MOB Manöver mit Gefahrenhalse

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Seemannschaft

Manöver > MOB Manöver

Die Gefahrenhalse ist ein sehr schnelles Manöver. Es muss kurz nach dem MOB-Fall gefahren werden. Dafür ist es sehr unkompliziert und lässt sich auch einhand sehr gut fahren.

Das Groß muss dichtgeholt sein, daher empfiehlt sich dieses Manöver nur bei Am-Wind-Kursen. Da der Abstand zum Überbordgegangenen gering gehalten wird, ist dieses Manöver für schlechte Sicht und Seegang geeignet

[Bearbeiten] Durchführung

MOB Gefahrenhalse.png

  1. Unverzüglich Leeruder geben, die Segelstellung bleibt beibehalten
  2. Abfallen und mit dem Heck durch den Wind drehen. Es wird eine Patenthalse (allerdings mit dichtgeholtem Groß) gefahren
  3. Kurz vor der Boje Vorsegel loswerfen
  4. Nahezuaufschießer und Boje bergen
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community