Žirje: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „\{\{Koordinate\|(.*)\|(.*)[0-9],[0-9](.*)\}\}“ durch „''Koordinaten: [http://www.skipperguide.de/extension/OSeaMRedirect.php?coord=($2)($3).($4)($5) {{{3}}}]'' [[Has coordinates::{{{3}}}| ]] “)
(Uvala Stupica)
 
(7 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Koordinate|U|(43_40.5_N_015_36.5_E|43°4)(N 015°36,5E|Žirje(Insel)).()()}}
+
{{Koordinate|U|43_40.5_N_015_36.5_E|43°40.5' N, 015°36.5' E|Žirje(Insel)}}
 
{{Navigation|Seegebiet=[[Mittelmeer]] > [[Adria]]|Politisch=[[Europa]] > [[Kroatien]] > [[Dalmatien]]}}
 
{{Navigation|Seegebiet=[[Mittelmeer]] > [[Adria]]|Politisch=[[Europa]] > [[Kroatien]] > [[Dalmatien]]}}
  
Zeile 5: Zeile 5:
  
 
An der Südwestseite der Insel liegt die Bucht Tratinska, die mit einem Bojenfeld von etwas über 20 Bojen bestückt ist. Die Benutzung der Bojen ist gebührenpflichtig.
 
An der Südwestseite der Insel liegt die Bucht Tratinska, die mit einem Bojenfeld von etwas über 20 Bojen bestückt ist. Die Benutzung der Bojen ist gebührenpflichtig.
 
  
 
{{#display_map:
 
{{#display_map:
 
43.661973,15.625378~ ~ ~ ~ ~Tratinska;
 
43.661973,15.625378~ ~ ~ ~ ~Tratinska;
|centre=43.651975,15.656521
+
43.63438,15.69154~ ~ ~ ~ ~Stupica;
|zoom=13
+
| centre=43.651975,15.656521
 +
| zoom=12
 +
| service=openlayers
 +
| layers=osm-mapnik,  osm-oseam, osm-oseam-cemt
 +
| resizable = yes
 
}}
 
}}
  
Zeile 16: Zeile 19:
 
[[category:Dalmatien]]
 
[[category:Dalmatien]]
 
[[category:Adria]]
 
[[category:Adria]]
 +
 +
===Tratinska===
 +
 +
Sehr empfehlenswert ist ein Abendausflug auf die alte Militäranlage westlich des Buchtendes. Die Sonne geht hier hinter den Kornaten unter. Der Straße am Buchtende folgen. Gehzeit ca. 20 Minuten.
 +
 +
===Stupica===
 +
 +
Insgesamt drei Buchten im Süd-Osten von Žirje, zwei mit Bojen. Die größte im westlichen Teil heißt Stupica Vela. Hier gibt es auch eine gleichnamige [https://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g1943799-d3543472-Reviews-Konoba_Stubica-Zirje_Island_Sibenik_Knin_County_Dalmatia.html Konoba Stupica]. Auf dem Berg auf dem süd-west Zipfel von Zirje findet sich eine Burgruine, zu der man hochwandern kann, um einen schönen Ausblick und Sonnnenuntergang zu haben. Die mittlere kleinere Stupica Mala hat in ihrem West- und Ostteil je zwei kleine Felder mit Bojen, die ebenfalls kostenpflichtig sind (2021: 300 HRK/14 m). Auf dem östlichen Bergrücken findet sich eine alte Bunkeranlage, von wo man ebenfalls einen schönen Überblick erhält. Ganz im Südosten hinter dem Felsen Kabal liegt die Ankerbucht Uvala Kabal. Sie bietet etwas weniger Schutz bei Schwell und gar keinen bei südlichen oder östlichen Windrichtungen. Mit kleineren Booten kann man auch am Nordrand der Uvala Stupica Vela in einer kleinen Bucht Ankern. In jedem Fall und hier besonders: Bitte sehr vorsichtig beim Ankern nur auf den wenigen Stellen mit hellem Sandgrund (siehe Satellitenbild), um das dort überwiegende Seegras zu schützen! Seegras ist der Urwald der Meere, sowohl für die Biodiversität als auch für den Klimaschutz. Es ist die Brutstätte vieler Meerestiere und nimmt sehr effektive CO2 auf.

Aktuelle Version vom 25. Juli 2021, 00:18 Uhr

Koordinaten: 43°40.5' N, 015°36.5' E


Žirje hat eine Größe von etwas über 15km² und liegt im Archipel von Šibenik.

An der Südwestseite der Insel liegt die Bucht Tratinska, die mit einem Bojenfeld von etwas über 20 Bojen bestückt ist. Die Benutzung der Bojen ist gebührenpflichtig.

Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Tratinska

Sehr empfehlenswert ist ein Abendausflug auf die alte Militäranlage westlich des Buchtendes. Die Sonne geht hier hinter den Kornaten unter. Der Straße am Buchtende folgen. Gehzeit ca. 20 Minuten.

[Bearbeiten] Stupica

Insgesamt drei Buchten im Süd-Osten von Žirje, zwei mit Bojen. Die größte im westlichen Teil heißt Stupica Vela. Hier gibt es auch eine gleichnamige Konoba Stupica. Auf dem Berg auf dem süd-west Zipfel von Zirje findet sich eine Burgruine, zu der man hochwandern kann, um einen schönen Ausblick und Sonnnenuntergang zu haben. Die mittlere kleinere Stupica Mala hat in ihrem West- und Ostteil je zwei kleine Felder mit Bojen, die ebenfalls kostenpflichtig sind (2021: 300 HRK/14 m). Auf dem östlichen Bergrücken findet sich eine alte Bunkeranlage, von wo man ebenfalls einen schönen Überblick erhält. Ganz im Südosten hinter dem Felsen Kabal liegt die Ankerbucht Uvala Kabal. Sie bietet etwas weniger Schutz bei Schwell und gar keinen bei südlichen oder östlichen Windrichtungen. Mit kleineren Booten kann man auch am Nordrand der Uvala Stupica Vela in einer kleinen Bucht Ankern. In jedem Fall und hier besonders: Bitte sehr vorsichtig beim Ankern nur auf den wenigen Stellen mit hellem Sandgrund (siehe Satellitenbild), um das dort überwiegende Seegras zu schützen! Seegras ist der Urwald der Meere, sowohl für die Biodiversität als auch für den Klimaschutz. Es ist die Brutstätte vieler Meerestiere und nimmt sehr effektive CO2 auf.

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community