Bremerhaven

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis


Bremerhaven liegt an der Mündung der Weser und hier geht die Unterweser in die Außenweser über.

[Bearbeiten] Karte

Die Karte wird geladen …


[Bearbeiten] Ansteuerung

Die Häfen können tidenunabhängig angelaufen werden.
Auf der Weser herrscht tidenbedingt zeitweilig starke Strömung quer zu den Einfahrten.
Die Doppelschleuse in den Fischereihafen ist 24h in Betrieb und kann auf Kanal 69 unter "Bremerhaven Schleuse Fischereihafen Lock" angerufen werden. Einfahrt bei "grün-grün-weiß".
Die Schleuse zum Neuen Hafen kann ebenfalls auf Kanal 69 unter "Bremerhaven Neuer Hafen Lock" gerufen werden, sie wird von Ehrenamtlichen betrieben.

[Bearbeiten] Häfen und Liegeplätze

Für die Wassersportler stehen verschiedene Liegemöglichkeiten zur Wahl:

1. Die "Lloyd-Marina" im "Neuen Hafen", Einfahrt ca. 0.5 sm seeseits der Geestemündung.

2. Der "CityPort" in der Geestemündung

Im Fischereihafen:

3. Marina Bremerhaven

4. Weser Yacht-Club

5. Marina Wulsdorf


[Bearbeiten] Lloyd Marina

zu 1:
Im "Neuen Hafen", der direkt mit dem "Alten Hafen" und dem "Museumshafen" verbunden ist, liegt die große Steganlage der Lloyd Marina. Man erreicht den Hafen über die "Neue Schleuse" (Kanal 69, Bremerhaven Neuer Hafen Lock). Gleich an Backbord beginnt die Steganlage mit etwa 200 Liegeplätzen an langen Schwimmstegen. Das Hafenbüro findet man im angrenzenden Boardinghouse, das vom gleichen Betreiber geführt wird. Hier sind auch die Sanitäranlagen untergebracht.
Von der Marina aus erreicht man die Attraktionen der "Havenwelten" (Klimahaus 8º Ost, Aussichtsplattform SAIL City, Mediterraneo, Deutsches Auswandererhaus, Zoo am Meer, Simon-Loschen-Leuchtturm, usw.) bequem zu Fuß.

[Bearbeiten] CityPort

zu 2:
Von der Weser kommend liegen in der Geeste an Backbord die langen Schwimmstege des Cityport, direkt gegenüber einer Schulungseinrichtung der Marine.
Hier gibt es auch eine Tankstelle. Diese Schwimmstege fallen bei Ebbe nicht trocken, allerdings ist das Wasser hier bei Niedrigwasser auch nicht besonders tief, ca. 1,5 Meter haben wir gelotet. Von hier aus ist die City von Bremerhaven in 10 Minuten Fußweg gut zu erreichen. Weiter geesteaufwärts gibt es weitere Steganlagen, diese fallen aber trocken.
Achtung! In der Sommersaison 2014 stehen die Einrichtungen des CityPort wahrscheinlich nicht zur Verfügung, bitte rechtzeitig vorher Informationen einholen:

[Bearbeiten] Marina Bremerhaven

zu 3:
Die Marina liegt sehr idyllisch im Grünen zwischen Flugplatz, Weserdeich und dem Fischereihafen.

Bei der Ansteuerung muss man sich ganz am Ostufer des Fischereihafens hinter den Steuerbordtonnen halten. Erst wenn der alte Leuchtturm der Marina genau querab liegt nach Stb drehen. Die große Wasserfläche westlich der Tonnen wird von den Baggern als Schüttstelle genutzt und ist z.Teil nur 1m tief.

Die Ausleger werden von verschiedenen Clubs/Betreibern genutzt. Wir waren am Steg von "Nordsee Yachting". Strom und Wasser am Steg, Sanitäre Anlagen sehr einfach (Gemeinschaftsduschen). Dafür war das Liegegeld mit 9 Euro/Tag für ein 12m - Boot incl. Strom sehr günstig.

Der freundliche Hafenmeister bringt auf Bestellung morgens Brötchen aus der Stadt. Ansonsten ist man ohne Fahrrad ziemlich aufgeschmissen, Innenstadt und nächste Einkaufsmöglichkeit ca. 4 km entfernt.


[Bearbeiten] Weser Yacht Club

zu 4:

[Bearbeiten] Marina Wulsdorf

zu 5:

[Bearbeiten] Restaurants, Kneipen

[Bearbeiten] Weblinks

  • [1] Wasserroutenplaner
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community