Dahme-Wasserstraße

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Allgemeines

Die Dahme-Wasserstraße beginnt in Berlin nördlich der Schmöckwitzer Brücke und verläuft durch den Zeuthener See, Sellenzugsee, Krimnicksee, Krüpelsee und Dolgensee bis in die Nähe von Prieros (Brandenburg)
Die Kilometrierung der Wasserstraße geht zu Berg, gegen die Fließrichtung des Flusses Dahme in überwiegend südlicher und südöstlicher Richtung. Sie beginnt mit der Abzweigung aus der Spree-Oder-Wasserstraße bei deren Kilometer 44. Die Grenze zur Landeswasserstraße ist am Kilometer 26 nordwestlich von Prieros, oberhalb der Einmündung der Teupitzer Gewässer. Die Betonnung folgt ebenfalls der Kilometrierung, also auf der Ostseite mit roten und auf der Westseite mit grünen Tonnen.

Beginn an Schmöckwitzer Brücke Koordinaten: 52° 22' 35" N, 013° 39' 17" E

Ende bei Prieros Koordinaten: 52° 13' 24" N, 013° 45' 48" E


[Bearbeiten] Abschnitte

Die ersten 3,5 km führen durch den Zeuthener See, benannt nach der Gemeinde, die sich auf dem Westufer entlang streckt. Mit seinen mondänen Villen, die teils auf den Beginn des 20.Jahrhunderts datieren, ist der Ort insgesamt eine Sehenswürdigkeit. Das Ostufer wird vom Schmöckwitzer Werder, übergehend in den Rauchfangswerder mit dem gleichnamigen Ort an der Südspitze, gebildet. Die bis auf die Siedlungsflächen vollständig bewaldete Halbinsel gehört zum Stadtgebiet von Berlin. Bei km 2,5 befindet sich die Insel Zeuthener Wall, die an beiden Seiten passiert werden kann. Allerdings sollte man sich gut von der Insel frei halten, da sie von einem breiten Flachwasser umgeben ist, das nicht bezeichnet ist.

An der Südspitze des Rauchfangswerder zweigt bei km 4,5 östlich ein Nebenfahrwasser ab. Hier beginnt der Große Zug. In einer gestreckten Kurve biegt er nach Norden ab. Hier halte man sich vom Ostufer fern, da sich hier ein ausgedehntes Flach mit 0,3 m Wassertiefe entlang zieht. Auf dem Ostufer befindet sich der langgestreckte Ortsteil Ziegenhals mit Kleingärten, aber auch einigen Mietblöcken, die sich gegenüber einer ehemaligen Kaserne befinden. Nach einer schmalen Durchfahrt gelangt man in den Krossinsee. Auch hier gibt es im nördlichen Bereich eine größere Sandbank, die aber mit Fahrwassertonnen bezeichnet ist. Am Ende des Krossinsees führt ein schmales Wasser zum Oder-Spree-Kanal.

Die Dahme-Wasserstraße führt nun gut betonnt Richtung Süden, durchquert ab km 5,0 den Sellenzug für gute 600 m. Auf dem Westufer beginnt Wildau, auf dem Ostufer trennt der Niederlehmer Werder das Fahrwasser vom Möllenzugsee das bei km 7,0 nach Osten abzweigt und hier eine große Bucht bildet. Auf dem Ostufer ist nun Niederlehme zu sehen. Schmal geht das Fahrwasser weiter. Bei km 7,9 folgen drei Brücken dicht aufeinander. Auf der Westseite erstreckt sich das Hafengebiet von Königs Wusterhausen, auf der anderen Seite weiterhin Niederlehme. Bis zur Schleuse bei km 9,5 ist das Fahrwasser weiterhin schmal.
Nach Passieren der Schleuse schließt sich die kurze Staabe an, die zwischen Husareneck auf der Südseite und dem Strandbad Niederlehme auf der Nordseite endet. Hier bei km 10,3 beginnt der Krimnicksee, südlich eingerahmt von Senzig. Der Wechsel in den Krüpelsee ist etwa bei km 11, wo auf dem Nordufer Niederlehme in Zernsdorf übergeht.

in Arbeit: km 13,5 Lankesee Untiefe vor Kablow hinter er roten Tonne langer Bogen bis km 21 Dolgensee, Flach, Betonnung, Insel, Ankerbucht Dahme bis km 25 Abzweiger östlich Storkower Gewässer Langer See, Wolziger See, Richtung Storkow und Scharmützelsee Die Dahme-Wasserstraße endet bei km 26 als Bundeswasserstraße. Im weiteren Verlauf wird sie als Landeswasserstraße verwaltet. Beginn der Teupitzer Gewässer nach Südwesten.

[Bearbeiten] Schleusen

[Bearbeiten] Schleuse Neue Mühle

Der Schleusenwärter ist unter 03375/29 36 86 erreichbar.
Die Schleuse ist vom 01.04. - 31.10. täglich von 08 - 21 Uhr in Betrieb.
Vom 01.11. - 31.03. ist die Schleuse von Mo - Sa jeweils 08:30 - 15 Uhr in Betrieb, So geschlossen.
Koordinaten: 52° 17' 49" N, 013° 39' 3" E

Lage: km 9,5
Länge der Schleusenkammer: 38,93 m
Breite der Schleusenkammer: 5,33 m
Hub: 1,50 m

Die Schleuse ist bemannt. Der Schleusenwärter ist sehr hilfsbereit und nimmt die Leinen an und steckt sie durch die Bügel. In der Schleusenwand sind auch Nischenboller angebracht die sehr leicht zu erreichen sind. Trotzdem ist Vorsicht angebracht, aus unerklärlichen Gründen hatte sich eine Leine so bekniffen, dass wir die Leine kappen mussten!

[Bearbeiten] Weitere Schleusen, Storkower Gewässer

Kummersdorf, Storkow, Wendisch Rietz

Auch bei den anderen Schleusen ist die Schleusenwärterin sehr hilfsbereit und nimmt die Leinen an und legt sie um den Poller. Wir sind mit einer Leine von der Mittelklampe gut zurecht gekommen. Auch die Schleuse Storkow war bemannt, beste Bedienung. Nur bei der Zugbrücke war Selbstbedienung! Auch die Schleuse hat jetzt Selbstbedienung (6/22)!

Storkow: Kammerlänge: 36,00 Meter. Kammerbreite: 5,67 Meter. Fallhöhe: 1,94 Meter.

Kummerdorf: Die nutzbaren Abmessungen der Schleuse betragen: Kammerlänge: 34,25 m. Kammerbreite: 5,31 m. Fallhöhe: 1,17 m.

Wendisch-Rietz: Die nutzbaren Abmessungen der Schleuse betragen: Kammerlänge: 34,00 m. Kammerbreite: 5,30 m. Fallhöhe: 1,27 m. Selbstbedienung!

Beispiel für die Selbstbedienung: https://youtu.be/AWR0k3IJaAU

Die Schleuse Prieros ist auch noch bemannt, man bekommt vom Schleusenwärter sogar ein Bonbon!

[Bearbeiten] Brücken

[Bearbeiten] Schmöckwitzer Brücke

Die Brücke im Verlauf der Wernsdorfer Straße verbindet den Ort Schmöckwitz mit dem Schmöckwitzer Werder, einer Halbinsel auf der Ostseite der Dahme-Wasserstraße.
Koordinaten: 52° 22' 29" N, 013° 39' 13" E

Lage: km 0,2
Durchfahrtsbreite: 29,95 m
Durchfahrtshöhe: 4,69 m

[Bearbeiten] Dahmebrücke BAB 10

Die Brücke gehört zum Berliner Ring, der mit einer Länge von rund 200 km die Autoverkehrsströme rund um Berlin leitet.
Koordinaten: 52° 18' 39" N, 013° 38' 41" E

Lage: km 7,89
Durchfahrtsbreite: 44,00 m
Durchfahrtshöhe: 8,35 m

[Bearbeiten] Dahmebrücke L 30

Die Brücke im Verlauf der Straße "Am Rosenbogen" bildet eine Verbindung nördlich des Stadtkerns von Königs Wusterhausen mit dem östlich der Dahme gelegenen Ortsteil Niederlehme.
Koordinaten: 52° 18' 39" N, 013° 38' 41" E

Lage: km 7,92
Durchfahrtsbreite: 44,00 m
Durchfahrtshöhe: 8,35 m

[Bearbeiten] Rad- und Fußwegbrücke Wildau-Niederlehme

Die Brücke begleitet die L30 und ist für Fußgänger und Radfahrer reserviert.
Koordinaten: 52° 18' 37" N, 013° 38' 41" E

Lage: km 7,95
Durchfahrtsbreite: 44,00 m
Durchfahrtshöhe: 8,35 m

[Bearbeiten] Eisenbahnbrücke Königs Wusterhausen

Die Eisenbahnbrücke führt die Regionalbahn RB 36 von Königs Wusterhausen nach Frankfurt/Oder.
Koordinaten: 52° 18' 12" N, 013° 38' 45" E

Lage: km 8,7
Durchfahrtsbreite: 23,50 m
Durchfahrtshöhe: 4,55 m

[Bearbeiten] Neue Mühle

Hier kreuzen gleich zwei Brücken die Wasserstraße. Die Klappbrücke im Verlauf der Tiergartenstraße östlich der Kernstadt Königs Wusterhausen stellt die Straßenverkehrsanbindung für die Ortsteile Niederlehme, Zernsdorf und Kablow dar. Zwischen der Klappbrücke und der Schleuse befindet sich ein fester Fußgängerüberweg.
Koordinaten: 52° 17' 50" N, 013° 39' 02" E

Lage: km 9,5
Durchfahrtsbreite: 5,0 m
Durchfahrtshöhe: 2,2 m (bei geschlossener Brücke)

[Bearbeiten] Bindowbrück

Diese Brücke führt die L40 zwischen Senzig und Bindow über die Wasserstraße.
Koordinaten: 52° 16' 53" N, 013° 44' 20" E

Lage: km 17,73
Durchfahrtsbreite: 26,64 m
Durchfahrtshöhe: 4,28 m

[Bearbeiten] Rad- und Fußwegbrücke Dolgenbrodt

Die Brücke verbindet die beiden Orstteile Dolgenbrodt nördlich und Friedrichsbauhof südlich der Dahme miteinander.
Koordinaten: 52° 14' 30" N, 013° 45' 47" E

Lage: km 23,3
Durchfahrtsbreite: 33 m
Durchfahrtshöhe: 4,94 m

[Bearbeiten] Prieros B 246

Diese Brücke verbindet die beiden Ortschaften Gräbendorf und Prieros über die B 246 miteinander.
Koordinaten: 52° 13' 34" N, 013° 45' 55" E

Lage: km 25,65
Durchfahrtsbreite: 4,02 m
Durchfahrtshöhe: 11,21 m

[Bearbeiten] Yachthäfen und Liegeplätze

siehe auch Weblinks, Privater Blog

Liegegebühren meist 1€/Bootsmeter

Bunboats sind auch nicht überall erwünscht.

Dolgenbrodt, Kuddels wünscht auch keine großen Hausboote!

[Bearbeiten] Navigationshinweise

Die Stockower Gewässer sind sehr eng und Kurvenreich, außerdem hat man meist nur um die 60 cm Wasser unter dem Kiel. Man sollte sehr langsam fahren, da das Boot leicht aus dem Ruder läuft. Leider gibt es auch Privatbootskipper die Drängeln, wenn man mit moderater und Uferschonender Geschwindigkeit fährt. Dieses Drängeln geht sogar so weit, dass man lautstark angerufen wird: "Fahren Sie rechts ran"! Der Drängler überholt dann an der engsten Stelle, obwohl er an der nächsten Schleuse wieder warten muss. Regeln beim Überholen: https://www.bootspruefung.de/theorie/sbf-see/vorfahrt

[Bearbeiten] Reiseroman

siehe auch Weblinks, Privater Blog

[Bearbeiten] Von Zeuthen nach Bad Saarow, ein Reiselogbuch

Geplant war der Törn von Zeuthen bis zum Bad Saarow am Scharmützelsee. Der folgende Bunbo Guide diente uns als gute Planungsunterlage! https://bunbo.de/fileadmin/Dateiablage/PDF/Revierfuehrer_BunBo_Zernsdorf_kl.pdf Wir haben den Törn wegen der schönsten Liegeplätze aber erheblich gekürzt. In Bälde wird hier ein Reiseroman von BB erscheinen! Siehe unten:

Nicht nur ein Logbuch sondern auch ein Reise-Report! Texte und Bilder © Copyright by BB, Bleury, France 2021, hier weitere Bilder © by RJS, Germering 2021

Die Autorin ist eine sehr nette, hübsche, sportliche Dame, spricht mehrere Sprachen und hat sich nach mehrmaligem Bootsurlaub die Geheimnisse der Seemannschaft einverleibt!

Reiselogbuch Märkische Gewässer

Das war die schöne Callisto unser Heim für eine Woche, besonders die Joystick Steuerung war sehr praktisch! Platz für 7 Personen, wir waren als 2 Personen Partner Crew über den vielen Platz aber sehr glücklich! IMG 1924 (FILEminimizer).JPG


Der Anleger beim Fährhaus Dolgenbrodt ist mit Erlaubnis benutzbar, das Restaurant ist sehr zu empfehlen!

IMG 1925 (FILEminimizer).JPG

Auch die Fischerhütte in Blossin kann wirklich empfohlen werden IMG 1951 (FILEminimizer).JPG

Auch hier kann man beim Fährhaus noch gut anlegen IMG 1961 (FILEminimizer).JPG

Anmerkung: Alle Bilder hier © by RJS

[Bearbeiten] Ver- und Entsorgung

REWE Supermarkt bei der S-Bahn Station Zeuthen, per Pedes erreichbar von der Kuhnle-Tours Basis in Zeuthen

In Storkow bei Lidl, ca 15 Minuten Fußmarsch In Wendisch Retz von der Schleuse bzw. der Brücke sehen Sie schon EDEKA. Am besten im Schleusenbereich (großer Anleger) kurz anlegen über die Brücke nach Süden zu EDEKA!

Mit Abfallentsorgung ist es etwas schwierig, aber bei Kuhnle-Tours Basis gibt es große Tonnen, die allerdings schon voll sein können? Abfallsäcke mitbringen und Abfall an Bord sammeln! Bei den Anlegestellen sind Abfallkörbe Mangelware!

Restaurants (empfohlen):

Zeuthen "Olympia" 5 Minuten von der Kuhnle Basis entfernt

https://goo.gl/maps/Lty35a5Qh71GVkRL8


Zeuthen "Bäckerei "Dreißig", bietet Frühstück, Snacks und mehr, direkt neben der Basis Kuhnle-Tours https://goo.gl/maps/6adGYVo1CKE2FVEd7

Dolgenbrodt "Fährhaus" Bankmooring am Wiesenufer (die anderen Gastronomen wünschen keine großen Boote)

Blossin "Fischerhütte"

Storkow "Matador" 15 Minuten Fußmarsch zur NW Bucht am Storkowersee (ab kostenlosen Anleger Stadthafen Storkow)

Wendisch Rietz "Eddys am Kanal" hat sogar eigenen Anleger direkt gegenüber dem Schleusenanleger

Das Dorsch am Westufer des Scharmützelsees

[Bearbeiten] Anreise

Die Anreise per Bahn ist sehr einfach! Von der Station Südkreuz kann man per S-Bahn direkt zur Station Zeuthen fahren und von dort per Pedes nach der Basis Kuhnle-Tours wandern. Station Südkreuz ist per ICE leicht zu erreichen! In der Station Südkreuz einfach die Rolltreppe hoch in den 1. Stock und dort mit der S-Bahn 46 nach Zeuthen! Die Stationen werden am Bildschirm angezeigt!

Bei der Rückreise mit der S-Bahn am Bahnhof Südkreuz, meist ist es das Gleis 11, im Keller, die Rolltrepe hinunter! ICE 1. Klasse ein Vergnügen bis München!

Dieses Revier ist sehr einfach und bequem und umweltschonend per Bahn zu erreichen und ein Transfer ist auch nicht notwendig! Einkaufen kann man auch per Pedes und zwei gute Restaurants sind auch in Walkway Entfernung! Der Service bei Kuhnle-Tours Basis Zeuthen ist ausgezeichnet, das Personal ist sehr hilfsbereit, besonders der Basisleiter! Das bisher beste Revier, dass wir befuhren, kann ich nur weiterempfehlen! Beste Infrastruktur und es gibt auch Paulaner Bier!

[Bearbeiten] Weblinks

Die Märkischen Gewässer, wie wir sie nennen, sind ein wunderbares Hausbootrevier, dass man in seiner Schönheit woanders lange suchen muss!

Privater Blog http://boatingexplorer.blogspot.com/

Auch sehr nützlich: http://www.dahme-seenland.de

Wenn Sie ein Boot brauchen dann bitte hier: http://www.kuhnle.boats

Sehr guter Reisebericht von BOOTE: https://www.boote-magazin.de/reviere/artikel/toern-brandenburg-verliebt-in-bunbo/

Neuer Blog: https://boatingexplorer.blogspot.com/

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community