Horumersiel

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Vorbemerkungen

Seekarte.jpg

Über einen Prickenweg zugänglich, ohne Schleuse.
Alternative zu Hooksiel, falls man nicht zu den dortigen Schleusenzeiten ankommt.
Allerdings ist die Hafenzufahrt tidenabhängig, so dass man zur Einfahrt genug Wasser braucht.

Wangersiel (so wird der Hafen von Horumersiel nautisch korrekt bezeichnet, aber eigentlich sagt das niemand) heißt in der Umgangssprache Horumersiel – genauso wie der Ort.
Die Bezeichnung Wangersiel wird nur in der Seekarte und von Ortsfremden verwendet.


[Bearbeiten] Ansteuerung

Den Hafen erreicht man durch das Wanger Außentief (siehe die Karte links).
Als Ansteuerung dient die befeuerte, rote Tonne W 2 (53°41,50'N - 008°03,18'E), die eine knappe Seemeile westlich der Jade-Tonne 31 liegt.
Den Priel sollte man von Osten ansteuern. Ich (Skiirskott) habe die äußere Pricke von Nordost angesteuert und bekam Grundberührung.
Der Priel hat Pricken auf seiner Nordseite, d. h. einlaufend auf der Stb-Seite (Besen abwärts - "grün").
Von den Pricken kann man gern 20 m Abstand halten.
Yachten mit einem Tiefgang bis 1,5 m können bis zur halben Tide das Wanger Außentief passieren.


[Bearbeiten] Der Hafen

Der innere Teil des Hafens, 2016 vom Siel aus gesehen
Liegeplätze des YCW, Foto aus 2016
Der Hafen in Richtung Siel gesehen, Foto aus 2016
Das hier stationierte Rettungsboot der DGzRS "Baltrum", Foto aus 2016

Die Steganlagen werden von verschiedenen Vereinen betrieben.
Die nordöstliche gelegene Steganlage gehört dem Horumersieler Yachtclub (HYC), die nordwestliche Steganlage der , Segelkameradschaft Horumersiel (SKHS), die südöstliche zum , Yachtclub Wangerland (YCW) und südwestlich befindet sich die Anlage des Landkreises Friesland.

Das Liegegeld beträgt unabhängig der Bootsgröße bei 14 €. Darin sind Strom und Wasser enthalten.

WLAN-Zugang gibt es an den Liegeplätzen leider nicht.

Den Platz an der Spundwand der Hafensüdseite benötigt die Berufsschifffahrt, die "Jens Albrecht" macht von hier aus Gästefahrten und ein Strandrettungsboot der DGzRS "Baltrum" hat einen festen Liegeplatz.


[Bearbeiten] An Land

Auf dem südlichen Hafenparkplatz mit Stellplätzen für Wohnmobile befinden sich ein Wirtschaftsgebäude mit dem Hafenlokal "Käptn´s Fischhus am Yachthafen"
Die sanitären Anlagen waren beim Besuch 2016 frei zugänglich, wenn nicht, öffnet man mit einem Code, den man natürlich erfährt.
Hier gibt es Toiletten, Waschbecken und Duschen.
Es schließt sich ein Schuppen der DGzRS an.

Wirtschaftshaus.jpg

Direkt hinter dem Deich liegt das Nordseeheilbad Horumersiel. Der schöne Ort mit seinen zahlreichen Geschäften, netten Restaurants und Gaststätten lädt zum Bummeln ein.

Im Bereich der Kurverwaltung, der Bibliothek bzw. im Haus des Gastes kann man kostenlos ins Internet kommen, nachdem man eine Anmeldeprozedur absolviert hat.

Radtouren, z.B. nach Schillig, nach Hooksiel (am Hooksmeer entlang, Wasserskianlage) oder nach Hohenkirchen hat der Autor gemacht und kann diese empfehlen.

Aber vielleicht will man sich nach einem anstrengenden Törn auch nur am Strand oder in der "Frieslandtherme" entspannen.

Bademöglichkeiten bieten sich auch wenige Meter nördlich der Steganlagen am Badestrand von Horumersiel.

Neben ausgezeichneten Versorgungsmöglichkeiten gibt es auch gute, regelmäßige Busverbindungen nach Jever oder Wilhelmshaven.

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community