Kanal von Korinth: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Auf Fotografierverbot hingewiesen.)
(Bezahlsteg: Bild)
 
Zeile 52: Zeile 52:
 
Image:KanalKorinth4.jpg|Im Kanal unter den Brücken
 
Image:KanalKorinth4.jpg|Im Kanal unter den Brücken
 
Image:KanalKorinth5.jpg|Einfahrt in den Kanal von Isthmia (E) kommend, links der Anleger der Kanalverwaltung
 
Image:KanalKorinth5.jpg|Einfahrt in den Kanal von Isthmia (E) kommend, links der Anleger der Kanalverwaltung
 +
Image:KanalvonkorinthIsthmiaSteg.JPG|Kontrollturm und Bezahlsteg im Osten des Kanals.
 
</gallery>
 
</gallery>
  

Aktuelle Version vom 18. Juni 2019, 16:04 Uhr


Koordinaten: 37° 55.97'N, 022° 58.54' E


Der Kanal von Korinth

Der Kanal von Korinth verbindet den Golf von Korinth bei Korinth bzw. Poseidonia mit dem Saronischen Golf bei Isthmia, und trennt das griechische Festland vom Peloponnes. Der Kanal ist knapp 3 sm (6,3 km) lang, mindestens 21 m breit, 8 m tief, und schneidet bis zu 60 m durch den Isthmus von Korinth. Der Kanal ist seit 1893 mit Unterbrechungen in Betrieb.

Für die Durchfahrt durch den Kanal gelten folgende Regeln:

  • Der Kanal operiert 24 Stunden an 7 Tagen die Woche, ausgenommen Dienstag von 06:00 bis 18:00 Uhr (Wartung)
  • Für die Durchfahrt ist eine Genehmigung von "Canal Control" auf VHF Kanal 11 einzuholen. Während der gesamten Durchfahrt ist Hörbereitschaft zu halten.
  • Alle Fahrzeuge sollen sich 72, 24, 6 und 3 Stunden vor der Ankunft per E-Mail an "corinth_canal@periandros.gr" für die Durchfahrt unter Angabe folgender Informationen anmelden:
    • a) Name und Nationalität des Schiffes
    • b) Heimathafen und Registernummer
    • c) Art des Schiffes
    • d) Vollen Namen des Schiffsführers
    • e) Name und Anschrift des Schiffseigners
    • f) Herkunftshafen
    • g) Zielhafen
    • h) Maximale Breite und Länge
    • i) Maximaler Tiefgang
    • j) Anzahl der Crewmitglieder
    • k) Anzahl Passagiere
    • l) Menge und Art von Ladung und Ballast
  • Die Einfahrt in den Kanal ist nur nach ausdrücklicher Freigabe gestattet. Diese wird in den letzten Jahren nur mehr per Funk gegeben. Es soll zwar noch ein visuelles Kontrollsystem geben (Licht- beziehungsweise Flaggensignale), aber das ist in den letzten Jahren offenbar nicht mehr in Verwendung.
  • Während einer allfälligen Wartezeit ist auf beiden Seiten vor der Kanaleinfahrt zu ankern. Die Einfahrten sind dabei gut freizuhalten. Die Benützung der Molen an beiden Seiten ist nur in Ausnahmefällen (Poseidonia) bzw. zur Entrichtung der Kanalgebühr (Isthmia) gestattet.
  • Die höchstzulässige Geschwindigkeit im Kanal beträgt 6 kn.
  • Die Einfahrten in den Kanal sind auf beiden Seiten befeuert, also jeweils grün an Stb und rot an Bb für einfahrende Schiffe

Wartezeiten können durch die oben angegebenen Voranmeldungen weitestgehend minimiert werden. Gegebenenfalls gibt der Kanalbetreiber auch Vorinformationen über optimale Ankunftszeiten für die Passage. Der Verfasser ist 2009 bisher vier mal durch den Kanal gefahren, und die maximale Wartezeit hat 10 Minuten betragen.

Die Kanalpassage ist kostenpflichtig. Für ein 46 ft-Boot fielen im April 2009 € 213,96 an. Die Kanalgebühr ist im Büro der Kanalverwaltung in Isthmia zu entrichten.

Am Kai der Hafenverwaltung können aus Tankwagen Kraftstoff und Wasser gebunkert werden.

[Stand Mai 2009]

Achtung - photographieren der westlichsten halben Seemeile des Nordufers am Korinth-seitigen Ende ist untersagt (und ernsthaft strafbewehrt), da sich dort eine Militäreinrichtung befindet[1] - auch wenn die Schilder etwas in die Jahre gekommen zu sein scheinen!

[Bearbeiten] Links

http://www.hafenfuehrer.at/ion/text/106f.htm / Im Kanal

  • Wikipedia - Kanal von Korinth in der Wikipedia
  • aedik - Seite des Kanalbetreibers mit Gebührentabellen in engl. Sprache

[Bearbeiten] Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community