Bearbeiten von „Kastelorizo“

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Du bearbeitest diese Seite unangemeldet. Wenn du sie abspeicherst, wird deine aktuelle IP-Adresse in der Versionsgeschichte aufgezeichnet und ist damit unwiderruflich öffentlich einsehbar.
Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 1: Zeile 1:
{{Navigation|Seegebiet=[[Mittelmeer]] > [[Levantisches Meer]] > Golf von Kastellorizo|Politisch=[[Europa]] > [[Griechenland]] > [[Südliche Ägäis]] > Megisti}}
+
{{Navigation|Seegebiet=[[Mittelmeer]] > [[Ägäis]]> [[Dodekanes]]|Politisch=[[Europa]] > [[Griechenland]] > <br/>[[Südliche Ägäis]] > [[Rhodos]]}}
 
{{Koordinate|U|36_8.989_N_029_35.434_E|36° 08.99'N, 029° 35.43' E|Megisti}}
 
{{Koordinate|U|36_8.989_N_029_35.434_E|36° 08.99'N, 029° 35.43' E|Megisti}}
  
'''Kastellorizo''' oder, immer häufiger verschliffen zu '''Kastelorizo''' (griech. Καστελλόριζο beziehungsweise Καστελόριζο), auch '''Megisti''' (griech. Μεγίστη, türk. Meis) genannt, liegt gegenüber [[Kaş]] vor der türkischen Südküste. Sehr sehenswert, dort scheint die Welt zu Ende zu sein!
+
'''Kastelorizo''' oder '''Kastellorizo''' (griech. Καστελόριζο beziehungsweise Καστελλόριζο), auch '''Megisti''' (griech. Μεγίστη, türk. Meis) genannt, liegt gegenüber [[Kaş]] vor der türkischen Küste. Wenn die Bevölkerung unter 85 Köpfe fällt, geht die Insel an die Türkei. Sehr sehenswert, dort scheint die Welt zu Ende zu sein!
  
 
[[Bild:Meis.JPG|thumb|400px|right|Hafen Kastelorizo aus Nordost]]
 
[[Bild:Meis.JPG|thumb|400px|right|Hafen Kastelorizo aus Nordost]]
Zeile 16: Zeile 16:
 
}}
 
}}
  
Die Ansteuerung von Westen ist einfach, es ist jedoch auf die Nähe der türkischen Grenze zu achten. Man halte sich gut auf griechischer Seite. Sobald man die Nordspitze der Insel umfahren hat, sieht man bereits den Hafen in einer Entferung von rund 1 sm offen vor sich liegen. Aus Osten kommend wäre es eigentlich richtig, die östlich von Kastelorizo liegende Insel Strongyli (definitiv die südöstlichste Insel Griechenlands) als Grenzlinie mit einzubeziehen. Man peilt von Strongyli aus die nordöstlichste Spitze von Kastelorizo an. Als Marke dient eine Burgruine. Das Seegebiet vor Kastelorizo ist aber derart mit Felsen gesegnet, dass eine gute Seekarte und ein Ausguck notwendig sind. Bei Nacht ist diese Strecke nicht sicher zurückzulegen. Navigatorisch der sicherste Weg ist die nördliche Route näher am türkischen Festland. Man schwenkt erst nach Süden ein, wenn die letzte der vorgelagerten türkischen Inseln gut achteraus ist. Zwischen diesen beiden Fahrvarianten gibt es mit der nötigen Vorsicht genügend Alternativen zwischen den Inselchen durch.   
+
Die Ansteuerung von Westen ist einfach, es ist jedoch an die Nähe der türkischen Grenze zu achten. Man halte sich gut auf griechischer Seite. Sobald man die Nordspitze der Insel umfahren hat, sieht man bereits den Hafen in einer Entferung von rund 1 sm offen vor sich liegen. Aus Osten kommend wäre es eigentlich richtig, die östlich von Kastelorizo liegende Insel Stroggyli (definitiv die südöstlichste Insel Griechenlands) als Grenzlinie mit einzubeziehen. Man peilt von Stronggyli aus die nordöstlichste Spitze von Kastelorizo an. Als Marke dient eine Burgruine. Das Seegebiet vor Kastelorizo ist aber derart mit Felsen gesegnet, dass eine gute Seekarte und ein Ausguck notwendig sind. Bei Nacht ist diese Strecke nicht sicher zurückzulegen. Navigatorisch der sicherste Weg ist die nördliche Route näher am türkischen Festland. Man schwenkt erst nach Süden ein, wenn die letzte der vorgelagerten türkischen Inseln gut achteraus ist. Zwischen diesen beiden Fahrvarianten gibt es mit der nötigen Vorsicht genügend Alternativen zwischen den Inselchen durch.   
  
Die Ansteuerung des Hafens selbst ist problemlos. Die Anlegeplätze für Yachten sind im Südostteil des Hafens, westlich und östlich der kurzen Pier, direkt vor den Tavernen. Man legt idealerweise mit Buganker auf rund 5 Meter Wassertiefe und mit Heckleinen an den Pollern an. Im südwestlichen und westlichen Teil des Hafens liegen die einheimischen Boote. Außerdem ist das Wasser im westlichen Teil flach und mit Steinen durchsetzt. Die Fähre legt am Anleger im östlichen Teil an. Das Hafenamt, welches man braucht falls man von der Türkei kommend einklariren will, ist in der nordöstlichen Ecke des Hafens.  
+
Die Ansteuerung des Hafens selbst ist problemlos. Die Anlegeplätze für Yachten sind im Südostteil des Hafens, westlich und östlich der kurzen Pier, direkt vor den Tavernen. Man legt idealerweise mit Buganker auf rund 5 Meter Wassertiefe und mit Heckleinen an den Pollern an. Im südwestlichen und westlichen Teil des Hafens liegen die einheimischen Boote. Ausserdem ist das Wasser im westlichen Teil flach und mit Steinen durchsetzt. Die Fähre legt am Anleger im östlichen Teil an. Das Hafenamt, welches man braucht falls man von der Türkei kommend einklariren will, ist in der nordöstlichen Ecke des Hafens.  
  
 
Das Städchen selbst strahlt geruhsamen griechischen Charme aus, auch wenn einige Gebäude etwas vernachlässigt ausschauen. Zugleich sieht man aber überall Renovationsbemühungen. Alles in allem ein sehr schöner Platz, an dem man abseits von Massentourismus entspannen kann. Bars und Tavernen gibt es vor allem an der Süd- und Ostseite des Hafens. Die Versorgung mit Wasser und Lebensmittel ist eingeschränkt, genauso ist Treibstoff knapp. Immerhin muss Kastelorizo weitgehend vom rund 70 sm entfernten Rhodos aus versorgt werden. Es gibt allerdings eine gute nachbarschaftliche Beziehung zwischen Kastelorizo und dem knapp 4 sm entfernten türkischen [[Kaş]]. Eine Fährverbindung zwischen den beiden Ortschaften ermöglicht eine weitgehend problemlose nationenübergreifende Versorgung.   
 
Das Städchen selbst strahlt geruhsamen griechischen Charme aus, auch wenn einige Gebäude etwas vernachlässigt ausschauen. Zugleich sieht man aber überall Renovationsbemühungen. Alles in allem ein sehr schöner Platz, an dem man abseits von Massentourismus entspannen kann. Bars und Tavernen gibt es vor allem an der Süd- und Ostseite des Hafens. Die Versorgung mit Wasser und Lebensmittel ist eingeschränkt, genauso ist Treibstoff knapp. Immerhin muss Kastelorizo weitgehend vom rund 70 sm entfernten Rhodos aus versorgt werden. Es gibt allerdings eine gute nachbarschaftliche Beziehung zwischen Kastelorizo und dem knapp 4 sm entfernten türkischen [[Kaş]]. Eine Fährverbindung zwischen den beiden Ortschaften ermöglicht eine weitgehend problemlose nationenübergreifende Versorgung.   
Zeile 36: Zeile 36:
 
Als Alternative eignet sich Ormos Mandraki, eine Bucht östlich des Hafens. Zu beachten ist, dass die Durchfahrt zwischen Kastelorizo und der vorgelagerten Insel Psoradia wegen geringer Wassertiefen nicht möglich ist. Man halte sich an der westlichen Seite der Bucht und achte auf die Wassertiefen. Im östlichen Teil gibt es bis weit hinaus Unterwasserfelsen.
 
Als Alternative eignet sich Ormos Mandraki, eine Bucht östlich des Hafens. Zu beachten ist, dass die Durchfahrt zwischen Kastelorizo und der vorgelagerten Insel Psoradia wegen geringer Wassertiefen nicht möglich ist. Man halte sich an der westlichen Seite der Bucht und achte auf die Wassertiefen. Im östlichen Teil gibt es bis weit hinaus Unterwasserfelsen.
  
Die unbewohnte Insel Ro, rund 5 sm westlich von Kastelorizo bietet je nach Windlage zwei Buchten an. Die kleinere Bucht im Norden der Insel ist erwartungsgemäß bei Nordwinden mäßig geeignet. Die größere südliche Bucht bietet wunderbare, ruhige und großzügige Ankerplätze in unterschiedlichen Wassertiefen. Keine Versorgung.
+
Die unbewohnte Insel Ro, rund 5 sm westlich von Kastelorizo bietet je nach Windlage zwei Buchten an. Die kleinere Bucht im Norden der Insel ist erwartungsgemäss bei Nordwinden mässig geeignet. Die grössere südliche Bucht bietet wunderbare, ruhige und grosszügige Ankerplätze in unterschiedlichen Wassertiefen. Keine Versorgung.
  
 
== Bildergalerie ==
 
== Bildergalerie ==

Bitte beachten Sie, dass alle Beiträge zu SkipperGuide von anderen Mitwirkenden bearbeitet, geändert oder gelöscht werden können. Reichen Sie hier keine Texte ein, falls Sie nicht wollen dass diese ohne Einschränkung geändert werden können.


Für alle erfassten Texte gelten die Lizenzbestimmungen von SkipperGuide. Mit Speichern Ihres Textes stimmen Sie den Lizenzbestimmungen zu.


Sie bestätigen hiermit auch, dass Sie diese Texte selbst geschrieben haben oder diese von einer gemeinfreien Quelle kopiert haben. ÜBERTRAGEN SIE OHNE GENEHMIGUNG KEINE URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZTEN INHALTE!

Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide Erste Schritte
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community