Dahme-Wasserstraße

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Allgemeines

Die Dahme-Wasserstraße beginnt in Berlin nördlich der Schmöckwitzer Brücke und verläuft durch den Zeuthener See, Sellenzugsee, Krimnicksee, Krüpelsee und Dolgensee bis in die Nähe von Prieros (Brandenburg)
Die Kilometrierung der Wasserstraße geht zu Berg, gegen die Fließrichtung des Flusses Dahme in überwiegend südlicher und südöstlicher Richtung. Sie beginnt mit der Abzweigung aus der Spree-Oder-Wasserstraße bei deren Kilometer 44. Die Grenze zur Landeswasserstraße ist am Kilometer 26 nordwestlich von Prieros, oberhalb der Einmündung der Teupitzer Gewässer. Die Betonnung folgt ebenfalls der Kilometrierung, also auf der Ostseite mit roten und auf der Westseite mit grünen Tonnen.

Beginn an Schmöckwitzer Brücke Koordinaten: 52° 22' 35" N, 013° 39' 17" E

Ende bei Prieros Koordinaten: 52° 13' 24" N, 013° 45' 48" E


[Bearbeiten] Abschnitte

Die ersten 3,5 km führen durch den Zeuthener See, benannt nach der Gemeinde, die sich auf dem Westufer entlang streckt. Mit seinen mondänen Villen, die teils auf den Beginn des 20.Jahrhunderts datieren, ist der Ort insgesamt eine Sehenswürdigkeit. Das Ostufer wird vom Schmöckwitzer Werder, übergehend in den Rauchfangswerder mit dem gleichnamigen Ort an der Südspitze, gebildet. Die bis auf die Siedlungsflächen vollständig bewaldete Halbinsel gehört zum Stadtgebiet von Berlin. Bei km 2,5 befindet sich die Insel Zeuthener Wall, die an beiden Seiten passiert werden kann. Allerdings sollte man sich gut von der Insel frei halten, da sie von einem breiten Flachwasser umgeben ist, das nicht bezeichnet ist.

An der Südspitze des Rauchfangswerder zweigt bei km 4,5 östlich ein Nebenfahrwasser ab. Hier beginnt der Große Zug. In einer gestreckten Kurve biegt er nach Norden ab. Hier halte man sich vom Ostufer fern, da sich hier ein ausgedehntes Flach mit 0,3 m Wassertiefe entlang zieht. Auf dem Ostufer befindet sich der langgestreckte Ortsteil Ziegenhals mit Kleingärten, aber auch einigen Mietblöcken, die sich gegenüber einer ehemaligen Kaserne befinden. Nach einer schmalen Durchfahrt gelangt man in den Krossinsee. Auch hier gibt es im nördlichen Bereich eine größere Sandbank, die aber mit Fahrwassertonnen bezeichnet ist. Am Ende des Krossinsees führt ein schmales Wasser zum Oder-Spree-Kanal.

Die Dahme-Wasserstraße führt nun gut betonnt Richtung Süden, durchquert ab km 5,0 den Sellenzug für gute 600 m. Auf dem Westufer beginnt Wildau, auf dem Ostufer trennt der Niederlehmer Werder das Fahrwasser vom Möllenzugsee das bei km 7,0 nach Osten abzweigt und hier eine große Bucht bildet. Auf dem Ostufer ist nun Niederlehme zu sehen. Schmal geht das Fahrwasser weiter. Bei km 7,9 folgen drei Brücken dicht aufeinander. Auf der Westseite erstreckt sich das Hafengebiet von Königs Wusterhausen, auf der anderen Seite weiterhin Niederlehme. Bis zur Schleuse bei km 9,5 ist das Fahrwasser weiterhin schmal.
Nach Passieren der Schleuse schließt sich die kurze Staabe an, die zwischen Husareneck auf der Südseite und dem Strandbad Niederlehme auf der Nordseite endet. Hier bei km 10,3 beginnt der Krimnicksee, südlich eingerahmt von Senzig. Der Wechsel in den Krüpelsee ist etwa bei km 11, wo auf dem Nordufer Niederlehme in Zernsdorf übergeht.

in Arbeit: km 13,5 Lankesee Untiefe vor Kablow hinter er roten Tonne langer Bogen bis km 21 Dolgensee, Flach, Betonnung, Insel, Ankerbucht Dahme bis km 25 Abzweiger östlich Storkower Gewässer Langer See, Wolziger See, Richtung Storkow und Scharmützelsee Die Dahme-Wasserstraße endet bei km 26 als Bundeswasserstraße. Im weiteren Verlauf wird sie als Landeswasserstraße verwaltet. Beginn der Teupitzer Gewässer nach Südwesten.

[Bearbeiten] Schleusen

[Bearbeiten] Schleuse Neue Mühle

Der Schleusenwärter ist unter 03375/29 36 86 erreichbar.
Die Schleuse ist vom 01.04. - 31.10. täglich von 08 - 21 Uhr in Betrieb.
Vom 01.11. - 31.03. ist die Schleuse von Mo - Sa jeweils 08:30 - 15 Uhr in Betrieb, So geschlossen.
Koordinaten: 52° 17' 49" N, 013° 39' 3" E

Lage: km 9,5
Länge der Schleusenkammer: 38,93 m
Breite der Schleusenkammer: 5,33 m
Hub: 1,50 m

[Bearbeiten] Brücken

[Bearbeiten] Schmöckwitzer Brücke

Die Brücke im Verlauf der Wernsdorfer Straße verbindet den Ort Schmöckwitz mit dem Schmöckwitzer Werder, einer Halbinsel auf der Ostseite der Dahme-Wasserstraße.
Koordinaten: 52° 22' 29" N, 013° 39' 13" E

Lage: km 0,2
Durchfahrtsbreite: 29,95 m
Durchfahrtshöhe: 4,69 m

[Bearbeiten] Dahmebrücke BAB 10

Die Brücke gehört zum Berliner Ring, der mit einer Länge von rund 200 km die Autoverkehrsströme rund um Berlin leitet.
Koordinaten: 52° 18' 39" N, 013° 38' 41" E

Lage: km 7,89
Durchfahrtsbreite: 44,00 m
Durchfahrtshöhe: 8,35 m

[Bearbeiten] Dahmebrücke L 30

Die Brücke im Verlauf der Straße "Am Rosenbogen" bildet eine Verbindung nördlich des Stadtkerns von Königs Wusterhausen mit dem östlich der Dahme gelegenen Ortsteil Niederlehme.
Koordinaten: 52° 18' 39" N, 013° 38' 41" E

Lage: km 7,92
Durchfahrtsbreite: 44,00 m
Durchfahrtshöhe: 8,35 m

[Bearbeiten] Rad- und Fußwegbrücke Wildau-Niederlehme

Die Brücke begleitet die L30 und ist für Fußgänger und Radfahrer reserviert.
Koordinaten: 52° 18' 37" N, 013° 38' 41" E

Lage: km 7,95
Durchfahrtsbreite: 44,00 m
Durchfahrtshöhe: 8,35 m

[Bearbeiten] Eisenbahnbrücke Königs Wusterhausen

Die Eisenbahnbrücke führt die Regionalbahn RB 36 von Königs Wusterhausen nach Frankfurt/Oder.
Koordinaten: 52° 18' 12" N, 013° 38' 45" E

Lage: km 8,7
Durchfahrtsbreite: 23,50 m
Durchfahrtshöhe: 4,55 m

[Bearbeiten] Neue Mühle

Hier kreuzen gleich zwei Brücken die Wasserstraße. Die Klappbrücke im Verlauf der Tiergartenstraße östlich der Kernstadt Königs Wusterhausen stellt die Straßenverkehrsanbindung für die Ortsteile Niederlehme, Zernsdorf und Kablow dar. Zwischen der Klappbrücke und der Schleuse befindet sich ein fester Fußgängerüberweg.
Koordinaten: 52° 17' 50" N, 013° 39' 02" E

Lage: km 9,5
Durchfahrtsbreite: 5,0 m
Durchfahrtshöhe: 2,2 m

[Bearbeiten] Bindowbrück

Diese Brücke führt die L40 zwischen Senzig und Bindow über die Wasserstraße.
Koordinaten: 52° 16' 53" N, 013° 44' 20" E

Lage: km 17,73
Durchfahrtsbreite: 26,64 m
Durchfahrtshöhe: 4,28 m

[Bearbeiten] Rad- und Fußwegbrücke Dolgenbrodt

Die Brücke verbindet die beiden Orstteile Dolgenbrodt nördlich und Friedrichsbauhof südlich der Dahme miteinander.
Koordinaten: 52° 14' 30" N, 013° 45' 47" E

Lage: km 23,3
Durchfahrtsbreite: 33 m
Durchfahrtshöhe: 4,94 m

[Bearbeiten] Prieros B 246

Diese Brücke verbindet die beiden Ortschaften Gräbendorf und Prieros über die B 246 miteinander.
Koordinaten: 52° 13' 34" N, 013° 45' 55" E

Lage: km 25,65
Durchfahrtsbreite: 4,02 m
Durchfahrtshöhe: 11,21 m

[Bearbeiten] Yachthäfen und Liegeplätze

[Bearbeiten] Ver- und Entsorgung

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
Segelbekleidung, Ölzeug online kaufen
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community