Vejrø

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Koordinaten: 55°02.057'N, 011°22.582'E


Tiefgang 2.5 Meter
Stromversorgung Wasseranschluss
Müllentsorgung
WC Duschmöglichkeit

Kleinere Insel in der Mitte von Smålandsfarvandet mit einem großen Hafen an der Nordostspitze.

Der früher ziemlich verfallene, dann geschlossene Hafen ist inzwischen (seit spätestens 2009) wieder eröffnet und in einem exzellenten Zustand. Die Steganlagen sind perfekt, sehr viel Manövrierraum, guter Abstand zwischen den Pfählen und Wassertiefe überall min. 2 m. Überall Wasser und Strom. Der Hafen ist rundum gut geschützt.

Das wäre ein perfekter Hafen, wenn er nicht exorbitant teuer wäre. Hier werden je nach Bootslänge Preise erreicht, die bis zum Doppelten des sonst in Dänemark Üblichen gehen. (250,-- bis 350,-- DKR pro Tag !) (Juli 2009: für ein 37-Fuß-Schiff haben wir 350 DKR bezahlt, bei uns waren allerdings für jedes der 4 Crew-Mitglieder noch ein Dusch-Poletter dabei, die können auf Inseln mit knapper Wasserversorgung auch schon mal 10 DKR kosten).

Die Insel ist Privatbesitz, mit nur ein paar Häusern und wird von Fähren nicht angefahren. Die sehr teuren Preise sind dadurch zumindest teilweise erklärbar - Transportkosten sind hierher natürlich deutlich höher als bei kommunalen Inselhäfen.

Versorgungsmöglichkeiten: Hofkaffee (mit hohen Preisen, Eis am Stiel kostet Hälfte mehr als sonst üblich), sonst keine.

Sanitär: kleines Toiletten- und Duschhäuschen, welches mit einer Art Campingplatz geteilt wird (wegen der nicht vorhandenen Fähranbindung sind Camper vermutlich selten).

Was wird sonst geboten: Viel Ruhe und Natur (sonst wenig), für Kinder ein sehr schön wirkender großer Spielplatz und betretbares Kaninchengehege mit Kaninchenhügel.

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide Erste Schritte
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community