Hörnum: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 6: Zeile 6:
 
Den Hörnumer Hafen erreicht man von See kommend über das Fahrwasser "Vortrapptief".
 
Den Hörnumer Hafen erreicht man von See kommend über das Fahrwasser "Vortrapptief".
  
Spätestens bei den Tonnen 7 - 8 sollte man wegen der Sände ("Jungnamensand") das Fahrwasser streng einhalten.
+
Spätestens bei den Tonnen 7 - 8 muss man wegen der Sände ("Jungnamensand") das Fahrwasser streng einhalten.
  
  
Zeile 13: Zeile 13:
 
[[Datei:HoernumPano.jpg|framed|center|Eine leichte Pier, die von Links in den Hafen hineinragte, war offenbar baufällig und wurde weggenommen. Rechts die Bootshalle des Clubs, links daneben, das Clubhaus und die sanitären Anlagen.]]
 
[[Datei:HoernumPano.jpg|framed|center|Eine leichte Pier, die von Links in den Hafen hineinragte, war offenbar baufällig und wurde weggenommen. Rechts die Bootshalle des Clubs, links daneben, das Clubhaus und die sanitären Anlagen.]]
  
Der Hafen bietet Platz für größere Boote. Ausflugsschiffe (Adler), Behördenfahrzeuge (Zollkreuzer "Kniepsand") und (Muschel-)Fischer können an den Piers liegen.
+
Der Hafen bietet Platz für größere Boote. Ausflugsschiffe [http://www.adler-schiffe.de/fahrplaene/ab-sylt/insel-amrum.html (Adler)], Behördenfahrzeuge (Zollkreuzer "Kniepsand") und (Muschel-)Fischer können an den Piers liegen.
  
Das Seenotrettungsboot "Horst Heiner Kneten" ist hier stationiert.
+
Das Seenotrettungsboot "Horst Heiner Kneten" ist hier stationiert.<br/>
 
+
Das Rettungsboot der DGzRS ist nicht ständig besetzt, kann aber durch "Bremen Rescue" schnell aktiviert werden. Es gibt auch eine örtliche telefonische Direktwahl:
Häufig beobachtet, die [[http://www.zucker-yachting.de/ Yacht "Sunny"]].
+
  
 +
Häufig beobachtet, die [[http://www.zucker-yachting.de/ Yacht "Sunny"]].<br/>
 
Diese hatte ihren Platz an der leichten Pier, die weggenommen wurde und nun an der Außenmole liegt.
 
Diese hatte ihren Platz an der leichten Pier, die weggenommen wurde und nun an der Außenmole liegt.
  
Zeile 35: Zeile 35:
 
<br/>
 
<br/>
  
Die Stege des Yachtclubs liegen im geschützten, hinteren, nördlichen Teil.
+
Die Stege des Yachtclubs liegen im geschützten, hinteren, nördlichen Teil.<br/>
 +
20 Liegeplätze für Boote bis 15 m stehen zur Verfügung.<br/>
 +
Die Pontonanlage ist von Alu-Bau mit vielen individuellen Veränderungen.<br/>
 +
Auch mit den Laufflächen wurde, wie ich es von ZuHause kenne, experimentiert.<br/>
 +
Hier ist die ideale Lösung noch nicht gefunden.
  
Liegeplätze an Schwimmstegen, Wasser und Stromanschlüsse gibt es auf Stegen, die nachts gut ausgeleuchtet sind.<br/>
+
Wasser und Stromanschlüsse gibt es auf Stegen, die nachts gut ausgeleuchtet sind.<br/>
 
Gäste liegen zwischen den Booten des SYC und an einem Gästesteg längsseits.
 
Gäste liegen zwischen den Booten des SYC und an einem Gästesteg längsseits.
  
20 Liegeplätze für Boote bis 15 m stehen zur Verfügung. Kosten: 1,50 € pro Meter und Tag. Strom-Tagespauschale 1,50 €. WLan gegen Gebühr.
 
  
Im Clubhaus sind die sanitären Anlagen, Waschmaschine und Trockner.
+
Liegeplatzgebühren sind in der Homepage des Clubs veröffentlicht.<br/>
 +
1,50 € pro Meter und Tag.<br/>
 +
Für mein "bis 10 m-Boot" waren 15 € LIegegeld + 3 € für Strom fällig.
 +
 
 +
Es sind zahlreiche Steckdosen mit 230 V-Landstroman den Stegen.<br/>
 +
Für die Benutzung werden 3 € pro Tag fällig. - Ein Spitzenwert für die Häfen der Deutsche Bucht<br/>
 +
Als sich Gastlieger über den hohen Preis beschwerten, wurde kostenfreies Internet draufgesattelt.<br/>
 +
Der Internet-Zugang funktionierte einwandfrei mit 4 von 5 Balken ohne jegliche Anmeldung.
 +
 
 +
Die sanitären Anlagen sind per Code zugänglich, der den Gastliegern am Steg bekannt gemacht wird.<br/>
 +
Das funktioniert einwandfrei.<br/>
 +
Die sanitären Anlagen sind allerdings "in die Jahre gekommen".
  
 
Der Sylter Yachtclub, gegründet 1958, hat derzeit 140 Mitglieder mit 64 Sportbooten.<br/>
 
Der Sylter Yachtclub, gegründet 1958, hat derzeit 140 Mitglieder mit 64 Sportbooten.<br/>
Zeile 49: Zeile 63:
  
 
Tidenhub ca. 2,00 m. Die Wassertiefe im Sportboothafen beträgt bei NW 1,50 m, in den hinteren Bereichen auch weniger.
 
Tidenhub ca. 2,00 m. Die Wassertiefe im Sportboothafen beträgt bei NW 1,50 m, in den hinteren Bereichen auch weniger.
 
  
  
Zeile 76: Zeile 89:
 
[http://www.zucker-yachting.de/ Charterunternehmen der Yacht "Sunny"]<br/>
 
[http://www.zucker-yachting.de/ Charterunternehmen der Yacht "Sunny"]<br/>
 
[http://www.sylter-catamaran-club.de/index.php?option=com_content&view=section&layout=blog&id=7&Itemid=68  Catamaran-Segelschule]<br/>
 
[http://www.sylter-catamaran-club.de/index.php?option=com_content&view=section&layout=blog&id=7&Itemid=68  Catamaran-Segelschule]<br/>
[http://www.budersand.de/ Budersand]
+
[http://www.budersand.de/ Budersand]<br/>
 +
[http://www.adler-schiffe.de/fahrplaene/ab-sylt/insel-amrum.html Adler-Schiffe]
  
  

Version vom 13. Oktober 2014, 17:59 Uhr



Inhaltsverzeichnis

Ansteuerung

Den Hörnumer Hafen erreicht man von See kommend über das Fahrwasser "Vortrapptief".

Spätestens bei den Tonnen 7 - 8 muss man wegen der Sände ("Jungnamensand") das Fahrwasser streng einhalten.


Hafen

Eine leichte Pier, die von Links in den Hafen hineinragte, war offenbar baufällig und wurde weggenommen. Rechts die Bootshalle des Clubs, links daneben, das Clubhaus und die sanitären Anlagen.

Der Hafen bietet Platz für größere Boote. Ausflugsschiffe (Adler), Behördenfahrzeuge (Zollkreuzer "Kniepsand") und (Muschel-)Fischer können an den Piers liegen.

Das Seenotrettungsboot "Horst Heiner Kneten" ist hier stationiert.
Das Rettungsboot der DGzRS ist nicht ständig besetzt, kann aber durch "Bremen Rescue" schnell aktiviert werden. Es gibt auch eine örtliche telefonische Direktwahl:

Häufig beobachtet, die [Yacht "Sunny"].
Diese hatte ihren Platz an der leichten Pier, die weggenommen wurde und nun an der Außenmole liegt.


Sylter Yacht Club

Die Sportbootanlage des Yachtclubs. Dahinter das feine Golfhotel "Budersand"
Die "Horst Heiner Kneten". An der Außenmole die "Sunny"

Sylter Yachtclub e. V.
Am Kai
25997 Hörnum
Tel: (0 46 51) 88 02 74

Die Stege des Yachtclubs liegen im geschützten, hinteren, nördlichen Teil.
20 Liegeplätze für Boote bis 15 m stehen zur Verfügung.
Die Pontonanlage ist von Alu-Bau mit vielen individuellen Veränderungen.
Auch mit den Laufflächen wurde, wie ich es von ZuHause kenne, experimentiert.
Hier ist die ideale Lösung noch nicht gefunden.

Wasser und Stromanschlüsse gibt es auf Stegen, die nachts gut ausgeleuchtet sind.
Gäste liegen zwischen den Booten des SYC und an einem Gästesteg längsseits.


Liegeplatzgebühren sind in der Homepage des Clubs veröffentlicht.
1,50 € pro Meter und Tag.
Für mein "bis 10 m-Boot" waren 15 € LIegegeld + 3 € für Strom fällig.

Es sind zahlreiche Steckdosen mit 230 V-Landstroman den Stegen.
Für die Benutzung werden 3 € pro Tag fällig. - Ein Spitzenwert für die Häfen der Deutsche Bucht
Als sich Gastlieger über den hohen Preis beschwerten, wurde kostenfreies Internet draufgesattelt.
Der Internet-Zugang funktionierte einwandfrei mit 4 von 5 Balken ohne jegliche Anmeldung.

Die sanitären Anlagen sind per Code zugänglich, der den Gastliegern am Steg bekannt gemacht wird.
Das funktioniert einwandfrei.
Die sanitären Anlagen sind allerdings "in die Jahre gekommen".

Der Sylter Yachtclub, gegründet 1958, hat derzeit 140 Mitglieder mit 64 Sportbooten.

Der Hafen ist Tidenunabhängig und die Zufahrt ist auch für größere Schiffe bei Niedrigwasser möglich.

Tidenhub ca. 2,00 m. Die Wassertiefe im Sportboothafen beträgt bei NW 1,50 m, in den hinteren Bereichen auch weniger.


An Land

Motorenservice und Schiffstechnik auf der Insel.

Einkaufsmöglichkeit für Lebensmittel im EDEKA-Supermarkt.

Gastronomie wegen des Tourismus reichlich vorhanden.

Ein langer Sandstrand erstreckt sich im Westen der Insel Sylt, aber auch auf der Ostseite direkt beim Hafen gibt es einen schönen Strand für Familien.

Hier befindet sich eine Segelschule, die mit Hobie-Katamaranen schult, sowie eine Surfschule.

Alle 20 Minuten fährt ein Bus zu den anderen Inselorten ab. Das Busunternehmen der Insel

Am Hafen ist ein Gebäude auffällig: Das Golf und Wellnesshotel "Budersand"


Weblinks

Die WSA-Seite des Hafens
Eine steuerbare Webcam vom Leuchtturm
Charterunternehmen der Yacht "Sunny"
Catamaran-Segelschule
Budersand
Adler-Schiffe

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community