Lohals

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.
Version vom 1. Juni 2024, 20:28 Uhr von MarkusP (Diskussion | Beiträge) (Aktualisierung 2024)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Koordinaten: 55°08.1'N, 010°54.1'E


Lohals an der Nord-West-Spitze Langelands hat zwei Häfen, den Yachthafen und und gleich daneben der alte Fischereihafen. Idyllischer ist der Fischereihafen.

Kostenlos Fahrräder werden gestellt. Sehr empfehlenswert für den Einkauf beim Dagli Brugsen. Der Liegeplatz für ein 35 Fuss Boot im Mai 2024 betrug 175 DKK, es gibt ein "4 für 3" Angebot, also vier Tage liegen für dreimal zahlen.

Die Sanitäranlagen sind modern und gepflegt und liegen zwischen den beiden Häfen. Direkt an beiden Häfen gibt es Grillplätze und Kneipen. Es gibt die Möglichkeit Diesel und Benzin zu bunkern. Wer Lebensmittel bunkern will, muss einen längeren Fußmarsch zum Ostende des Dorfes in Kauf nehmen, dort gibt es eine Brugsen. Für diesen Zweck hat der Brugsen kleine Leiterwagen am Hafen stationiert. Der Bäcker im Ort (etwas abseits gelegen) hat hervorragendes Brot (sogar eines "deutsches" Roggenbrot).

Direkt nördlich des Hafens gibt es einen sehr schönen Wald - super für Spaziergänge, wenn nicht gerade Mückensaison ist.

Hinweis: Die Hafeneinfahrt des Yachthafens wurde verlegt (Stand August 2017)! Man steuert nun von Norden kommend in die Einfahrt, um dann in einem 180-Grad-Bogen an die bisherigen Stege zu gelangen. Die Hafenkarten sind vermutlich in den meisten Handbüchern veraltet!

Die Hafenbefeuerung besteht aus einem grünen und einem roten Festfeuer. An der Einfahrt sind mit roten und grünen Katzenaugen beklebte Poller, die die Rinne begrenzen. Die Wassertiefe beträgt im Yachthafen 2m.

Die Boxen sind relativ schmal. Mit unseren 3,70 Breite haben wir nur eine Box gefunden, die breit genug war (1. Steiger nach der Einfahrt). Die anderen 4 ausreichend breiten Boxen (am 2. Steiger) waren bereits belegt. Die Boxen an den anderen Steigern waren sämtlich zu schmal.

Nach dem Umbau gibt es zusätzlich Liegeplätze längsseits an der Innenseite der Mole. Findet man dort keinen Platz, sollte man mit breiteren Schiffen besser in der Fischereihafen gehen, der auch sehr gepflegt ist. Kleine Boote sollen unbedingt den Yachthafen nutzen.

Von Mitte Juni bis Ende August gibt es Freitags und Samstags Musik und Tanz im Hafen.

Weblinks

Bilder von Lohals