Emsmündung: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Reviere)
K (Entbingt)
 
Zeile 9: Zeile 9:
 
| zoom=10
 
| zoom=10
 
| service=openlayers
 
| service=openlayers
| layers=osm-mapnik, bing-hybrid, osm-oseam, osm-oseam-cemt
+
| layers=osm-mapnik, osm-oseam, osm-oseam-cemt
 
}}
 
}}
  

Aktuelle Version vom 7. November 2017, 23:09 Uhr


Inhaltsverzeichnis

Die Karte wird geladen …


[Bearbeiten] Reviere

Die äußere Emsmündung ist ein weites Seerevier, das ausschließlich mit seegehenden Booten und Yachten befahren werden sollte. Sie ist Grenzgewässer zwischen Deutschland und den Niederlanden. Von Borkum bis nach Papenburg kann die Ems von Seeschiffen und mit stehendem Mast befahren werden. Durch die Nähe zur zeitweise dichten Seeschifffahrt empfiehlt sich die Ausrüstung mit DSC Funkgerät und AIS. Sportboote sind verpflichtet bei jedem Wetter einen wirksamen Radarreflektor zu fahren. Segelfahrzeuge sollen die Hilfsmaschine standby halten. Es sind Neben den KVR die

zu beachten.

"In Bearbeitung" (hg)

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide weiterempfehlen
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community