IJsselmeer: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Hafentipps für das IJsselmeer)
K (Überblick)
Zeile 7: Zeile 7:
  
  
Das '''IJsselmeer''' ist wohl das beliebteste niederländische Segelrevier. Es bietet eine Vielfalt netter Orte und Städtchen, so dass problemlos ein ganzer Törn dort verbracht werden kann, ohne dass Langeweile entsteht. Wem das nicht reicht, der kann auch Törns in die [[Waddenzee]] und Nordsee unternehmen, zum Beispiel nach [[Texel]] oder [[Vlieland]].
+
Das '''IJsselmeer''' ist wohl das beliebteste niederländische Segelrevier. Es bietet eine Vielfalt netter Orte und Städtchen, so dass problemlos ein ganzer Törn dort verbracht werden kann, ohne dass Langeweile entsteht. Wem das nicht reicht, der kann auch Törns in die [[Waddenzee]] und Nordsee unternehmen, zum Beispiel nach [[Texel]], [[Vlieland]] oder [[Terschelling]].
  
 
Anspruchsvoller ist die Rundung der nordholländischen Halbinsel, aber in einem Wochentörn bequem zu bewältigen. Hier verlässt man das IJsselmeer in die [[Waddenzee]], passiert [[Den Helder]] und segelt entlang der Nordseeküste nach [[IJmuiden]]. Von dort aus kann man über einen Kanal, vorbei an [[Amsterdam]] in das [[Markermeer]] schleusen, um von dort aus wieder zurück ins IJsselmeer zu kommen.
 
Anspruchsvoller ist die Rundung der nordholländischen Halbinsel, aber in einem Wochentörn bequem zu bewältigen. Hier verlässt man das IJsselmeer in die [[Waddenzee]], passiert [[Den Helder]] und segelt entlang der Nordseeküste nach [[IJmuiden]]. Von dort aus kann man über einen Kanal, vorbei an [[Amsterdam]] in das [[Markermeer]] schleusen, um von dort aus wieder zurück ins IJsselmeer zu kommen.
  
Zum Norden hin ist das IJsselmeer mit einem Damm von der [[Waddenzee]] abgegrenzt. Zwei Schleusen erlauben die Passage: [[Kornwerderzand]] im Osten und [[Den Oever]] im Westen. Für einen Törn in die Waddenzee sollte man unbedingt - wenn erforderlich - die Tidennavigation vertiefen und sich im Vorfeld mit den Gezeitenständen und den Strömungskarten auseinandersetzen. Vorsicht natürlich auch bei schwerem Wetter, wo sich in der Waddenzee gefährliche Wellen aufbauen können.
+
Im Norden wird das IJsselmeer durch den [[Abschlußdeich]] 
 +
([http://nl.wikipedia.org/wiki/Afsluitdijk Afsluitdijk (Wikipedia NL)]) von der [[Waddenzee]] getrennt. Zwei Schleusen erlauben die Passage:  
 +
* [[Kornwerderzand]] im Osten und  
 +
* [[Den Oever]] im Westen.  
  
Zum Süden hin grenzt das IJsselmeer an das [[Markermeer]], welches wiederum mit einem Damm abgegrenzt ist. Schleusen ist in [[Enkhuizen]] und [[Lelystad]] möglich.
+
Für einen Törn in die Waddenzee sollte man unbedingt - wenn erforderlich - die Tidennavigation vertiefen und sich im Vorfeld mit den Gezeitenständen und den Strömungskarten auseinandersetzen. Vorsicht natürlich auch bei schwerem Wetter, da sich in der Waddenzee gefährliche Wellen (Wind gegen Strom!) aufbauen können.
  
Das Wetter am IJsselmeer ist ähnlich zu dem an der Nordseeküste, die Winde sind durch die Landabdeckung aber geringfügig schwächer. Gefährlich kann das IJsselmeer bei stärkeren Winden werden. Aufgrund der geringen Wassertiefe (ca. 4 m) baut sich schnell eine kurze, steile See auf. Besondere Erwähnung verdient in diesem Zusammenhang die langgezogene Flachstelle [[Vrouwezand]] (vor der Nordküste zwischen [[Stavoren]] und [[Lemmer]]). Vrouwezand ist durch Tonnen begrenzt - was man keinesfalls ignorieren sollte. Trotzdem besteht die Gefahr, bei westlichen bis südwestlichen Winden (die häufig vorkommen) auf dem Weg zwischen Stavoren und Enkhuizen in eine Legerwallposition zu geraten und dort hineingetrieben zu werden. Daher sollte man das Wetter immer im Auge haben, insbesondere, weil Wetterumschwünge vergleichsweise kurzfristig eintreten können.
+
Im Süden wird das IJsselmeer durch einen Damm ([[Houtribdijk]]) vom [[Markermeer]] getrennt. Die Passage ist bei
 +
* [[Enkhuizen]] ([[Naviduct]] - nur für Sportboote), ([[Krabbersgatsluis]], nur für Berufsschifffahrt) und bei
 +
* [[Lelystad]] ([[Houtribsluizen]]) möglich.
 +
 
 +
Das Wetter am IJsselmeer ist ähnlich zu dem an der Nordseeküste, die Winde sind durch die Landabdeckung aber geringfügig schwächer. Gefährlich kann das IJsselmeer bei stärkeren Winden werden. Aufgrund der geringen Wassertiefe (ca. 4 m) baut sich schnell eine kurze, steile See auf.  
 +
 
 +
Besondere Erwähnung verdient in diesem Zusammenhang die langgezogene Flachstelle [[Vrouwezand]] vor der Küste zwischen [[Stavoren]] und [[Lemmer]]. [[Vrouwezand]] ist durch Tonnen gekennzeichnet - was man keinesfalls ignorieren sollte. Trotzdem besteht die Gefahr, bei westlichen bis südwestlichen Winden (die häufig vorkommen) auf dem Weg zwischen Stavoren und Enkhuizen in eine Legerwallposition zu geraten und dort hineingetrieben zu werden. Daher sollte man das Wetter immer im Auge haben, insbesondere, weil Wetterumschwünge vergleichsweise kurzfristig eintreten können.
  
 
Zu Beginn des Jahres 2006 wurde die Betonnung des IJsselmeeres umfassend geändert. Karten älteren Datums sind daher unbrauchbar.
 
Zu Beginn des Jahres 2006 wurde die Betonnung des IJsselmeeres umfassend geändert. Karten älteren Datums sind daher unbrauchbar.

Version vom 8. März 2010, 05:04 Uhr


Koordinaten: 52°51'55"N 005°15'46"E Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: 52°51'55"N 005°15'46"E.Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: 52°51'55"N 005°15'46"E.


Inhaltsverzeichnis

Überblick

Übersichtskarte IJsselmeer, Markermeer und Waddenzee


Das IJsselmeer ist wohl das beliebteste niederländische Segelrevier. Es bietet eine Vielfalt netter Orte und Städtchen, so dass problemlos ein ganzer Törn dort verbracht werden kann, ohne dass Langeweile entsteht. Wem das nicht reicht, der kann auch Törns in die Waddenzee und Nordsee unternehmen, zum Beispiel nach Texel, Vlieland oder Terschelling.

Anspruchsvoller ist die Rundung der nordholländischen Halbinsel, aber in einem Wochentörn bequem zu bewältigen. Hier verlässt man das IJsselmeer in die Waddenzee, passiert Den Helder und segelt entlang der Nordseeküste nach IJmuiden. Von dort aus kann man über einen Kanal, vorbei an Amsterdam in das Markermeer schleusen, um von dort aus wieder zurück ins IJsselmeer zu kommen.

Im Norden wird das IJsselmeer durch den Abschlußdeich (Afsluitdijk (Wikipedia NL)) von der Waddenzee getrennt. Zwei Schleusen erlauben die Passage:

Für einen Törn in die Waddenzee sollte man unbedingt - wenn erforderlich - die Tidennavigation vertiefen und sich im Vorfeld mit den Gezeitenständen und den Strömungskarten auseinandersetzen. Vorsicht natürlich auch bei schwerem Wetter, da sich in der Waddenzee gefährliche Wellen (Wind gegen Strom!) aufbauen können.

Im Süden wird das IJsselmeer durch einen Damm (Houtribdijk) vom Markermeer getrennt. Die Passage ist bei

Das Wetter am IJsselmeer ist ähnlich zu dem an der Nordseeküste, die Winde sind durch die Landabdeckung aber geringfügig schwächer. Gefährlich kann das IJsselmeer bei stärkeren Winden werden. Aufgrund der geringen Wassertiefe (ca. 4 m) baut sich schnell eine kurze, steile See auf.

Besondere Erwähnung verdient in diesem Zusammenhang die langgezogene Flachstelle Vrouwezand vor der Küste zwischen Stavoren und Lemmer. Vrouwezand ist durch Tonnen gekennzeichnet - was man keinesfalls ignorieren sollte. Trotzdem besteht die Gefahr, bei westlichen bis südwestlichen Winden (die häufig vorkommen) auf dem Weg zwischen Stavoren und Enkhuizen in eine Legerwallposition zu geraten und dort hineingetrieben zu werden. Daher sollte man das Wetter immer im Auge haben, insbesondere, weil Wetterumschwünge vergleichsweise kurzfristig eintreten können.

Zu Beginn des Jahres 2006 wurde die Betonnung des IJsselmeeres umfassend geändert. Karten älteren Datums sind daher unbrauchbar.

Hafentipps für das IJsselmeer

Enkhuizen

Makkum

Hindeloopen

Medemblik

Andijk

Stavoren

Workum

Lemmer

Lelystad

Hoorn

Natuurhaven De Kreupel

Urk

Törnberichte

Pfingsten 2006
Stationen: Lelystad, Stavoren, Enkhuizen, Hoorn

Regatten

Weblinks

Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community