Piers eine Tiefe von ca. 5,0 m an - genug für Schiffe mit größerem Tiefgang.

Die Liegegebühren betragen € 13,-- (für eine 47 Fuß-Yacht, Stand Sept. 2011).

Die Karte wird geladen …

Duschen befinden sich in einem Gebäude, leicht versteckt hinter einem Ticketschalter auf der linken Seite in Gehweite des Piers. Pro Person werden pro Dusche € 5,-- verlangt.

Der Ort bietet eine Promenade mit diversen Läden und gastronomischen Angeboten. Vom Pier aus gesehen nach rechts befindet sich auch ein Supermarkt.

2019-08 - KJW: Der Hafenmeister ist nur zeitweilig vor Ort. Hilfe beim Anlegen wird trotz anwesender Menschen auf dem Pier nicht geboten. Mourings sind trotz Schildern mit der Aufschrift "No Mouring" vorhanden. Die Liegegebühren betragen für Strom, Wasser und Liegeplatz 13 EUR für eine 41 Fuß-Yacht. WLAN wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf Nachfrage beim Hafenmeister wird mitgeteilt, dass weder Duschen noch Toiletten vorhanden sind.

[Bearbeiten] Sykia

Koordinaten: 24.31871 36° 40,06'N, 024° 19,12' E Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: 36° 40,06'N, 024° 19,12' E.Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: 36° 40,06'N, 024° 19,12' E.

Zum Besichtigen der in diesem Bereich einfach grandiosen Küste mit ihren Grotten und Felstoren benötigt man eine ruhige Wetterlage und ein taugliches Dinghi, gegebenenfalls muss man sich mit den ebenfalls gerne anwesenden Touristenbooten arrangieren.

[Bearbeiten] Ormos Kleftiko

Koordinaten: 24.3354 36° 38,98'N, 024° 20,12' E Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: 36° 38,98'N, 024° 20,12' E.Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: 36° 38,98'N, 024° 20,12' E.

Die Küste bietet hier eine wahrhaft filmreife Kulisse. Bei der Annäherung muss man unbedingt auf die teilweise nur schwer auszumachenden Klippen achtgeben, das gilt für Kielboot wie für Dinghis. Bei entsprechender Wetterlage kann man in dem Felsenrund ankern, mit Glück findet man noch ein freies Plätzchen in einer der kleinen Nischen zwischen den Felsen. Für die Nacht legen sich hierhin gerne Fischer mit ihren flachgehenden Kaïkis.

[Bearbeiten] Ormos Provatas

Koordinaten: 24.4507 36° 39.79'N, 024° 27.04' E

Die Südküste ist voller bizarrer Formationen, nicht nur die bekannten Kleftikos-Felsen und die Höhlen, auch die Bucht Ormos Provatas ist sehenswert und bietet guten Schutz und Ankergrund (außer bei Winden um S). Zwar ist nahbei ein Bergwerk, stört aber kaum.

[Bearbeiten] Weblinks

Eintrag in der deutschen Wikipedia

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community