Slotermeer: Unterschied zwischen den Versionen

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(Das Revier)
 
Zeile 28: Zeile 28:
 
* Ein Besuch des "Gastronomie-Pavillions" lohnt sich immer - auf der schönen Terrasse vom "Badmeester Keimpe" hat man nicht nur die gute Speisekarte im Blick - auch die tolle Aussicht auf das Sloter Meer machen den Platz zu etwas besonderem. Leider gibt es nicht viele solcher direkten Plätze an den Friese Meeren.
 
* Ein Besuch des "Gastronomie-Pavillions" lohnt sich immer - auf der schönen Terrasse vom "Badmeester Keimpe" hat man nicht nur die gute Speisekarte im Blick - auch die tolle Aussicht auf das Sloter Meer machen den Platz zu etwas besonderem. Leider gibt es nicht viele solcher direkten Plätze an den Friese Meeren.
 
* Die bisherigen Fahrrinnen sind von 1,85 m auf 2,00 m vertieft worden
 
* Die bisherigen Fahrrinnen sind von 1,85 m auf 2,00 m vertieft worden
* Ebenfalls in den nächsten Jahren soll ein Passantenhaven an der ''Luts'' (dem Flüsschen in Balk) mit ca. 40 Plätzen realisiert werden.
+
* In Balk wurde 2018 ein Passantenhaven an ''De Luts'' (dem Flüsschen in Balk) mit ca. 40 Plätzen realisiert, siehe www.passantenhavenbalk.com/
  
  

Aktuelle Version vom 12. Oktober 2019, 17:28 Uhr



Die Karte wird geladen …


[Bearbeiten] Das Revier

Das Slotermeer (friesisch: Sleattemer Mar) liegt zwischen den Städtchen Sloten im Süden, Balk im Westen und Woudsend im Norden.

Es ist von der Wasserfläche her vergleichbar mit dem Heegermeer (ohne Fluessen), leider aber nicht von der Wassertiefe: laut Wassersportkarte sind es 11 bis 16 Dezimeter ausserhalb der Fahrrinnen. Also ist es eher etwas für Kielschwerter und Jollen, weniger für Kielyachten, die das Slotermeer aber problemlos in den drei gut betonnten Fahrinnen befahren können. Diese verlaufen jeweils zwischen Balk, dem Kanal nach Woudsend und dem Kanal nach Sloten.

Auch das Slotermeer profitiert von "Het Friese Merenproject":

  • Am Slotergat, dem Kanal nach Sloten, sind zwei neue Stege zum Anlegen entstanden.
  • Es wurde eine neue Fahrrinne am Südufer zwischen Balk und Sloten angelegt, um den sich gut entwickelnden Wassersportort Balk besser für Freizeitschiffe erreichbar zu machen.
  • Am nördlichen Ufer vor Balk ist ein Schwimm- und Surfstrand entstanden, der neben einem Gastronomie-Pavillion auch einen "Wachthaven" erhalten hat. Hier können bis zu 50 Schiffe tagsüber festmachen - leider kann man hier nicht über Nacht bleiben.
  • Ein Besuch des "Gastronomie-Pavillions" lohnt sich immer - auf der schönen Terrasse vom "Badmeester Keimpe" hat man nicht nur die gute Speisekarte im Blick - auch die tolle Aussicht auf das Sloter Meer machen den Platz zu etwas besonderem. Leider gibt es nicht viele solcher direkten Plätze an den Friese Meeren.
  • Die bisherigen Fahrrinnen sind von 1,85 m auf 2,00 m vertieft worden
  • In Balk wurde 2018 ein Passantenhaven an De Luts (dem Flüsschen in Balk) mit ca. 40 Plätzen realisiert, siehe www.passantenhavenbalk.com/


Ein Projekt ist dabei besonders interessant: wie im Heegermeer und Tjeukemeer soll nun auch im Slotermeer eine Insel für Wassersportler entstehen. Mit den bisherigen Inseln sind durchweg nur gute Erfahrungen gemacht worden, und eine solche Insel würde sicherlich das bisher etwas uninteressante Slotermeer und damit auch das Städtchen Balk deutlich attraktiver machen und entsprechend viele Wassersportler anziehen. Die Planungen dazu sehen eine Insel in Lagunenform vor (siehe Abbildung). Der nördliche Teil erhält Anlegestellen mit Zugang zur Insel; dieser Teil ist für Touristen als Mini-Erholungsgebiet nutzbar. Der südliche Teil erhält zwar auch Stege, aber ohne Zugang zum Land. Damit entsteht hier ein kleines Naturschutzgebiet. Zudem schützt die südliche Insel natürlich alle Anlegestellen vor Wellenschlag und Südwestwind.

Eiland Sleattemer Mar.jpg

Die genaue Position der Laguneninsel ist noch nicht festgelegt, am wahrscheinlichsten ist aber wohl eine Lage nördlich der neuen Fahrrinne zwischen Slotergat und Balk. Auch über den Fertigstellungstermin ist noch nichts bekannt. Leider, denn dieses Projekt könnte das Slotermeer aus seinem Dornröschenschlaf erwecken. Mehr Infos unter diesem Link

Alle diese Informationen stammen von Website des Friese Merenproject (Nur in Niederländisch)

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community