Tarifa

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Leuchtturm Tarifa: Südlichster Punkt Europas
Die Karte wird geladen …


Die der Stadt vorgelagerte Insel Isla de Tarifa bildet den südlichsten Punkt Europas und die engste Stelle der Straße von Gibraltar. Der nördliche Rand des Verkehrstrennungsgebietes verläuft nur 1,5sm entfernt.


Der Hafen steht unter der Verwaltung der EPPA, er dient in erster Linie als Fährhafen für die Verbindung Tarifa-Tanger. Mehrmals täglich fahren die schnellen Katamaran-Fähren die Strecke hin und zurück und transportieren große Fahrgastzahlen. Am Hafen reihen sich die Agenturen, in denen man Aufenthalte in Marokko buchen kann.

Eine wesentliche Bedeutung hat hier auch das Whale Watching. Mehrmals täglich fahren Touri-Dampferchen hinaus in die Straße, um Pottwale, Schwert- und Pilotwale, sowie Delphine zu beobachten.

Ferner liegen im Hafen viele Fischerboote, sowie ein Seenotrettungskreuzer.

Für den Yachttourismus ist Tarifa nicht eingerichtet. Wer mit seinem Boot in den Hafen will, muß improvisieren. Eine steinerne Pier im Nordwesten des Hafenbeckens ist per Schild für Sportboote ausgewiesen. Hier liegen viele kleine Motorboote. Man sieht auch Segelyachten einlaufend gleich steuerbord an dem langen Kai vor dem Fähranleger liegen, ohne dass sie dort offenbar behelligt werden. Dort liegen auch die Whale Watcher. Wer diese etwas unkomfortablen Möglichkeiten nicht in Anspruch nehmen will, kann auch - je nach Windrichtung – beidseits des Damms ankern, der die Stadt mit der Insel verbindet.

In jedem Fall ist das Städtchen sehr angenehm, hat eine schöne historische Altstadt, eine gut erhaltene Stadtmauer, zwei Zitadellen, zahlreiche Bars, Cafés. Es herrscht Leben in der Stadt und man meint, so etwas wie Flair zu verspüren. Wegen der Düsenwirkung in der Straße von Gibraltar hat Tarifa eine besondere Bedeutung für die Surfergemeinde.

Einen wichtigen Stellenwert hat Tarifa für die Schifffahrt natürlich durch ihre Küstenfunkstelle, die als Verkehrsleitzentrale über die gesamte Straße wacht. Auf VHF 10 müssen sich alle (größeren) Verkehrsteilnehmer bei Tarifa-Traffic anmelden. Gefragt wird nach: Last Port of Call, Destination, Number of Crew und Cargo. Meldet sich einer nicht, wird er auch schon mal mit einer DSC-Message oder auf VHF 16 angepreit und unmissverständlich darauf hingewiesen, dass in der Straße jederzeit Rufbereitschaft auf Kanal 10 gewährleistet sein muß.


Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community