Cabrera-Archipel

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

(Weitergeleitet von Cabrera)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Karte wird geladen …

Der Cabrera-Archipel liegt im Süden Mallorcas und besteht aus insgesamt 17 Inseln, mit der Isla de Cabrera als Hauptinsel. Die gesamte Inselgruppe und ein erheblicher Teil der umgebenden Wasserfläche ist seit 1991 Nationalpark (Umweltministerium). Der Status als Nationalpark bringt eine Reihe von Rechtsvorschriften mit sich, die beachtet werden müssen:

  • Die Schifffahrt im Nationalparkbereich bedarf der vorherigen Genehmigung, nur 50 Schiffe pro Tag dürfen die Inseln besuchen
  • Ankern im Nationalpark ist verboten, zum Festmachen sind die vorgesehenen Mooringtonnen zu verwenden
  • Landgang ist nur am Hauptkai erlaubt, Anlegen dort nur mit dem Dinghi
  • Fischen ist verboten
  • Tauchen ist nur mit Genehmigung und nur an bestimmten Stellen erlaubt

Die Erlaubnis zum Befahren des Nationalparks oder zur Übernachtung an einer Mooringtonne kann bei der Nationalparkverwaltung beantragt werden: Tel. 0034 971 725010

Die Nationalpark-Ranger sind mit einem Powerboat ausgerüstet und achten streng auf die Einhaltung der Vorschriften. Alledings kommt einem dies angesichts des Ansturms an Besuchern und deren absichtlichen oder unabsichtlichen Regelübertritten manchmal wie ein Kampf gegen Windmühlenflügel vor. Es gibt zwei Bojenfelder, die beide an der Hauptinsel liegen. Im Osten Cabreras in der Cala Es Burri und im Naturhafen der Insel Puerto de Cabrera. Nur am Kai im Hafen darf man anlegen und an Land gehen und das auch nur mit dem Dinghi. Dort gibt es ein Informationsbüro der Nationalparkverwaltung und ein kleines Restaurant. Hier beginnen auch mehrere Wanderwege und man kann zu einem mittelalterlichen Castell aufsteigen, das über die Hafeneinfahrt wacht. Von dort aus hat man einen wunderschönen Blick auf den Hafen mit den Booten und zur anderen Seite eine atemberaubende Aussicht über den Archipel und nach Mallorca. Cabrera beherbergt viele interessante Tier- und Pflanzenarten, die teilweise nur hier vorkommen. Besonders auffallend sind die nahezu schwarzen Balearen-Eidechsen, die einem überall begegnen. Das Wasser ist extrem klar und leuchtend blau. Der Besuch des Cabrera-Archipels lohnt sich in jedem Fall. Wer sich den Umstand mit der Genehmigung nicht machen will, kann auch mit dem Ausflugsdampfer von Palma, Colonia St. Jordi/Puerto de Campos oder von Porto Petro aus hinfahren. Zur Anreise mit dem eigenen Boot bietet sich Puerto de Campos als Absprung an. Die Entfernung beträgt nur 11sm.


Reservierung von Bojen zum Übernachten - Stand 2012

Die einzige Möglichkeit ist die Reservierung via Internet. Sie erfolgt spätestens 2 Tage und frühestens 20 Tage im voraus. Die Bojen müssen bis 1700 verlassen werden. Noch ist die Reservierung kostenlos.

Kommt man ohne Reservierung, kann man tagsüber freie Bojen benutzen, wird aber dann am Abend fortgeschickt, auch wenn der Hafen nur halb belegt ist. Das kann auch erst um 1900 passieren - in den Übergangszeiten kann man sich dann auf eine Fahrt und ein Anlege- oder Ankermanöver auf Mallorca im Dunkeln einrichten.

Auf Yacht.de findet man aktuell die Meldung, daß nun doch ab 01.11.2012 Liegegebühren erhoben werden sollen. Die Anmeldung ist nach wie vor erforderlich.

Stand 10.2013


Inzwischen werden Gebühren für die Übernachtung erhoben. Diese staffeln sich sowohl nach der Länge des Bootes (bis 12m, 12-15m, 15-20m, 20-35m) als auch nach der Jahreszeit. So haben wir mit einem 46Fuß-Schiff im Okt. 2013 31,00 Euro bezahlt. Dies geht ausschließlich über das Internet. Bei uns war der Vercharterer so freundlich und hat die Reservierung vorgenommen und das Geld vorgestreckt. Ich hoffe, das folgender Link funktioniert, der direkt auf die Seite führt, auf der man die Reservierung interaktiv vornehmen kann. interaktive Reservierung Boje auf Cabrera Man muss English als Sprache und dann Mooring auswählen


[Bearbeiten] Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community