Marken: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Marken ist ein kleine Insel auf der Westseite des Markermeer, Monnikendamm und Volendamm vorgelagert. Seit den 50er Jahren ist die Insel über einen Damm mit dem Festland verbunden. <br />
+
Marken ist eine kleine Insel auf der Westseite des Markermeer, Monnikendamm und Volendamm vorgelagert. Seit den 50er Jahren ist die Insel über einen Damm mit dem Festland verbunden. <br />
  
 
Der Ort auf der Westseite der Insel besteht aus wenigen einfachen Häusern, um das Hafenbecken herum, einem Stadtkern mit Kirche und Museum und einigen kleinen schönen Gassen nordöstlich des Hafens. Außerdem gibt es ein kleines ansprechendes Hotel und ein Cafe unweit des Hafens. <br />
 
Der Ort auf der Westseite der Insel besteht aus wenigen einfachen Häusern, um das Hafenbecken herum, einem Stadtkern mit Kirche und Museum und einigen kleinen schönen Gassen nordöstlich des Hafens. Außerdem gibt es ein kleines ansprechendes Hotel und ein Cafe unweit des Hafens. <br />
 
  
 
Weniger als eine halbe Meile in der Nähe der Landstraße unweit des Parkplatzes für Besucher (nur Einheimische dürfen im Ort ihr Auto parken) findet man einen gut sortierten Supermarkt.<br />
 
Weniger als eine halbe Meile in der Nähe der Landstraße unweit des Parkplatzes für Besucher (nur Einheimische dürfen im Ort ihr Auto parken) findet man einen gut sortierten Supermarkt.<br />
Zeile 9: Zeile 8:
  
 
Aufgrund der Nähe zu Amsterdam - es gibt eine direkte Busverbindung - und wegen der Fahrgastschiffverbindung von Volendamm ist gerade am Wochenende und im Sommer mit vielen Besuchern zu rechnen. Wenn aber der letzte Bus die Insel über den Deich  verlassen und die letzte Fähre gegen 18 Uhr nach Volendam aufgebrochen und den Großteil der Besucher mitgenommen hat, dann wird es im Hafen ruhig und man spürt den Charme des alten Fischerdorfes.<br />
 
Aufgrund der Nähe zu Amsterdam - es gibt eine direkte Busverbindung - und wegen der Fahrgastschiffverbindung von Volendamm ist gerade am Wochenende und im Sommer mit vielen Besuchern zu rechnen. Wenn aber der letzte Bus die Insel über den Deich  verlassen und die letzte Fähre gegen 18 Uhr nach Volendam aufgebrochen und den Großteil der Besucher mitgenommen hat, dann wird es im Hafen ruhig und man spürt den Charme des alten Fischerdorfes.<br />
 
 
  
 
===Ansteuerung===<br />
 
===Ansteuerung===<br />

Version vom 1. November 2013, 16:49 Uhr

Marken ist eine kleine Insel auf der Westseite des Markermeer, Monnikendamm und Volendamm vorgelagert. Seit den 50er Jahren ist die Insel über einen Damm mit dem Festland verbunden.

Der Ort auf der Westseite der Insel besteht aus wenigen einfachen Häusern, um das Hafenbecken herum, einem Stadtkern mit Kirche und Museum und einigen kleinen schönen Gassen nordöstlich des Hafens. Außerdem gibt es ein kleines ansprechendes Hotel und ein Cafe unweit des Hafens.

Weniger als eine halbe Meile in der Nähe der Landstraße unweit des Parkplatzes für Besucher (nur Einheimische dürfen im Ort ihr Auto parken) findet man einen gut sortierten Supermarkt.

Für einen Spaziergang kann man den Leuchtturm auf der Ostseite der Insel als Ziel nutzen.

Aufgrund der Nähe zu Amsterdam - es gibt eine direkte Busverbindung - und wegen der Fahrgastschiffverbindung von Volendamm ist gerade am Wochenende und im Sommer mit vielen Besuchern zu rechnen. Wenn aber der letzte Bus die Insel über den Deich verlassen und die letzte Fähre gegen 18 Uhr nach Volendam aufgebrochen und den Großteil der Besucher mitgenommen hat, dann wird es im Hafen ruhig und man spürt den Charme des alten Fischerdorfes.

===Ansteuerung===

Der Hafen von Marken liegt geschützt auf der Westseite der Insel. Die Einfahrt zur Gouwzee zwischen Marken und dem Festland - die gleiche wie für Volendam oder Monnikendam - ist nur von Norden kommend möglich, sie ist gut betonnt. Am südlichen Ende des Fahrwassers gut zwei Meilen südlich der Einfahrt nach Volendam liegt der Hafen östlich direkt gegenüber Monikendam. Die Liegeplätze befinden sich nach Einfahrt in das Hafenbecken an Steuerbord gegenüber der Anlegestege für die Fahrgastschiffe; also sollte man bei Ablegen auf deren Manöver achten. Ansonsten ist der freundliche Hafenmeister meist schnell zur Stelle und weist eine passende Box zu.


===Bilder===

--Rancoon stew 14:34, 1. Nov. 2013 (UTC)

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
Segelbekleidung, Ölzeug online kaufen
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community