Diskussion:Bordapotheke

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sehr wichtiges Thema!

Hallo Hbachmann,

ein sehr essentielles Thema hast du da angepackt (und zwar auch in einer überschaubaren Dimension, nämlich als medizinischer Laie), ich befasse mich da auch schon seit Jahren mit - und bekomme von den Damen und Herren Medizinern oft nur recht spärliche Rückmeldungen. Nichts destotrotz werde ich diesen Artikel weiterempfehlen, und mal gucken, vielleicht kommt ja was Konstruktives zurück!

Kleines Details: als Wundauflage empfielt sich natürlich nur STERILES Material - änderst du den Text?

LG --89.48.10.23 18:52, 9. Aug. 2008 (CEST)

Hallo Anonymous, nach 25 Jahren täglicher Praxis in der Wundversorgung bin ich zu der Einsicht gelangt, daß der Vorteil einer sterilen Wundauflage im Vergleich zu einer unsterilen im ambulanten Bereich allenfalls marginal ist. Erst recht an Bord eines Sportbootes spielen andere Faktoren für eine eventuelle Wundinfektion eine viel größere Rolle. Zum Beispiel die Keimdichte auf der Haut zum Zeitpunkt der Verletzung. Man denke nur an die häufigen Pyodermien bei Langzeitseglern! Bei meiner Empfehung habe ich auch den Kostenaspekt im Hinterkopf gehabt. Wenn jemand alle diese Artikel in der Apotheke kauft, kommt ein schönes Sümmchen zustande. Der Preisunterschied für steril/unsteril ist enorm. Die Sterilität des Materials ist jedoch schon unter optimalen Bedingungen zeitlich begrenzt, erst recht unter ungünstigen Lagerungsbedigungen, wie auf einem Sportboot. Kurzum bin ich der Meinung, daß eine solche Empfehlung praxistauglich sein sollte. Der Standart der Intensivstation einer deutschen Uniklinik ist hier fehl am Platz! Ob ich den Text ändere? Natürlich nicht, ich hab' das ja nicht aus Versehen so geschrieben! Wenn du anderer Meinung bist, steht es dir frei, den Artikel zu überarbeiten. Es wäre nett, wenn du dich dafür anmelden würdest.--Herwart 07:22, 10. Aug. 2008 (CEST)
Hallo Zusammen,
ich denke, dass ist eine wichtige Diskussion. Daher sollten wir diesen Aspekt in den Text einbringen (vielleicht als Fußnote): nämlich, dass steriles Material vermutlich optimal wäre, aber aus Kosten/Nutzen-Sicht und den anderen Gründen es Sinn macht, auch einfach auf nichtsteriles Material zurückzugreifen.
Bei der Gelegenheit auch eine kurze Anmerkung zum Thema Ändern: Die Idee von SkipperGuide ist, dass jeder jeden Artikel überarbeiten kann, und sich auch jeder, der Artikel schreibt, dessen bewußt ist. Von daher ist es okay, den Inhalt einfach zu editieren. Wichtig sollte nur sein, dass es objektiv bleibt, das die Arbeit der bisherigen Autoren respektiert wird und keine Meinung unterdrückt wird. Gerade daher finde ich die Diskussion sehr fruchtbar.
Viele Grüße, --Peter 09:45, 10. Aug. 2008 (CEST)


Da kann man mal sehen, wie wichtig die Behandlung dieses Themas ist. Ich jedenfalls habe jetzt schon eine ganze Menge dazugelernt, und einer der Punkte ist die Erkenntnis, dass "unsteril" bei weitem NICHT dasselbe ist wie "mit Keimen behaftet", "unsauber" oder noch schlimmer (wovon ich fälschlicherweise ausgegangen bin), sondern offensichtlich wohl eher Herstellungsverfahren und -normen beschreibt. Somit ist völlig klar: Der Artikel muss in diesem Punkt natürlich nicht geändert werden!
In dem Zusammenhang bin ich übrigens ganz froh, eben nicht selbst den Text geändert zu haben, sondern nur auf einen vermeintlichen Tippfehler hinweisen wollte. Denn von vorneherein (was sich ja auch in der Diskussion bestätigte) war ja klar, dass da jemand den Artikel geschrieben hat, der über eine gewisses Basiswissen verfügt. Und ich als ziemlicher Laie in diesem Thema mag da nur ungerne mit Herumpfuschen anfangen wollen!
So, auch beim dritten Mal alleine bei diesem Beitrag hat der Platzierungsversuch nicht funktioniert (nicht noch einmal alles abtippen...!!!) - trotzdem hier noch mal die automatische Kennung --89.48.56.222 19:19, 17. Aug. 2008 (CEST), jetzt versuche ich es noch einmal unangemeldet - das hat ja in der letzten Zeit zumindest einmal geklappt! - LG Axel (alphafisch)
Hallo Axel! Es ist genauso, wie du schreibst: Unsteril bedeutet lediglich: nicht sterilisiert. Bei der industriellen Fertigung der Verbandsmaterialien gibt es aber praktisch keine Gelegenheit der Kontamination. Will sagen: unsteril ist trotzdem praktisch keimfrei. Gut, daß wir das öffentlich diskutiert haben, denn andere Leser haben vielleicht das gleich Problem und können hier nachlesen! --Herwart 19:36, 17. Aug. 2008 (CEST)
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide weiterempfehlen
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community