Strelasund

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.
Version vom 5. Juli 2023, 12:46 Uhr von Migration (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „layers=osm-mapnik, osm-oseam, osm-oseam-cemt“ durch „layers=OpenSeaMap, OpenStreetMap“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel ist ein "Stub". Du bist herzlich eingeladen, ihn zu erweitern.
Anregungen für Struktur und Inhalt eines Artikels gibt es unter SkipperGuide:Muster.


Als Strelasund bezeichnet man die Seegewässer um die Hansestadt Stralsund zwischen Rügen und dem Festland.

Im Strelasund ist insbesondere zur Heringssaison mit einem erheblichen Aufkommen an Angelbooten zu rechnen.

Für Segler sind die Öffnungszeiten der Ziegelgrabenbrücke bei Stralsund zu beachten.

Die Ansteuerung von Stralsund ist bei Nacht möglich, sollte jedoch wegen diverser unbeleuchteter Tonnen und Stellnetze vermieden werden.

Bei starkem Ostwind entsteht im Strelasund eine Welle.


Die Karte wird geladen …

Sportboothäfen

Altefähr

Barhöft

Neuhof

Stahlbrode

Neuer Schwimmsteg im Yachthafen neben dem Fähranleger. Schöne neue Sanitäranlagen. Leider gibt es offenbar einiges Gerangel zwischen kommunalem Hafen und privatem. Das führt u.a. dazu, dass wir kein Wasser tanken konnten.

  • Wassertankstelle
  • Liegegebühr 9,00€ (8m, Aug. 2014)

Ankerplätze