Kalabrien

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Scilla

WP 38°15,0”N 015°43,0”E (WGS84)

Scilla ist ein kleiner Ausflugsort mit einem sensationellen Panorama vom Meer aus. Es sind fast nur Kalabresen dort. Es gibt ein paar kleine Lokale auf der Dorfstrasse, einige mit Terasse direkt am Meer. Die Preise sind etwas höher als im Landsinneren aber alles im Rahmen. Es gibt einen Bankautomat oben im Ort. Oben heisst ganz oben am Ende des Ortes. Das ist nichts für Fusskranke.

Ansteuerung: Es sind etwa 10 Bojen vor den Bojenfeld für die kleinen Motorboote. Die Wassertiefe ist ca 10 Meter. Wenn man in die Bucht reinfährt kommt sofort ein Marinero mit einem Boot der einem eine freie Boje zuweisst und beim Festmachen mithilft. Die Bojen haben auch so eine Art Mooring, also ein zweiten Festmacher für hinten.(Dazu gleich später) Er übergibt eine Visitenkarte mit Telefonnummer wenn ales fest ist und dem Hinweis er sei 24 Std. zu erreichen.Wenn man dann vom Boot aufs Festland will ruft man ihn an und er kommt sofort mit seinem Boot und holt Euch ab. Gleiches gilt für die Fahrt zurück. Bei uns war es 23:00. Boje für eine Nacht und der Hol.- und Bringservice kostet 30 Euro.

Schutz: Angemessener Schutz. Von N bis E offen. Ist aber wirklich Dünung von NE schaukelt man dass es nichts Schlimmers gibt. Die Mooring soll wohl dazu dienen, die Boote gegen die Dünung auszurichten. Das mag bei den kleinen Nussschalen von Motorbooten funktionieren. Wir hatten Dünung von NE und Wind von N und lagen fast genau im 90° Winkel zur Dünung. Da halfen auch 2 Falschen Wein nichts.

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide weiterempfehlen
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community