Kap Verde

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kap Verde

Kap Verde ist eine Inselgruppe im Atlantik, die einst zu Portugal gehörte und seit 1975 eigenständig ist. Kap Verde besitzt ein 2-Währungssystem bestehend aus der eigenen Kapverdianischen Währung (Escudo de Cabo Verde, ECV) sowie der uns recht bekannten und geschätzten Währung (€). Es ist nicht gestattet, ECV mit nach Hause zu nehmen. Am Flughafen gibt es eine Spendenkiste, in die man seine restlichen Cap Verdianischen Escudos werfen darf/soll. Die Sprache (Creol) kann man mit guten Portugiesischkenntnissen verstehen, ist aber durch die senegalischen Einflüsse früherer Zeiten doch anders.

Ich persönlich war auf der Insel Sal. Von hier aus hat Cap Verde in früheren Zeiten viel Salz verkauft. Diese Insel lebt heute fast ausschließlich vom Tourismus. Es gibt hier und dort Geschäfte und sogar einen Militärstützpunkt. Im Norden besteht die Küste aus kargem Vulkangestein, im Süden dagegen befinden sich schöne Sandstrände aus verwehtem Saharasand.


Die Häuser sind in der Regel bunt und die Straßen relativ leer. Viele Häuser kommen ohne Dach aus, weil es dort ohnehin fast nie regnet. Leider sieht man das der Insel an. Von grün, also verde, ist sie weit weg. Die Bevölkerung ist vorwiegend farbig bis schwarz und katholisch.


Ich habe die Kap-Verdianer als nette Leute kennengelernt. Leider hatte ich keine Gelegenheit, dort zu segeln. Es gab aber eine Katamaran-Fahrt zu einer windgeschützten Bucht, in der ich dann mal eine Runde ums Schiff geschwommen bin. Ich muss sagen: Für die Sonnenstunden hätte ich wärmeres Wasser erwartet. Wir sind allerdings ausschließlich unter Maschine gefahren.


Katana des Lichts

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community