Junkön

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.
Version vom 1. August 2023, 17:11 Uhr von Christian S (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Kategorie:Marina {{Navigation|Seegebiet=Ostsee > Bottenviken|Politisch=Europa > Schweden > Norrbotten}} {{Koordinate|M|65.4556_N_022.4035_E|65.4556° N 022.4035° E}} {|cellpadding="0" cellspacing="0" style="border: 1px solid #999999; padding: 0px 0px 0px 0px; position:relative; margin-right: 2em; margin-bottom: 2em;" |- | {{#display_map: |centre=65.4556, 22.4035 |width=600 |height=300 |resizable=yes |zoom=14 |servi…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Koordinaten: 65.4556° N 022.4035° E


Die Karte wird geladen …


Ansteuerung

Auf der Insel sind einige Fischer aktiv. Man muss also mit Netzen rechnen. Die gesamte Westseite derInsel ist militärische Sperrzone. Im Sommerist das Schiessfeld Junkön aber oft passierbar. Infos: https://www.forsvarsmakten.se/sv/organisation/norrbottens-flygflottilj-f-21/f-21s-skjutfalt-och-avlysningar/#/area/junkon

Beschreibung

An der Nordwestseite der Mole legt direkt neben der Einfahrt das Turistenboot "Symfoni" an. Im Hafenbecken ist es ausser an den Rändern 2.5m tief. Direkt nach der Einfahrt rechts liegt ganz hinten der Fischer. Die Plätze zwischen Auslegern sind für Dauerlieger vorgesehen. Die Liegeplätze am Schwimmsteg im Süden des Hafens sind die besten. Hier gibt es Strom und Wasser, sowie den besten Sonnenuntergang. Bei nordwestlichen Winden kann es aber Schwell leicht in diesen Bereich des Hafenbeckens stehen. Zwischen den ehemaligen Fischerhütten und dem Schwimmsteg im westlichen Teil bleibt nicht viel Platz für Manöver. Besonders dann, wenn wie oft beidseitig dicke Motorboote aus Luleå liegen. Gegen Norden wird es für tiefgehende Segelboote irgendwann knapp. Theoretisch kann man auch vor der Sauna liegen, aber diese ist stark frequentiert. Man würde sich wohl keine Freunde machen.

Der Hafen ist in der Hochsaison beliebt und oft voll. Er ist schön gelegen. Im Norden findet man eine alte Windmühle mit erhaltener Holzmechanik. seit 2020 wird sie allerdings restauriert und war auch 2023 nicht wirklich zugänglich. Im Hafen selbst gibt es ein kleines Boots- und Bootsmotorenmuseum. Auf den umliegenden Grillplätzen wird abends grilliert.

Infos: https://www.bottenviken.se/junkon-lulea