Neckar: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Schleusen und Stauhaltungen)
(Befahrensregeln)
Zeile 4: Zeile 4:
 
=== Der Neckar von Plochingen bis Mannheim ===
 
=== Der Neckar von Plochingen bis Mannheim ===
 
=== Befahrensregeln ===
 
=== Befahrensregeln ===
 +
 +
==== Fahrrinnnentiefe =====
 +
Die Fahrrinnentiefe von der Neckarmündung bis zur Schleude Feudenheim (km 6.1) entspricht der Fahrrinnentiefe des Rheins.
 +
Von der Schleuse Feudenheim bis zum Ende des Hafens in Plochingen beträgt die Fahrrinnentiefe 2.80 Meter.
 +
 
==== Höchstgeschwindigkeit ====
 
==== Höchstgeschwindigkeit ====
 
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf dem Neckar beträgt 18km/h über Grund. Ausgenommen hiervon sind die Kanäle der Stauhaltungen: Hier beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 14 km/h.
 
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf dem Neckar beträgt 18km/h über Grund. Ausgenommen hiervon sind die Kanäle der Stauhaltungen: Hier beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 14 km/h.
Zeile 16: Zeile 21:
 
von Treibgut noch einige Zeit gesperrt. Informieren Sie sich vor Fahrtantritt bei der
 
von Treibgut noch einige Zeit gesperrt. Informieren Sie sich vor Fahrtantritt bei der
 
nächsten Schleuse oder dem Wasser und Schifffahrtsamt.
 
nächsten Schleuse oder dem Wasser und Schifffahrtsamt.
 +
 +
==== Wasser- und Jetski ====
 +
Auf dem Neckar ist das Wasser- und Jetski fahren nur auf den freigegeben Flächen erlaubt:
 +
* zwischen Kraftwerk Altbach und Oberesslingen (km 196,8 - 198,8) Wasserski sonn- und feiertags ab 16 Uhr
 +
* zwischen Heinsheim unf Offenau (km 94,92 - 97,20) Wasserski sonntags ab 16 Uhr
 +
* Neckarsulm (km 107,50 - 107,80) Jetski
  
 
== Schleusen und Stauhaltungen ==
 
== Schleusen und Stauhaltungen ==

Version vom 3. Juni 2010, 10:44 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Vorbemerkungen

Der Neckar von der Quelle bis Plochingen

Der Neckar von Plochingen bis Mannheim

Befahrensregeln

Fahrrinnnentiefe =

Die Fahrrinnentiefe von der Neckarmündung bis zur Schleude Feudenheim (km 6.1) entspricht der Fahrrinnentiefe des Rheins. Von der Schleuse Feudenheim bis zum Ende des Hafens in Plochingen beträgt die Fahrrinnentiefe 2.80 Meter.

Höchstgeschwindigkeit

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf dem Neckar beträgt 18km/h über Grund. Ausgenommen hiervon sind die Kanäle der Stauhaltungen: Hier beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 14 km/h.

Hochwasser

Der Schleusenbetrieb wird bei Erreichen der jeweils maßgeblichen Hochwassermarke eingestellt. Innerhalb einer Stauhaltung zwischen zwei Schleusen, an denen der Betrieb aufgrund einer erreichten Hochwassermarke eingestellt wurde, ist die Schifffahrt verboten. In diesem Fall sind einmalige Fahrten um einen sicheren Liegeplatz zu erreichen, erlaubt. Nach dem Unterschreiten der Hochwassermarken bleibt die Schifffahrt regelmäßig aufgrund von Treibgut noch einige Zeit gesperrt. Informieren Sie sich vor Fahrtantritt bei der nächsten Schleuse oder dem Wasser und Schifffahrtsamt.

Wasser- und Jetski

Auf dem Neckar ist das Wasser- und Jetski fahren nur auf den freigegeben Flächen erlaubt:

  • zwischen Kraftwerk Altbach und Oberesslingen (km 196,8 - 198,8) Wasserski sonn- und feiertags ab 16 Uhr
  • zwischen Heinsheim unf Offenau (km 94,92 - 97,20) Wasserski sonntags ab 16 Uhr
  • Neckarsulm (km 107,50 - 107,80) Jetski

Schleusen und Stauhaltungen

Alle 27 Schleusen zwischen Plochingen und der Mündung in Mannheim verfügen über eine nutzbare Kammerlänge von 105 Metern. Um den Neckar für 135 m lange Schiffe befahrbar zu machen, wird an jeder Schleuse eine Kammer ausreichend verlängert. Darüber hinaus werden die alten Kammern saniert sowie einzelne Streckenabschnitte und Wendestellen ausgebaut. Die Verlängerung der Schleusen soll in den Jahren 2012 bis 2024 erfolgen.

Schleusenbenutzung

Soweit möglich haben Kleinfahrzeuge, die von Hand eingesetzt oder herausgehoben werden können, Bootsschleppen zu benutzen. Sofern wider Erwarten eine Bootsschleppe nicht betriebsbereit sein sollte, kann auch geschleust werden. Das Mitschleusen mit Fahrzeugen der Berufsschifffahrt ist wegen der Größe nicht immer möglich, so dass es zu Wartezeiten kommen kann.

Die Schleuse Feudenheim besitzt keine Bootsschleppe und Umtragemöglichkeit. An der Schleuse Schwabenheim muss in Höhe der Autobahnbrücke umgetragen werden, und das Boot im tieferliegenden Altneckar eingesetzt werden.

Übersicht

km Schleuse Höhe UKW Telefon
6,21 Feudenheim 10,0 20 0621-7186829
17,68 Schwabenheim 8,7 18 0621-7186821
26,1 Heidelberg 2,6 79 06221-3893620
30,86 Neckargemünd 3,90 81 06221-3893621
39,3 Neckarsteinach 4,70 82 06229-921520
47,74 Hirschhorn 5,30 18 06229-921521
61,43 Rockenau 6,00 20 06271-807620
72,21 Guttenbach 5,30 22 06271-807621

Tankstellen

Liegemöglichkeiten

Yachthäfen und Marinas

Wasserwanderrastplätze

Slipmöglichkeiten

Reiseberichte

Weitere Information

Literatur und Karten

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community