Smygehamn

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Smygehamn
Koordinaten: 55°20.282'N, 013°21.504'E

Smygehamn-Hafen.JPG

Der südlichste Punkt Schwedens ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Hier gibt es alles, was Touri so braucht: Vom Schnickschnackladen bis zur hochklassigen Kunstscheune, Kaffees, Ponyreiten, Spielplatz.
Direkt am Hafen steht ein großer Imbisswagen mit Räucherköstlichkeiten und anderen Leckereien aus dem Meer.
Ein ausgesprochen gemütlicher Hafen mit viel touristischem Flair. Interessant ist der alte Smygehuk-Leuchtturm, seit den Siebziger-Jahren abgeschaltet.
Er kann besichtigt werden und zeigt, wie man vor hundert Jahren solche Feuer gebaut hat.
Heute hat er noch eine 60 W-Birne im Lampenhaus, die mit ihrem nicht offiziellen Dauerfeuer angeblich 15 sm weit trägt. Kann zur Ansteuerung benutzt werden.

Ansteuerung: Ob mit oder ohne 60-W-Leuchtturm: Bei Annäherung führt dann ein rotes Richtfeuer in Linie zwischen die Köpfe der Außenmole. Am Tag sind das zwei rote Peilmarken.
Zwischen Außen- und Innenmole ist die Fahrrinne gekennzeichnet durch ein Tonnenpärchen. Im Innenhafen sind nur die Innenmolen und der erste Steg für Segler zugänglich, danach wirds flach.
Der Hafenmeister meint aber, eigentlich seien das nicht 2 m Wasserstiefe, sondern 3. Der letzte Meter sei ja nur Schlamm, da könne man so durchfahren. Probiert haben wirs nicht, aber sind mit 2 m Tiefgang gut durchgekommen.

Tiefgang 2.0 Meter
Stromversorgung Wasseranschluss
Müllentsorgung
WC Duschmöglichkeit
Einkaufsmöglichkeit im Dorf

Der Hafen ist sehr gut geschützt gegen alles aus ungefähr Ost und natürlich Nord. Ausschließlich strenger Süd setzt genau zwischen den Molen durch.

Man liegt an einem Schwimmsteg mit stählernen Fingern, die am Kopf des Steges ca. 8 m lang sind und 3,80 lichte Weite haben. Im Hafenhandbuch steht noch was von Heckpfählen, die sind weg.

Nachteile des Liegeplatzes: Am Hafengrund fault der Tang, bei Windstille müffelt es nach Methan. Und die viel befahrene Küstenstrasse geht direkt am Hafen entlang. Versorgung mit Strom (CEE-Stecker) und Wasser am Steg.
An Land neuerdings ein Duschencontainer. Besser sind aber die Dusche und die Toiletten im Clubhaus des Segelclubs, ein rotes Holzhaus direkt am Hafen. Die Dusche ist in der Hafengebühr inbegriffen!!

Versorgung in dem recht großen Dorf mit Supermarkt und Bank. Busverbindung nach Trelleborg und Ystad.

Der südlichste Punkt Schwedens
In der Kunstscheune
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community