Gardasee

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Gardasee ist der größte See Italiens und bietet Wassersportlern außerordentliche vielfältige Möglichkeiten. Während der Nordteil des Gardasees von Gebirge umsäumt und durch seine beständigen Winde vor allem bei Windsurfern beliebt ist und auch sportliches Segeln erlaubt, ist der südliche Teil des Gardasees ein Eldorado für Motorbootfahrer mit mediterranen Flair.

Inhaltsverzeichnis

Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] nördlicher Teil

Der nördliche Teil des Gardasees bietet bei geringer Bewölkung beständige Winde. Der Peler (häufig auch Vento genannt) ist ein kräftiger Nordwind in den Morgenstunden bis in den Mittag hinein. Am Nachmittag wird er durch die Ora, einen Südwind, abgelöst. Insbesondere die Ora ist ein rein thermischer Wind, der somit von klarem Wetter, insbesondere über den Hochalpen nördlich des Sees, abhängt und bei aufziehender Bewölkung innerhalb einer Stunde vollständig abflauen kann.

Am stärksten sind die Winde aufgrund des Düseneffekts am Nordufer des Gardasees. Nicht umsonst sind Riva del Garda und vor allem Nago-Torbole beliebte Surfspots. Der Nordteil des Sees ist damit fest in der Hand von Windsurfern. Auch finden die meisten Regatten (YouTube: Laser 4000 EuroCup 2004 Riva del Garda) mit bis zu 250 Booten nördlich von Malcesine statt. Die Verhältnisse sind dementsprechend häufig für Anfänger ohne Begleitung ungeeignet und es passieren auch immer wieder schwere Unfälle insbesondere im Zusammenhang mit motorisierter Schiffahrt.

Motorboote sind deshalb nördlich einer Linie, die in etwa auf Höhe der "Düse" nördlich von Malcesine liegt, grundsätzlich nicht erlaubt. Es werden jedoch gebührenpflichtige, personen- und schiffsgebundene Sondergenehmigungen für Motorboote erteilt, die zur Sicherung von Segeltrainings oder Regatten eingesetzt werden. Ansprechpartner sind die örtlichen Clubs oder ein Circolo Vela, Adressen unter www.sport-gardasee.de, www.gardainforma.com oder auch Lago Di Garda Magazine.

[Bearbeiten] größte Orte

(im UZS) Gargnano · Tignale · Limone sul Garda · Riva del Garda · Nago-Torbole · Malcesine · Brenzone

[Bearbeiten] südlicher Teil

Der südliche Teil des Gardasees ist ein Eldorado für Motorbootfahrer. Es gibt zahlreiche Bootsvermietungen, die Motorboote bis 40 PS ohne Nachweis eines Führerscheins (SBF Binnen oder gleichgestelltes Zeugbis) vermieten. Diese Regelung der Führerswcheinfreiheit gilt nur für italienische Staatsbürger. Auch an Ausländer werden diese 40 PS Boote vermietet, im Falle eines Unfalls ist aber mit größten Schwierigkeiten zu rechnen, u.U. kann für die betreffende Person ein lebenslanges Verbot ausgesprochen werden, das Revier zu befahren.

[Bearbeiten] größte Orte

(in UZS) Garda · Bardolino · Lazise · Peschiera del Garda · Sirmione · Desenzano del Garda · Padenghe sul Garda · San Felice del Benaco · Salo · Gardone Riviera

[Bearbeiten] Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community