Mölle

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Koordinaten: 56°17.005'N, 012°29.541'E


Tiefgang 3.0 Meter
Stromversorgung Wasseranschluss
Mehrere Restaurants im Hafen Müllentsorgung
WC Duschmöglichkeit

Ein günstig gelegener und gut geschützter Hafen an der Westküste Schwedens, direkt am Nordeingang zum Öresund. Die Kapazität ist recht begrenzt, da es hier viele Einheimische gibt.
Boxenplätze an den Pfählen gibt es daher kaum, man liegt längsseits, und zumeist im Päckchen (Dänemark ist nah). Die Einsteuerung ist unproblematisch. Am Hafen gibt es einen Automaten, um die Gebühr zu bezahlen, sowie ein Hafenbüro. Strom und Wasser ist unbeschränkt nutzbar (die Stromboxen waren bei unserem Besuch nicht abgeschlossen). WCs sind ebenfalls öffentlich nutzbar, zu den Duschen kommt man mit Code nach Bezahlung der Hafengebühr. Das Duschen selbst ist dann kostenlos, es stehen außerdem eine Waschmaschine sowie ein Wäschetrockner zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Das Passwort fürs WLAN bekommt man ebenfalls nach Zahlung der Hafengebühr.

Der Ort selber ist nichtssagend und bietet wenig Versorgung. Außer Strom und Wasser gibt es nichts, keinen Laden, keine Bank, keine Tankstelle.
Der Hang zum Hafen ist voll mit teuren Häusern, es wimmelt von Jaguars und größeren Mercedes: Es ist ein High-Society-Ferienort. Im Hafen selbst gibt es einige Restaurants, die Mole ist für einige Damen ein Laufsteg.

Ein Highlight: Der Wanderweg entlang dem Ufer zum Kullen mit seinem Leuchtturm. Das ist ein riesiger Felsklotz mit fantastischer Aussicht über den Öresund bis nach Dänemark und nach Hallands Väderö.

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
Segelbekleidung, Ölzeug online kaufen
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community