Schwielochsee

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Schwielochsee (niedersorbisch Gójacki jazor) befindet sich südöstlich von Berlin und nordöstlich vom Spreewald. Er wird in seinem nördlichen Teil von der Spree durchflossen, die von Westen einmündet und den See nach Norden in Richtung Beeskow verlässt. Seine Fläche gehört vollständig zur Gemeinde Schwielochsee im Landkreis Dahme-Spreewald. Der See ist mit einer Wasserfläche von 13,3 km² der größte natürliche See im Land Brandenburg.


Diese und weitere historische und geologische Hintergrundinformationen finden sich bei Wikipedia [1].

[Bearbeiten] Gewässer

Der Schwielochsee unterteilt sich in den Großen und in den Kleinen Schwielochsee. Letzterer ist weiter südlich gelegen, bei den Orten Jessern und Goyatz. Er hat eine Tiefe von acht bis neun Metern und ist mit dem Großen Schwielochsee durch eine Fahrrinne, die der „Hals“ genannt wird, verbunden. Die Tiefe des Großen Schwielochsees beträgt circa 14 Meter. Der Wasserzufluss erfolgt im Westen durch das Ressener Mühlenfließ, im Osten durch das Doberburger und Möllner Mühlenfließ, sowie durch einige ehemalige Torfgräben. Die Regulierung des Wasserspiegels erfolgt überwiegend durch die im nordwestlichen Teil des Sees durchfließende Spree.

[Bearbeiten] Segelsport

Höhepunkt der Regattaszene auf dem Schwielochsee ist die alljährlich jeweils am letzten Augustwochenende stattfindende Schwielochsee Pokalregatta, in deren Rahmen auch sämtliche Brandenburger Landesmeister in den Kinder- und Jugendbootsklassen ausgesegelt werden. Mit ca. 250 teilnehmenden Booten ist dies die zahlenmäßig größte Segelsportveranstaltung im Land Brandenburg. Veranstalter, dieser am 29./30.08.2009 zum 40. Mal ausgetragenen Traditionsregatta, ist der Segelclub Schwielochsee.

[Bearbeiten] Weblinks

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community