Cascais

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Version vom 21. Oktober 2014, 06:58 Uhr von Hbachmann (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Marina de Cascais - Liegeplätze für Transityachten im südwestlichen Hafenbecken
Die Karte wird geladen …

Die Marina de Cascais ist bekannt für guten Service und hohe Preise. Im September 2014 kostete die Übernachtung für ein 44 ft-Boot 57,20 € - eine Flasche Wein als Willkommensgruß mit inbegriffen. Weitere Services werden nach Preisliste extra berechnet - z.B. Nutzung der Heli-Plattform 150,00€. Dafür ist die Nutzung des WLAN gratis und es funktioniert wirklich super auch an den Liegeplätzen.

Die Anfahrt ist relativ unkompliziert und auch bei höherem Seegang möglich.

Wer keinen Strom oder Wasser braucht, kann auch gut in der Bucht NO-lich der Marina-Einfahrt ankern. Das Dingi ist am Anleger der Fischereigenossenschaft gut aufgehoben, vorausgesetzt es stört dort nicht. Hier ist man praktisch schon mitten im Ort.

Größere Einkäufe macht man am besten im Cascais Shopping Center am Bahnhof.

Cascais ist ein Vorort von Lissabon mit lebhaftem Tourismus. Im romantischen Ortszentrum sind abends die Restaurants gut gefüllt und es herrscht ein lebhaftes Treiben. Im Vergleich zu vielen anderen Orten in Portgual fällt der gute Erhaltungszustand auch der kleinen, alten Häuser auf.


In früheren Zeiten haben sich die wohlhabenden Bürger Lissabons noble Residenzen hierhergebaut. Deshalb kann man heute viele schöne Jugendstil-Villen bewundern, manche sind schon richtige Schlößchen. Nicht alle finden jedoch eine angemessene Verwendung und stehen leer.

Cascais ist mit einer Zuglinie an Lissabon angebunden, die am Tejo entlang verläuft.


Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide Erste Schritte
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community