Langballigau

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Version vom 12. Juli 2018, 01:13 Uhr von Frank aus Kiel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Die Karte wird geladen …

Langballigau ist ein schöner, ruhiger Yacht- und Fischereihafen, der von Im-Jaich betrieben wird. Hier liegen neben den Yachten, der DGzRS und einem Zollschiff die Boote der Nebenerwerbsfischer. Die Fischer verkaufen ihren Fang direkt im Hafen. Es gibt sanitäre Einrichtungen auf beiden Seiten des Hafens, wovon die auf der Hafenmeisterseite moderner ist. Beide sind jedoch sauber. Kostenloses WLAN über den Hafenmeister.

Tipp: Fisch essen im Odinfischer (direkt neben dem Hafenmeisterbüro). Frisch gezapftes Bier bei Sonnenuntergang ist in "LA" ein wirklicher Genuss. Brötchen gibt es morgens auf dem benachbarten Campingpltz. Wer Einkaufen oder Geld holen möchte, muss gut zu Fuß sein. Lanballig ist einige km entfernt.


[Bearbeiten] Ansteuerung

Die Ansteuerung ist bei Tag und Nacht möglich, die Richtfeuerlinie von 177° sichert eine ausreichende Wassertiefe für Sportboote.


[Bearbeiten] Weblinks

Yachtclub Langballigau



Verwaltung
Social Net
Google AdWords
Segelbekleidung, Ölzeug online kaufen
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community