Zürichsee/Untiefen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis


[Bearbeiten] Übersichtskarte mit Untiefen

Die Karte wird geladen …

Nicht in Karte eingezeichnet: Tannli Wollishofen, Röhrliweg, Untiefe bei Ufenau, Stäfner Boden, Untiefe beim Küsnachter Horn


[Bearbeiten] Untiefen, Hindernisse und Gefahren

Boje zur Kennzeichnung von Einzelgefahren

Im Uferbereich des Zürichsees muss immer mit Untiefen gerechnet werden. Es ist deshalb stets die notwendige Vorsicht geboten. Bei Fahrten in unbekanntem Gebiet soll grundsätzlich die „Seekarte Zürichsee“ konsultiert werden.

  • Einzelgefahr: Einzelne Hindernisse bzw. Untiefen werden mit einem auf der Spitze stehendem Dreieck oder durch Bojen gekennzeichnet.
  • Kardinalsystem: Ausgedehnte Untiefen werden mit dem Kardinalsystem gekennzeichnet. Die Zeichen sind in jener Himmelsrichtung zu umfahren, für welche sie stehen.

Gemäss Interkantonaler Vereinbarung (Kantone Zürich, Schwyz, Glarus, St. Gallen) werden Untiefen, welche die Schifffahrt behindern, so bezeichnet, dass ihre Lage mindestens tagsüber deutlich ersichtlich ist. Gefährliche Punkte in der Nähe von öffentlichen Landungsanlagen werden zusätzlich in der Nacht beleuchtet.

Sehr gefährlich und berüchtigt sind der Tannlifels vor Rapperswil und der Stäfner Stein (beide nachts beleuchtet). Weitere Untiefen und Hindernisse sind in der Tabelle unten aufgelistet (Aufzählung im Gegenuhrzeigersinn, bei Zürich beginnend).

Untiefen und Gefahren im Zürichsee:
Name Kennzeichnung Ort, Erläuterungen
Untiefe bei Naglikon rote Boje Seezeichen auf Westseite der Halbinsel Au
Stierenstein Seezeichen etwa 500 m südöstlich von der Halbinsel Au
Stierenchue Boje etwa 900 m südöstlich von der Halbinsel Au
Untiefe beim Richterswiler Horn Nein? etwas östlich vom Richterswiler Horn
Untiefe vor Insel Schönenwerd  ? etwas nördlich von der Insel Schönenwerd
Untiefe vor Bäch  ? vor Bäch
Untiefe bei Bächau Ja etwa 200 m nördlich vom Nordende der Bächau-Halbinsel
Untiefe bei Ufenau Westquadrant Rund um die Ufenau hat es seichte Stellen. Auf der Westseite geht die Untiefe besonders weit hinaus
Tannlifelsen graue Betonpyramide mit rotem Farbring, beleuchtet Ausgedehnte Untiefe. Sehr gefährlich, da im Randbereich der Ausfahrt Hafen Rapperswil gelegen. Ist mit einigem Abstand zur Markierung zu umfahren!
Kapuzinerstein rote Boje Etwas nördlich vom Tannlifelsen vor Rapperswil gelegen.
Gubelboden Einzelgefahr Untiefe etwa in der Mitte der Kempratener Bucht
Gubelfelsen 2 Bojen Untiefen etwa in der Mitte der Kempratener Bucht
Untiefe bei Schirmensee  ? vor Schirmensee
Stäfner Stein Ja, Quadranten,? beleuchtet? Ausgedehnte Untiefe südwestlich vom Kehlhof bei Stäfa. Kann auch landseitig umfahren werden (nur Ortskennern zu empfehlen!)
Stäfner Boden  ? Bei Stäfa
Ramenstein (auch Ramenhorn) Einzelgefahr? Ausgedehnte Untiefe bei Männedorf

In alten Karten findet man noch den „Röhrliweg“ als Untiefe vermerkt. Dieser führt südlich der Lützelau in nordöstlicher Richtung durch das Schilfgebiet. Heute liegt dieser Durchgang innerhalb der markierten Naturschutzzone und darf nicht mehr befahren werden. Hingegen darf ein schmaler Durchgang zwischen den Inseln Ufenau und Lützelau noch befahren werden. Mit lediglich 1.3m Tiefe ist er jedoch nur für die wenigsten Segelboote befahrbar. Gelbe Bojen markieren die Fahrstrasse und den Schutzzonenbereich. Diese sind unbedingt zu beachten.

[Bearbeiten] Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide Erste Schritte
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community