Le Marin: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „"N “ durch „"N, “)
K (Port of Entry: Linkstyle verbessert, RS)
 
(5 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
|centre=14.467261,-60.85
 
|centre=14.467261,-60.85
|type=hybrid
+
| service=openlayers
 +
| layers=osm-mapnik, osm-oseam, osm-oseam-cemt 
 
|zoom=13
 
|zoom=13
 
|height=500
 
|height=500
Zeile 16: Zeile 17:
  
 
= Port of Entry =  
 
= Port of Entry =  
Marin ist Port of Entry. Für das Ein- und Ausklarieren ist der Zoll ("Douane") zuständig, direkt in der Marina, geöffnet täglich von 7 h  - 12.30 h. Dort hängt auch meist ein aktueller Wetterbericht aus.
+
Marin ist Port of Entry. Der französische Zoll hat das Ein- und Ausklarieren für Yachten zum Teil "outgesourct".
  
Im Büro befinden sich Computerarbeitsplätze, an denen das notwendige Formular online auszufüllen und auszudrucken ist. Es empfielt sich einen USB-Stick dabei zu haben, zwei Exceldateien können als Kopie mitgenommen werden und vereinfacht das ein- und ausklarieren durch Import der Dateien in anderen französischen Überseedepartements. An Wochenenden ist der Andrang erheblich und es kann dauern bis ein Arbeitsplatz frei wird. Keine Gebühren.
+
In Marin erfolgt das Ein- und Ausklarieren in der Capitainerie - im neuen Teil der Marina. Geöffnet Montag - Samstag von 8.00 h  - 17.30 h, Sonntags und an Feiertagen von 8.00 h - 12.30 h. Die Kosten betragen € 5.00 (Öffnungszeiten und Gebühren Stand März 2016).
  
Die beiden Dateien via docs.google.com zum download (jeweils ~ 20 kb)
+
Im Büro befinden sich mehrere Computerarbeitsplätze, an denen das notwendige Formular auszufüllen und auszudrucken ist. Es ist nicht zwingend, dass der Skipper dies persönlich erledigt. Es ist sinnvoll einen USB-Stick dabei zu haben, zwei Exceldateien können als Kopie mitgenommen werden und vereinfachen das Ein- und Ausklarieren durch Import der Dateien bei erneuter Ein- oder Ausreise oder in anderen französischen Überseedepartements. An Wochenenden ist der Andrang erheblich und es kann dauern bis ein Arbeitsplatz frei wird.  
für die Personen/für die Crew: [https://docs.google.com/fileview?id=0B4O01NFtjIjENDVlNjY5Y2UtYzg5Ni00NzVlLWE2MWEtNThmNGNjMmJhYmNi&hl=de]
+
für die Yacht: [https://docs.google.com/fileview?id=0B4O01NFtjIjEMTU3MWExOGItY2RjOC00ZDdjLTg2MDktMDAwYjQxMjUyMTkw&hl=de]
+
  
 +
Hier die beiden Dateien via docs.google.com zum download (jeweils ~ 20 kb) [https://docs.google.com/fileview?id=0B4O01NFtjIjENDVlNjY5Y2UtYzg5Ni00NzVlLWE2MWEtNThmNGNjMmJhYmNi&hl=de für die Personen/die Crew] und  [https://docs.google.com/fileview?id=0B4O01NFtjIjEMTU3MWExOGItY2RjOC00ZDdjLTg2MDktMDAwYjQxMjUyMTkw&hl=de für die Yacht]
  
Wenn der Abend vorher zu lang war, kann es passieren, dass der Beamte auch mal erst um 8 h oder 1/2 9 Uhr sein Büro aufsperrt. Im Gegensatz zu St. Lucia und St. Vincent & the Grenadines wird beim Einklarieren die Clearence des letzten Hafens nicht kontrolliert!
+
Im Gegensatz zu St. Lucia, Grenada, Domenica und St. Vincent & the Grenadines wird beim Einklarieren die Clearance des letzten Hafens nicht kontrolliert!
  
 
= Einkauf =
 
= Einkauf =
Zeile 34: Zeile 34:
  
 
= Internet, Kommunikation =
 
= Internet, Kommunikation =
In der Marina besteht ein WLAN-Netz und in der Nähe mehrere Internetcafés. In der Mango Bar als Service kostenloser WLAN-empfang. Handyempfang nach GSM-Standard, also bei entsprechender Karte alle europäischen Anbieter. Roaming-Gebühren aber erheblich teurer als in Frankreich selbst, auch nach der Preissenkung in 2008. Wenn man vor oder nach dem Chartertörn einige Tage auf Martinique verbringt - es lohnt sich den Charme der Karibik kombiniert mit einem europäischen Rahmen zu erleben - sollte man eine Prepaidkarte erwerben. Die großen Anbieter sind DIGICEL und ORANGE Caraibe. Shops in Marin bzw. neben Chez Annette.
+
In der Marina besteht ein WLAN-Netz und in der Nähe mehrere Internetcafés, in der Mango Bar als Service kostenloser WLAN-Empfang. Der Mobilfunkempfang (GSM, UMTS, LTE?) ist gut ausgebaut, die Roaming-Gebühren für deutsche Mobilfunkverträge entsprechen denen in Europa (in 2016). Je nach Nutzungshäufigkeit lohnt möglicher Weise der Erwerb einer lokalen Prepaidkarte. Die großen Anbieter sind DIGICEL und ORANGE Caraibe. Shops in Marin bzw. neben Chez Annette.
  
  
Zeile 50: Zeile 50:
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
* http://portmarin.com/ - Homepage des Hafens Le Marin (englisch und französisch)
+
* http://www.marina-martinique.fr/en/ - Homepage des Hafens Le Marin (englisch und französisch)
* http://www.portmarin.com/portmarin/planChenal.asp - Link zu Plan Hafeneinfahrt
+
 
  
  

Aktuelle Version vom 18. Februar 2019, 11:08 Uhr


Koordinaten: 014°28'8.19"N, 60°51'58.27"W

Dieser Artikel ist ein "Stub". Du bist herzlich eingeladen, ihn zu erweitern.
Anregungen für Struktur und Inhalt eines Artikels gibt es unter SkipperGuide:Muster.

Inhaltsverzeichnis

Größter Yachthafen/Marina auf Martinique mit kompletten Versorgungsmöglichkeiten. Basis aller großen Vercharterer und meist gewählter Ausgangspunkt für Chartertörns in die Grenadinen.


Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Port of Entry

Marin ist Port of Entry. Der französische Zoll hat das Ein- und Ausklarieren für Yachten zum Teil "outgesourct".

In Marin erfolgt das Ein- und Ausklarieren in der Capitainerie - im neuen Teil der Marina. Geöffnet Montag - Samstag von 8.00 h - 17.30 h, Sonntags und an Feiertagen von 8.00 h - 12.30 h. Die Kosten betragen € 5.00 (Öffnungszeiten und Gebühren Stand März 2016).

Im Büro befinden sich mehrere Computerarbeitsplätze, an denen das notwendige Formular auszufüllen und auszudrucken ist. Es ist nicht zwingend, dass der Skipper dies persönlich erledigt. Es ist sinnvoll einen USB-Stick dabei zu haben, zwei Exceldateien können als Kopie mitgenommen werden und vereinfachen das Ein- und Ausklarieren durch Import der Dateien bei erneuter Ein- oder Ausreise oder in anderen französischen Überseedepartements. An Wochenenden ist der Andrang erheblich und es kann dauern bis ein Arbeitsplatz frei wird.

Hier die beiden Dateien via docs.google.com zum download (jeweils ~ 20 kb) für die Personen/die Crew und für die Yacht

Im Gegensatz zu St. Lucia, Grenada, Domenica und St. Vincent & the Grenadines wird beim Einklarieren die Clearance des letzten Hafens nicht kontrolliert!

[Bearbeiten] Einkauf

Als große Charterbasis alle Einkaufsmöglichkeiten, sei es direkt an der Marina, oder wenige Minuten entfernt. Die Vercharterer bieten meist einen Bestellservice gegen entsprechenden Aufpreis, ansonsten für die größeren Mengen an Lebensmittel und Getränken empfiehlt sich der Leaderprice (Supermarktkette) oder das kleine Einkaufscenter "Chez Annette". Obst und Gemüse am Markt direkt an der Marina.

Für den typischen Chartertörn in die Grenadinen empfiehlt es sich die Vorräte an Grundnahrungsmitteln und Getränken in Marin einzukaufen. Dies ist preislich und von der Auswahl eindeutig die beste Möglichkeit, europäischer Standard.


[Bearbeiten] Internet, Kommunikation

In der Marina besteht ein WLAN-Netz und in der Nähe mehrere Internetcafés, in der Mango Bar als Service kostenloser WLAN-Empfang. Der Mobilfunkempfang (GSM, UMTS, LTE?) ist gut ausgebaut, die Roaming-Gebühren für deutsche Mobilfunkverträge entsprechen denen in Europa (in 2016). Je nach Nutzungshäufigkeit lohnt möglicher Weise der Erwerb einer lokalen Prepaidkarte. Die großen Anbieter sind DIGICEL und ORANGE Caraibe. Shops in Marin bzw. neben Chez Annette.








[Bearbeiten] Weblinks

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide Erste Schritte
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community