AIS - Automatic Identification System/AIS-Empfang

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Seemannschaft

Navigation > Elektronische Navigation

[Bearbeiten] AIS-Empfang mit DVB-T USB Stick

Mit einem DVB-T Stick für runde EUR 20,- kann man bereits in die Welt von AIS eintauchen. USB-Sticks mit einem RTL2382U Chip kommen hier infrage. rtlsdr.org listet geeignete Hardware und zeigt, wie SDR# ('Funk-Scanner' unter Windows) installiert wird.

SDR#

SDR# Einstellungen (als erster Anhaltspunkt)

  • Configure > Tuner AGC on
  • Frequenz 161.975.000 oder 162.025.000
  • Modulation NFM (narrow FM)
  • Filter Bandwidth 12500
  • Filter Type Blackman-Harris
  • Filter Order 300
  • Squelch off
  • Filter Audio off

Um (unter Windows) das Signal zu verarbeiten, kann AISMon (kostenlos) oder ShipPlotter (30 Tage Demo) genutzt werden. Um SDR# und AISMon/ShipPlotter zu verbinden, eignet sich das Virtual Audio Cable (VAC). Die VAC-Trial-Version ist ausreichend. In SDR# als Audioausgabe und im Decodierer als Audioeingabe 'Virtual Cable #' auswählen.

ShipPlotter bereitet die Daten grafisch auf, AISMon decodiert lediglich. Beide Programme sind in der Lage, über das Netzwerk zu senden. Möchte man die Daten MarineTraffic.com zur Verfügung stellen, UDP Output auf IP 5.9.207.224 und Port 5321 einstellen. Um eine eigne Stationskennung zu bekommen, ist eine Anmeldung bei MarineTraffic.com erforderlich. Jede registrierte Station bekommt einen individuellen Port zugewiesen.

Auch OpenCPN kann beschickt werden: Die Ausgabe des Decodierers ueber UDP address 127.0.0.1, port 10110 an das Navigationsprogramm weiterleiten ...

Als low-cost Antenne eignet sich für erste Experimente eine alte VHF Fersehantenne. Die den USB-Sticks beiliegende DVB-T Antenne ist im Marine-VHF-Band ungeeignet.

[Bearbeiten] Weblinks

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community