Gilleleje: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
(entbingt (Karte somit reaktiviert))
(Erweiterung und Aktualisierung 2020)
 
Zeile 10: Zeile 10:
 
| layers=osm-mapnik,  osm-oseam, osm-oseam-cemt
 
| layers=osm-mapnik,  osm-oseam, osm-oseam-cemt
 
}}
 
}}
 +
 +
{| border="0" cellpadding="5" cellspacing="0"
 +
|width=110px valign=top|
 +
{| border="0" cellpadding="1" cellspacing="1"
 +
|[[Image:Hafen_tiefe20.png|width=32 height=32|Tiefgang 3.0 Meter]]<br>
 +
|-
 +
|[[Image:Hafen_strom.png|width=32 height=32|Stromversorgung]]
 +
|[[Image:Hafen_wasser.png|width=32 height=32|Wasseranschluss]]
 +
|-
 +
|[[Image:Hafen_wlan.png|width=32 height=32|WLAN]]
 +
|[[Image:Hafen_bewirtung.png|width=32 height=32|Viele Gaststätten am Hafen]]
 +
|[[Image:Hafen_muell.png|width=32 height=32|Müllentsorgung]]
 +
|-
 +
|[[Image:Hafen_wc.png|width=32 height=32|WC]]
 +
|[[Image:Hafen_dusche.png|width=32 height=32|Duschmöglichkeit]]
 +
|-
 +
|[[Image:Hafen_einkauf.png|width=32 height=32|Einkaufsmöglichkeit]]
 +
|-
 +
|[[Image:Hafen_kanister.png|width=32 height=32|Diesel]]
 +
|
 +
|}
 +
|valign=top|
 +
[[Bild:Hafeneinfahrt mit Parkplatzsuchverkehr.jpg|thumb|500px|Hafeneinfahrt mit Parkplatzsuchverkehr]]
 +
[[Bild: Yachthafen 2.jpg|thumb|500px|Yachthafen. Im Hintergrund der Ruderclub]]
 +
[[Bild: Päckchen im Fischereihafen.jpg|thumb|500px|Päckchenlieger im Fischerhafen]]
  
 
'''Gilleleje''' ist ein Ort mit mittelgroßem Fischerei- und Sportboothafen am südlichen [[Kattegat]] und am nördlichsten Punkt von [[Seeland]], nahe dem nördlichen Eingang zum [[Øresund]].
 
'''Gilleleje''' ist ein Ort mit mittelgroßem Fischerei- und Sportboothafen am südlichen [[Kattegat]] und am nördlichsten Punkt von [[Seeland]], nahe dem nördlichen Eingang zum [[Øresund]].
  
Hafengebühr für 37-Fuß-Schiff 180 DKR (2009)
+
Der Hafen ist geteilt in einen östlichen und einen westlichen Teil. Dazwischen liegt die recht große Werft.
 +
Der Ostteil ist ausschließlich Yachthafen mit insgesamt 4 großen Stegen und Heckpfählen. Hier liegen sehr viele Einheimische, sodass man mit vielen roten Schildern rechnen muss. Die Pfähle stehen sehr unterschiedlch weit auseinander (von 2,80 m - 4,50 m). Die Boxenbreite ist in der Mitte der Box am Steg angezeigt. An den Stegköpfen gibt es Querstege, an denen man gut längsseits liegen kann.
 +
 
 +
Der Westteil besteht aus nördlichem und südlichem Becken. Im nördlichen Becken liegen nur Fischer, im südlichen kleinere Fischer und Yachten bunt durcheinander. Hier liegt man im Päckchen, man kann aber auch mit Heckanker festmachen. Der Untergrund ist gut.
 +
 
 +
Hafengeldtautomat und Sanitäranlagen gibt es sowohl im Westhafen (beim Hafenkontor) als auch im Osthafen (beim Segelclub bzw. an der Molenwurzel).
 +
 
 +
Bei der Werft gibt es einen Bootsmotorenservice (Volvo Penta).
 +
 
 +
Hafengebühr für 35-Fuß-Schiff 200 DKR (2020). Die Hafengebühren werden nach Breite berechnet.
  
 
Wer sein Schiff an den Stegen im östlichen Hafenbecken festmacht, sollte eine Fußmatte auslegen oder Schuhe wechseln: auf dem Weg zu den Duschen und in den Ort sammelt die Crew ziemlich sicher Sand ein.
 
Wer sein Schiff an den Stegen im östlichen Hafenbecken festmacht, sollte eine Fußmatte auslegen oder Schuhe wechseln: auf dem Weg zu den Duschen und in den Ort sammelt die Crew ziemlich sicher Sand ein.

Aktuelle Version vom 2. August 2020, 16:23 Uhr


Koordinaten: 56°07'45.4"N, 012°18'40.1"E

Die Karte wird geladen …
Tiefgang 3.0 Meter
Stromversorgung Wasseranschluss
WLAN Viele Gaststätten am Hafen Müllentsorgung
WC Duschmöglichkeit
Einkaufsmöglichkeit
Diesel
Hafeneinfahrt mit Parkplatzsuchverkehr
Yachthafen. Im Hintergrund der Ruderclub
Päckchenlieger im Fischerhafen

Gilleleje ist ein Ort mit mittelgroßem Fischerei- und Sportboothafen am südlichen Kattegat und am nördlichsten Punkt von Seeland, nahe dem nördlichen Eingang zum Øresund.

Der Hafen ist geteilt in einen östlichen und einen westlichen Teil. Dazwischen liegt die recht große Werft. Der Ostteil ist ausschließlich Yachthafen mit insgesamt 4 großen Stegen und Heckpfählen. Hier liegen sehr viele Einheimische, sodass man mit vielen roten Schildern rechnen muss. Die Pfähle stehen sehr unterschiedlch weit auseinander (von 2,80 m - 4,50 m). Die Boxenbreite ist in der Mitte der Box am Steg angezeigt. An den Stegköpfen gibt es Querstege, an denen man gut längsseits liegen kann.

Der Westteil besteht aus nördlichem und südlichem Becken. Im nördlichen Becken liegen nur Fischer, im südlichen kleinere Fischer und Yachten bunt durcheinander. Hier liegt man im Päckchen, man kann aber auch mit Heckanker festmachen. Der Untergrund ist gut.

Hafengeldtautomat und Sanitäranlagen gibt es sowohl im Westhafen (beim Hafenkontor) als auch im Osthafen (beim Segelclub bzw. an der Molenwurzel).

Bei der Werft gibt es einen Bootsmotorenservice (Volvo Penta).

Hafengebühr für 35-Fuß-Schiff 200 DKR (2020). Die Hafengebühren werden nach Breite berechnet.

Wer sein Schiff an den Stegen im östlichen Hafenbecken festmacht, sollte eine Fußmatte auslegen oder Schuhe wechseln: auf dem Weg zu den Duschen und in den Ort sammelt die Crew ziemlich sicher Sand ein.

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community