Astronomische Navigation

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktueller Vollsichtsextant der Firma Cassens und Plath

Astronomische Tafeln

Die für die astronomische Navigation benötigten Tafeln des Nautischen Jahrbuches und die amerikanischen Höhentafeln Pub. 249 ("H.O.-Tafeln") sind auch im Netz verfügbar:

Buchtipps

Im Folgenden eine kleine Übersicht über die auf dem deutschen Markt erhältlichen Bücher zum Thema Astronavigation.

Walter Stein, Werner Kumm - Astronomische Navigation, Yacht-Bücherei Band 88
Eine umfangreiche Abhandlung der Astronavigation, wie sich auch in verkürzter Form im Buch Sporthochseeschifferschein vom gleichen Autor (Werner Kumm, inzwischen überarbeitet von Christoph Wand) zu finden ist. Alles wird theoretisch umfangreich erklärt, um dann die praktische Anwendung am Beispiel vorzuführen. Nachfolgende Übungsaufgaben laden dazu ein, das Erlernte anzuwenden und zu festigen. Ab der 11. Auflage entfällt die Beschreibung der Anwendung der amerikanischen Höhentafeln (Pub. 249). Wer mit diesen Tafeln rechnen will, muss versuchen eine ältere Auflage antiquarisch zu erwerben. Ein preiswertes Buch für denjenigen, der die Hintergründe der Astronavigation auch theoretisch nachvollziehen will.
Werner Kumm, Hans-Dieter Lübbers, Harald Schultz - Sporthochseeschifferschein
Wer sich mit der Astronomischen Navigation beschäftigt, um den Sporthochseeschifferschein zu erwerben, wird dieses Buch sowieso kaufen. Der Teil über die astronomische Navigation ist größtenteils ein Auszug aus dem Buch Astronomische Navigation von Werner Kumm und so gilt das oben bereits gesagte auch weitestgehend hier. Das Buch enthält etwas weniger theoretische Anteile - dafür etwas mehr praktische Beispiele. In Kombination mit dem bereits erwähnten dazugehörigen Übungsbuch ist es auf jeden Fall geeignet, um die astronomische Navigation zu üben.
Gunter Herdam - Astronomische Navigation für den Sporthochseeschifferschein[1]
Dieses vom Autor im Eigenverlag herausgegebene Skript ist noch einmal deutlich umfangreicher als das Buch von Werner Kumm - es behandelt auch weiterhin die amerikanischen Höhentafeln und viele Themen, die schon seit einiger Zeit nicht mehr Prüfungsstoff des SHS sind, aber dennoch zur astronomischen Navigation gehören. Zwangsläufig sind auch hier viele theoretische Erläuterungen nötig, um die astronomische Navigation verstehen zu können. Beispiele helfen, den Stoff zu verinnerlichen.
Bobby Schenk - Astronavigation ohne Formeln - praxisnah[2]
Wie der Titel schon andeutet, bietet dieses Buch als einziges eine ausschließlich auf die Praxis ausgerichtete Herangehensweise. Wer eine einfache praxisnahe Einführung in die Astronavigation sucht, ist mit diesem Buch bestens bedient und kommt schnell zu Erfolgserlebnissen. Es ist auch gut als Einstieg in die Astronavigation geeignet, denn mit dem Vorwissen aus diesem Buch lassen sich auch die anderen Bücher besser nachvollziehen. Für die Prüfung zur Astronavigation im SHS wird die Darstellung allerdings nicht ausreichen. Wer mit diesem Buch Gefallen an der Astronavigation gefunden hat, wird schnell zu einem der anderen Bücher greifen müssen, um die Hintergründe zu verstehen.
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community