Neckar

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Allgemeine Vorbemerkungen

[Bearbeiten] Der Neckar von der Quelle bis Plochingen

[Bearbeiten] Der Neckar von Plochingen bis Mannheim

[Bearbeiten] Befahrensregeln

Außer auf den Kanälen der Stauhaltungen gilt auf dem Neckar gilt kein allgemeines Rechtsfahrgebot. Die Bergfahrt nimmt immer den kürzeren Weg durch die Innenkurve (am Grund), die Talfahrt die Außenkurve (im Hang). Ausnahmen gibt es dort, wo Schifffahrtszeichen einen vorgeschriebenen Weg weisen.

Auf Funkmeldungen von Frachtschiffen an Engstellen sollte geachtet bzw. das Begegnen über Funk direkt abgesprochen werden.

[Bearbeiten] Fahrrinnnentiefe

Die Fahrrinnentiefe von der Neckarmündung bis zur Schleuse Feudenheim (km 6.1) entspricht der Fahrrinnentiefe des Rheins. Von der Schleuse Feudenheim bis zum Ende des Hafens in Plochingen beträgt die Fahrrinnentiefe 2.80 Meter.

[Bearbeiten] Höchstgeschwindigkeit

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf dem Neckar beträgt 18km/h über Grund. Ausgenommen hiervon sind die Kanäle der Stauhaltungen: Hier beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 14 km/h.

[Bearbeiten] Hochwasser

Der Schleusenbetrieb wird bei Erreichen der jeweils maßgeblichen Hochwassermarke eingestellt. Innerhalb einer Stauhaltung zwischen zwei Schleusen, an denen der Betrieb aufgrund einer erreichten Hochwassermarke eingestellt wurde, ist die Schifffahrt verboten. In diesem Fall sind einmalige Fahrten um einen sicheren Liegeplatz zu erreichen, erlaubt. Nach dem Unterschreiten der Hochwassermarken bleibt die Schifffahrt regelmäßig aufgrund von Treibgut noch einige Zeit gesperrt. Informieren Sie sich vor Fahrtantritt bei der nächsten Schleuse oder dem Wasser- und Schifffahrtsamt.

Pegel HSW
Hessigheim 3,30m
Gundelsheim 3,80m
Heidelberg 2,60m

[Bearbeiten] Wasser- und Jetski

Auf dem Neckar ist das Wasser- und Jetski fahren nur auf den freigegeben Flächen erlaubt:

Wasserski

  • zwischen Kraftwerk Altbach und Oberesslingen (km 196,8 - 198,8) sonn- und feiertags ab 16 Uhr
  • zwischen Heinsheim unf Offenau (km 94,92 - 97,20) sonntags ab 16 Uhr

Jetski

  • Neckarsulm (km 107,50 - 107,80)

[Bearbeiten] Schleusen und Stauhaltungen

Alle 27 Schleusen zwischen Plochingen und der Mündung in Mannheim verfügen über eine nutzbare Kammerlänge von 105 Metern. Um den Neckar für 135 m lange Schiffe befahrbar zu machen, wird an jeder Schleuse eine Kammer ausreichend verlängert. Darüber hinaus werden die alten Kammern saniert sowie einzelne Streckenabschnitte und Wendestellen ausgebaut. Die Verlängerung der Schleusen soll in den Jahren 2012 bis 2024 erfolgen.

[Bearbeiten] Schleusenbenutzung

Soweit möglich haben Kleinfahrzeuge, die von Hand eingesetzt oder herausgehoben werden können, Bootsschleppen zu benutzen. Sofern wider Erwarten eine Bootsschleppe nicht betriebsbereit sein sollte, kann auch geschleust werden. Das Mitschleusen mit Fahrzeugen der Berufsschifffahrt ist wegen der Größe nicht immer möglich, so dass es zu Wartezeiten kommen kann.

Die Schleuse Feudenheim besitzt keine Bootsschleppe und Umtragemöglichkeit. An der Schleuse Schwabenheim muss in Höhe der Autobahnbrücke umgetragen werden, und das Boot im tieferliegenden Altneckar eingesetzt werden.

Sofern Sportboote zusammen mit Schiffen der Berufsschifffahrt oder anderen Sportbooten schleusen, gilt folgende Reihenfolge der Ein- und Ausfahrt:

  1. Güterschiffe
  2. motorisierte Sportboote
  3. muskelbetriebene Kleinfahrzeuge

[Bearbeiten] Betriebszeiten

Die Schleusen am Neckar werden für Sportboote wie folgt betrieben:

  • Montags bis Samstags von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr
  • Sonntags von 8.00 bis 16.00 Uhr
  • die fernbedienten Schleusen werden 24h am Tag betrieben

Am 1. Janar, am Ostersonntag, Pfingstsonntag sowie am 25. und 26. Dezember werden die Schleusen nicht betrieben. Der Betrieb endet am 24. und 31. Dezember, am Karsamstag und am Samstag vor Pfingsten um 16 Uhr.

[Bearbeiten] Übersicht

km Schleuse Höhe UKW Telefon
6,21 Feudenheim 10,0 20 0621-7186829
17,68 Schwabenheim 8,7 78 0621-7186821
26,1 Heidelberg 2,6 79 06221-3893620
30,86 Neckargemünd 3,90 81 06221-3893621
39,3 Neckarsteinach 4,70 82 06229-921520
47,74 Hirschhorn 5,30 18 06229-921521
61,43 Rockenau 6,00 20 06271-807620
72,21 Guttenbach 5,30 22 06271-807621
85,95 Neckarzimmern 5,60 78 06269-428920
93,86 Gundelsheim 4,20 79 06269-428921
103,89 Kochendorf 8,00 81 07136-962620
113,59 Heilbronn 3,20 82 07136-962621
117,53 Horkheim 7,30 18 07133-200620
125,17 Lauffen 8,40 20 07133-200621
136,23 Besignheim 6,30 22 07133-200622
143,01 Hessigheim 6,20 78 07133-200623
150,01 Pleidelsheim 8,00 79 07144-888620
157,63 Marbach 6,00 81 07144-888621
165,00 Poppenweiler 7,00 82 07144-888622
171,99 Aldingen 3,60 18 07144-888623
176,26 Hofen 6,80 20 0711-25552220
182,71 Canstatt 5,40 22 0711-25552421 (FB)
186,45 Untertürkheim 3,65 78 0711-25552421 (FB)
189,52 Obertürkheim 8,35 79 0711-25552421 (FB)
193,99 Esslingen 5,20 81 0711-25552421 (FB)
194,84 Oberesslingen 5,90 82 0711-25552421 (FB)
194,58 Deizisau 5,10 18 0711-25552421 (FB)

[Bearbeiten] Fernbediente Schleusen

Am oberen Neckar werden die Schleusen von Deizisau bis Hofen über die Fernbedienzentrale Obertürkheim (FBZ) gesteuert und überwacht. Der Verkehrsablauf in den Schleusenbereichen, den Torbereichen und den Schleusenkammern wird durch Kameras in die Fernbedienzentrale übertragen. Alle Signale und Schleusenkammerverschlüsse (Tore, Schütze) werden von der Fernbedienzentrale gesteuert und überwacht.

Alle Gespräche über Funk (NIF) werden automatisch an die Fernbedienzentrale geleitet. Telefonisch ist die Fernbedienzentrale unter 0711-25552421 zu erreichen.

Eine Schleusung durch die Fernbedienzentrale kann erst erfolgen, wenn sich ein Fahrzeug an der entsprechenden Schleuse angemeldet hat. Daher ist es durchaus möglich, dass Fahrzeuge die sich nicht an der Schleuse anmelden, nicht bemerkt und somit nicht geschleust werden. Eine Anmeldung bei der FBZ gerade für Kleinfahrzeuge, die eine Schleuse durchfahren wollen, ist unbedingt erforderlich.

Für Fahrzeuge, die nicht mit Funk ausgerüstet sind, wurden hierfür an allen Schleusen gut sichtbare orangefarbene Gegensprechanlagen errichtet. Diese befinden sich an jedem Schleusenvorhafen. Von dort kann Kontakt mit der FBZ aufgenommen werden. Für den Fall, dass eine Gegensprechanlage einmal nicht funktionieren sollte, ist auf jeder Sprechsäule die Telefonnummer der FBZ angebracht.

[Bearbeiten] Tankstellen

Am Neckar gibt es keine Wassertankstellen mehr. Auch an dem in einigen Neckarführern beschriebenen Bunkerboot in Haßmersheim besteht für die Sportschifffahrt, keine Tankmöglichkeit. Für 2011 ist die Aufstellung einer Dieseltankanlage beim HBV Haßmersheim geplant. Vom Rhein kommende Boote sollten ggf. auf dem Rhein rechtzeitig und ausreichend tanken. T Straßentankstellen am Neckar:

km Ort Tankstelle Beschreibung
23,0 Heidelberg Shell ca. 500 Meter flußabwärts an der Bundesstraße gegenüber dem WSA Heidelberg (linkes Ufer). Die Clubs stellen Handwagen zur Verfügung.
39,8 Neckarsteinach Unitol Im Oberwasser der Schleuse Neckarsteinach (rechtes Ufer) befindet sich eine Treppe, die direkt zur Tankstelle führt.
93,8 Gundelsheim Esso Direkt gegenüber der Schleuse (rechtes Ufer). Zugang über die Straßenbrücke, dann rechts.
100 Bad Wimpfen Shell Tankstelle direkt an der Neckarbrücke (linkes Ufer). Anlegemöglichkeiten am Ruderclub oder dem Anleger der Fahrgastschifffahrt (Vorherige Erlaubnid einholen).

[Bearbeiten] Häfen und Marinas

[Bearbeiten] Heidelberg

[Bearbeiten] Stuttgart

[Bearbeiten] Slipmöglichkeiten

Neckar Km 165,5 MBC-Poppenweiler April_Oktober Sa-So 10-20Uhr

[Bearbeiten] Wichtige Adressen

[Bearbeiten] Wasserschutzpolizei

  • Polizeipräsidium Einsatz - Wasserschutzpolizeistation Mannheim
Neckar-Km: 0,00 bis 16.62 (rechtes Neckarufer), 0,00 bis 17.00 (linkes Neckarufer)
Adresse: Wefthallenstr. 41, 68159 Mannheim, Tel. 0621-16870
  • Polizeipräsidium Einsatz - Wasserschutzpolizeistation Heidelberg
Neckar-Km: 16,62 bis 64.17 (rechtes Neckarufer), 17.30 bis 63.88 (linkes Neckarufer)
Adresse: Vangerowstr. 10, 69115 Heidelberg, Tel. 06221-13748-3
  • Polizeipräsidium Einsatz - Wasserschutzpolizeistation Heilbronn
Neckar-Km: 64.17 bis 129.46 (rechtes Neckarufer), 63.88 - 128,00 (linkes Neckarufer)
Adresse: Böckingerstr. 111, 74078 Heilbronn-Neckargertach, Tel. 07131-92180
  • Polizeipräsidium Einsatz - Wasserschutzpolizeistation Stuttgart
Neckar-Km: 129.46 - 203.11 (rechtes Neckarufer), 128.0 - 203.11 (linkes Neckarufer)
Adresse: Am Mittelkai 62, 70329 Stuttgart, Tel. 0711-89905040

[Bearbeiten] Wasser- und Schifffahrtsämter

  • Wasser und Schifffahrtsamt Heidelberg
Zuständig von Neckar-Km0.00 bis 116.45
Adresse: Vangerowstraße 12, 69115 Heidelberg, Tel. 06221-507-0
Internet: http://www.wsa-hd.wsv.de/
  • Wasser und Schiffahrtsamt Stuttgart
Zuständig von Neckar-Km 116.45 bis 203.39
Adresse: Birkenwaldstraße 38, 70191 Stuttgart, Tel. 0711-25552-0
Internet: http://www.wsa-stuttgart.wsv.de/

[Bearbeiten] Reiseberichte

[Bearbeiten] Weitere Information

[Bearbeiten] Literatur und Karten

  • Serie Guide für die Sportschiffahrt: Der Neckar - Verlag Rheinschiffahrt, Bad Soden
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community