Lavezzi: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „'N. “ durch „'N, “)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Navigation|Seegebiet = [[Mittelmeer]] > [[Tyrrhenisches Meer]]|Politisch = [[Europa]] > [[Frankreich]] > [[Korsika]]}}
 
{{Navigation|Seegebiet = [[Mittelmeer]] > [[Tyrrhenisches Meer]]|Politisch = [[Europa]] > [[Frankreich]] > [[Korsika]]}}
  
{{Koordinate|U|41_20.459N_9_15.280E|41°20.459'N, 009°15.280'E Iles Lavezzi in OSeaM}}
+
{{Koordinate|U|41_20.459N_9_15.280E|41°20.459'N, 009°15.280'E}}
  
 
Die ''Lavezzi''-Inseln sind ein paar kleine Inseln an der Südspitze [[Korsika]]s nahe der Strasse von [[Bonifacio]]. Auf Lavezzi steht ein Denkmal für ein im Sturm (Mistral Winter 1855) untergegangenes Segelschiff (Sémilante) der französischen Marine, sowie 2 Friedhöfe für die Ertrunkenen Seeleute und Soldaten dieses Truppentransporters des Krim-Krieges.
 
Die ''Lavezzi''-Inseln sind ein paar kleine Inseln an der Südspitze [[Korsika]]s nahe der Strasse von [[Bonifacio]]. Auf Lavezzi steht ein Denkmal für ein im Sturm (Mistral Winter 1855) untergegangenes Segelschiff (Sémilante) der französischen Marine, sowie 2 Friedhöfe für die Ertrunkenen Seeleute und Soldaten dieses Truppentransporters des Krim-Krieges.

Version vom 16. Dezember 2013, 14:41 Uhr


Koordinaten: 41°20.459'N, 009°15.280'E


Die Lavezzi-Inseln sind ein paar kleine Inseln an der Südspitze Korsikas nahe der Strasse von Bonifacio. Auf Lavezzi steht ein Denkmal für ein im Sturm (Mistral Winter 1855) untergegangenes Segelschiff (Sémilante) der französischen Marine, sowie 2 Friedhöfe für die Ertrunkenen Seeleute und Soldaten dieses Truppentransporters des Krim-Krieges.

Die Ankerplätze in Buchten mit smaragdgrünem Wasser sind wunderschön, aufgrund der Enge ist ihre Anzahl jedoch sehr begrenzt. Cala Lazzarina ist wunderbar und die am einfachsten anzusteuernde Bucht: etwa 30 m E der Pyramide de la Semillante auf den höchsten Felsgipfel ca. 20° zuhalten und nach dem letzten ca. 3m hohen Fels vor dem Strand nach W in den Ankerplatz einsteuern. Ankern auf 3-4m.

Cala di Ghiuncu ist weniger gut geschützt. Wegen dem Fels in der Mitte auf der E-Seite einfahren.

Cala della Chiesa nur bei E-Lage. Direkt nach E und dann hinter den Fels rechts mit Landleine. Ist allerdings etwas eng, dafür schön!

Cala di u Grecu kein Problem, aber nicht aufregend. Und zudem landen die Ausflugsschiffe bei W-Lage hier ihre Touristen aus.

Weiter nach N auf der E-Seite besser nicht versuchen, ausser man hat einen guten Ausguck am Bug. Da gibt es einen Stein, der je nach Karte oder Navi anders platziert ist. Dafür ist er schön bunt von den diversen Antifoulings.

Bei unsicherem Wetter sollte man auf Lavezzi nicht übernachten. Nachts sollte man auf keinen Fall anfahren. Und bestimmt NICHT zwischen Lavezzi und Cavallo durch!

Die Lavezzi-Inseln werden oft von Ausflugsbooten aus Korsika angefahren. Dann ist es mit der Ruhe vorbei.

Cala Lazarina von N - die Einfahrt ist etwas links vom linken Bildrand
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community