Cala di Volpe: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
Update 2015: Ich habe für einen Badestop vor der Bucht rechts neben dem grünen Molenfeuer vor dem mit weißen Bojen abgegrenzten Strand auf 6-8m geankert. Es gibt genug Sandflecken, allerdings auch einige Seegrasfelder. Das Wasser ist meiner Meinung nach ein wenig klarer als das in der Bucht. Ich habe 2 weiße und eine rote Boje gesehen, die nach Mooringbojen aussahen. Da an den Bojen keiner lag (aber viele vor Anker lagen) bin ich davon ausgegangen, das die Bojen kostenpflichtig sind. Wie die fetten gelben Mooringbojen, an denen die großen Luxusyachten liegen.
 
Update 2015: Ich habe für einen Badestop vor der Bucht rechts neben dem grünen Molenfeuer vor dem mit weißen Bojen abgegrenzten Strand auf 6-8m geankert. Es gibt genug Sandflecken, allerdings auch einige Seegrasfelder. Das Wasser ist meiner Meinung nach ein wenig klarer als das in der Bucht. Ich habe 2 weiße und eine rote Boje gesehen, die nach Mooringbojen aussahen. Da an den Bojen keiner lag (aber viele vor Anker lagen) bin ich davon ausgegangen, das die Bojen kostenpflichtig sind. Wie die fetten gelben Mooringbojen, an denen die großen Luxusyachten liegen.
 +
 +
(Oktober 2019) Keine Mooringbojen, nahezu menschenleer, nur gelegentliches Vorbeituckern zweier älterer Angler sowie einen Wasserskifahrer. Guter sandiger Ankergrund vor Westufer knapp 5m Wassertiefe.
  
 
== Bilder ==
 
== Bilder ==

Aktuelle Version vom 13. November 2019, 17:53 Uhr


Inhaltsverzeichnis


Koordinaten: 41° 5.075' N, 009° 32.418' E


Die schöne Bucht vor dem gleichnamigen 5*Hotel ist wirklich zu empfehlen. Man liegt sehr geschützt auf 3 m Tiefe und findet feinstem Sand zum Ankern. Auf die beiden Unterwasserfelsen in der Mitte der Bucht ist zu achten, da sie nicht immer mit Seezeichen versehen sind. Im westlichen Teil begrenzt eine weiße Bojenkette das Ankerfeld. Hier toben sich die Wasserskifahrer aus.

In der Hochsaison (Ende Juli bis Ende August) rasen viele Motorboote durch die Bucht um ihre Eigner von und zum Hotel zu bringen. Im übrigen ist das Hotel ein echter Schicki-Micki-Treffpunkt. Hier werden die Reichen und Schönen dieser Welt regelmäßig gesehen.

Update 2015: Ich habe für einen Badestop vor der Bucht rechts neben dem grünen Molenfeuer vor dem mit weißen Bojen abgegrenzten Strand auf 6-8m geankert. Es gibt genug Sandflecken, allerdings auch einige Seegrasfelder. Das Wasser ist meiner Meinung nach ein wenig klarer als das in der Bucht. Ich habe 2 weiße und eine rote Boje gesehen, die nach Mooringbojen aussahen. Da an den Bojen keiner lag (aber viele vor Anker lagen) bin ich davon ausgegangen, das die Bojen kostenpflichtig sind. Wie die fetten gelben Mooringbojen, an denen die großen Luxusyachten liegen.

(Oktober 2019) Keine Mooringbojen, nahezu menschenleer, nur gelegentliches Vorbeituckern zweier älterer Angler sowie einen Wasserskifahrer. Guter sandiger Ankergrund vor Westufer knapp 5m Wassertiefe.

[Bearbeiten] Bilder

[Bearbeiten] Weblinks

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community