Thassos: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblinks)
K (Korrektur)
(Eine dazwischenliegende Version von einem Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Navigation|Seegebiet=[[Mittelmeer]] > [[Ägäis]] > [[Nördliche Ägäis und ostägäische Inseln|Ostägäische Inseln]]|Politisch=[[Europa]] > [[Griechenland]] > [[Nördliche Ägäis und ostägäische Inseln|Nordägäis]]}}
 
{{Navigation|Seegebiet=[[Mittelmeer]] > [[Ägäis]] > [[Nördliche Ägäis und ostägäische Inseln|Ostägäische Inseln]]|Politisch=[[Europa]] > [[Griechenland]] > [[Nördliche Ägäis und ostägäische Inseln|Nordägäis]]}}
 
{{Anmerkung|Die Besuche auf dieser Insel liegen bereits eine geraume Zeit zurück. Eine Auffrischung der Informationen wäre wünschenswert - helft mit!}}
 
{{Anmerkung|Die Besuche auf dieser Insel liegen bereits eine geraume Zeit zurück. Eine Auffrischung der Informationen wäre wünschenswert - helft mit!}}
 +
 +
{{TOCright}}
  
 
''Thassos'' (auch ''Thasos'', griechisch Θάσος) ist die nördlichste große Insel der Ägäis, liegt südöstlich der Stadt [[Kavala]], keine fünf Seemeilen vom Festland entfernt. Die verkehrstechnische Anbindung erfolgt zum größten Teil über die ständig pendelnden Autofähren von Thassos-Stadt zum am Festland direkt gegenüberliegenden Ort [[Keramoti]]. Trotz erheblicher Waldbrände ist diese Insel sehr grün, zuweilen fühlt man sich wie in deutschen Mittelgebirgen. Dabei tritt immer wieder der hell schimmernde Marmorboden zutage. Auf der Insel ist Tourismus ein starker Wirtschaftszweig, er ist jedoch fast ausschließlich auf Landurlauber ausgerichtet, Sportboote trifft man eher selten an.  
 
''Thassos'' (auch ''Thasos'', griechisch Θάσος) ist die nördlichste große Insel der Ägäis, liegt südöstlich der Stadt [[Kavala]], keine fünf Seemeilen vom Festland entfernt. Die verkehrstechnische Anbindung erfolgt zum größten Teil über die ständig pendelnden Autofähren von Thassos-Stadt zum am Festland direkt gegenüberliegenden Ort [[Keramoti]]. Trotz erheblicher Waldbrände ist diese Insel sehr grün, zuweilen fühlt man sich wie in deutschen Mittelgebirgen. Dabei tritt immer wieder der hell schimmernde Marmorboden zutage. Auf der Insel ist Tourismus ein starker Wirtschaftszweig, er ist jedoch fast ausschließlich auf Landurlauber ausgerichtet, Sportboote trifft man eher selten an.  
  
{{TOCright}}
+
{{#display_map:
 +
40.781354, 24.711685 ~Alter Hafen;
 +
40.780541, 24.705913 ~Neuer Hafen;
 +
40.603918, 24.739408 ~[[#Ormos Aliki|Or. Aliki]];
 +
40.857545, 24.700141 ~[[Keramoti]];
 +
| centre=40.700422,24.743958
 +
| zoom=10
 +
| width=450
 +
| height=350
 +
| service=openlayers
 +
| layers=osm-mapnik,  osm-oseam, osm-oseam-cemt
 +
| resizable = yes
 +
}}
  
{{TODO-Maps}}<googlemap lat="40.700422" lon="24.743958" type="map" zoom="10" width="450" height="350" scale="yes" overview="yes">
+
{{MaßstabGM}}
40.781354, 24.711685, Alter Hafen
+
40.780541, 24.705913, Neuer Hafen
+
40.603918, 24.739408, [[#Ormos Aliki|Or. Aliki]]
+
40.857545, 24.700141, [[Keramoti]]
+
</googlemap><small>Maßstab in Kilometer und Landmeilen</small>
+
  
 
== Häfen und Ankerplätze ==
 
== Häfen und Ankerplätze ==
Zeile 21: Zeile 30:
 
=== Thassos, Alter Hafen ===
 
=== Thassos, Alter Hafen ===
 
{{Koordinate|U|40.781354_N_24.711685_E|40° 46.88'N, 024° 42.70' E|Alter Hafen, Thassos}}
 
{{Koordinate|U|40.781354_N_24.711685_E|40° 46.88'N, 024° 42.70' E|Alter Hafen, Thassos}}
 
 
Dieser hübsche, gleich vor dem Ort gelegene Hafen wurde auch schon vor Fertigstellung des neuen Hafens vorwiegend von Fischern genutzt, die Fähren legten außerhalb an. Die Liegeplätze zur Stadt hin waren meist komplett belegt und teilweise wegen der geringen Wassertiefen für Segelboote nicht erreichbar, so blieb meist nur das Anlegen mit Buganker und Heckleinen an die nördliche Pier. Auch hier ist Vorsicht geboten, meist wird man einen großen Abstand einhalten müssen, so dass die üblichen Gangways oder Bordbretter nicht immer ausreichen, und man eventuell das Beiboot als Übersteighilfe einsetzen muss. Immerhin kann man von hier ein nettes Panorama des Hafenorts genießen und liegt ein wenig ab vom allgemeinen Trubel in der gerade in der Saison hoch frequentierten Stadt. Insgesamt ein sicherer und freundlicher Platz, wenn man sich mit entsprechender Vorsicht wegen der Neigung zur Versandung (davon ist bereits die Hafeneinfahrt betroffen) an einen Liegeplatz getastet hat. <ref>Besucht ??? [[alphafisch]]</ref>
 
Dieser hübsche, gleich vor dem Ort gelegene Hafen wurde auch schon vor Fertigstellung des neuen Hafens vorwiegend von Fischern genutzt, die Fähren legten außerhalb an. Die Liegeplätze zur Stadt hin waren meist komplett belegt und teilweise wegen der geringen Wassertiefen für Segelboote nicht erreichbar, so blieb meist nur das Anlegen mit Buganker und Heckleinen an die nördliche Pier. Auch hier ist Vorsicht geboten, meist wird man einen großen Abstand einhalten müssen, so dass die üblichen Gangways oder Bordbretter nicht immer ausreichen, und man eventuell das Beiboot als Übersteighilfe einsetzen muss. Immerhin kann man von hier ein nettes Panorama des Hafenorts genießen und liegt ein wenig ab vom allgemeinen Trubel in der gerade in der Saison hoch frequentierten Stadt. Insgesamt ein sicherer und freundlicher Platz, wenn man sich mit entsprechender Vorsicht wegen der Neigung zur Versandung (davon ist bereits die Hafeneinfahrt betroffen) an einen Liegeplatz getastet hat. <ref>Besucht ??? [[alphafisch]]</ref>
  
 
=== Ormos Aliki ===
 
=== Ormos Aliki ===
 
{{Koordinate|U|40.603918_N_24.739408_E|40° 36.24'N, 024° 44.36' E|Or. Aliki, Thassos}}
 
{{Koordinate|U|40.603918_N_24.739408_E|40° 36.24'N, 024° 44.36' E|Or. Aliki, Thassos}}
 
 
<ref name="af501"/>
 
<ref name="af501"/>
  
Zeile 33: Zeile 40:
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
http://www.hafenfuehrer.at/aegaeis2/text/052.htm / Die Situation
+
* [http://www.hafenfuehrer.at/aegaeis2/text/052.htm Die Situation]
 
* Reiseinformationen Thasos [https://de.wikivoyage.org/wiki/Thasos]
 
* Reiseinformationen Thasos [https://de.wikivoyage.org/wiki/Thasos]
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Thassos Umfangreicher Artikel in der deutschen Wikipedia]
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Thassos Umfangreicher Artikel in der deutschen Wikipedia]

Version vom 5. Januar 2020, 14:54 Uhr


Die Besuche auf dieser Insel liegen bereits eine geraume Zeit zurück. Eine Auffrischung der Informationen wäre wünschenswert - helft mit!

Inhaltsverzeichnis


Thassos (auch Thasos, griechisch Θάσος) ist die nördlichste große Insel der Ägäis, liegt südöstlich der Stadt Kavala, keine fünf Seemeilen vom Festland entfernt. Die verkehrstechnische Anbindung erfolgt zum größten Teil über die ständig pendelnden Autofähren von Thassos-Stadt zum am Festland direkt gegenüberliegenden Ort Keramoti. Trotz erheblicher Waldbrände ist diese Insel sehr grün, zuweilen fühlt man sich wie in deutschen Mittelgebirgen. Dabei tritt immer wieder der hell schimmernde Marmorboden zutage. Auf der Insel ist Tourismus ein starker Wirtschaftszweig, er ist jedoch fast ausschließlich auf Landurlauber ausgerichtet, Sportboote trifft man eher selten an.

Die Karte wird geladen …

Maßstab in Landmeilen (statute miles) beziehungsweise Fuß und in metrischen Maßen.

Häfen und Ankerplätze

Thassos, Neuer Hafen

Koordinaten: 40° 46.83'N, 024° 42.35' E


[1]

Thassos, Alter Hafen

Koordinaten: 40° 46.88'N, 024° 42.70' E

Dieser hübsche, gleich vor dem Ort gelegene Hafen wurde auch schon vor Fertigstellung des neuen Hafens vorwiegend von Fischern genutzt, die Fähren legten außerhalb an. Die Liegeplätze zur Stadt hin waren meist komplett belegt und teilweise wegen der geringen Wassertiefen für Segelboote nicht erreichbar, so blieb meist nur das Anlegen mit Buganker und Heckleinen an die nördliche Pier. Auch hier ist Vorsicht geboten, meist wird man einen großen Abstand einhalten müssen, so dass die üblichen Gangways oder Bordbretter nicht immer ausreichen, und man eventuell das Beiboot als Übersteighilfe einsetzen muss. Immerhin kann man von hier ein nettes Panorama des Hafenorts genießen und liegt ein wenig ab vom allgemeinen Trubel in der gerade in der Saison hoch frequentierten Stadt. Insgesamt ein sicherer und freundlicher Platz, wenn man sich mit entsprechender Vorsicht wegen der Neigung zur Versandung (davon ist bereits die Hafeneinfahrt betroffen) an einen Liegeplatz getastet hat. [2]

Ormos Aliki

Koordinaten: 40° 36.24'N, 024° 44.36' E

[1]

Quellen

  1. 1,0 1,1 Zuletzt besucht im Mai 2000 alphafisch
  2. Besucht ??? alphafisch

Weblinks

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community