Ærøskøbing

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Typische Gasse in Ærøskøbing

Koordinaten: 54° 53.5' N, 10° 24.5' E


In der nordwestlichen Ecke der Bucht Kløven finden wir das schöne Hafenstädtchen Ærøskøbing. Es zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Dänemarks und konnte vor kurzem sein 750-jähriges Bestehen feiern. Die meisten Häuser stehen unter Denkmalschutz. Seit 2002 gehört die Stadt zum europäischen Kulturerbe.

Die vielen Gassen aus Kopfsteinpflaster, die Stockrosen an den Hausfassaden und die unzähligen kleinen Fachwerkhäuser sind der Grund, warum Ærøskøbing weitläufig auch als 'Puppendorf' oder 'Märchenstadt' bezeichnet wird.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Hafen

Die Karte wird geladen …

Æroskøbing hat einen alten Stadthafen und einen neueren Yachthafen. Der Yachthafen bietet etwas mehr Liegemöglichkeiten, ist aber nicht so pittoresk wie der alte Stadthafen. Man liegt nicht so zentral, aber die Entfernung zum Ortsstrand in der Revkrogbucht ist näher. In der Vor- und Nachsaison ist es kein Problem, einen Liegeplatz in Æroskøbing zu finden. In der Hauptsaison ist das bei gutem Wetter anders. Beide Häfen sind brechend voll. Im alten Hafen heisst das vor allem Päckchen entlang der Hafenmauer liegen. Im Yachthafen finden wir Boxen mit Pfählen achtern. Der Stadthafen bietet sich auch für größere Schiffe an. Die Traditionssegler sind hier häufig zu finden.


Die Hafengebühren betragen 2016 etwa 140 Dkr für ein Boot zwischen 9 und 12 Meter Länge. Strom, Wasser und Sanitäranlagen sind frei verfügbar. Duschen kostet 10Kr/3min. Wechselautomat für Euroscheine im Wetterkabuff, wo auf einem Bildschirm das Wetter der nächsten 36 Stunden in einer Animation angezeigt wird. Der Hafenmeister kommt abends und morgens zum Boot und kassiert die Hafengebühren. Ausserdem kann man die Hafengebühren am Sanitärgebäude in einen Kassenkasten einzahlen.

Brötchen gibt es beim Bäcker im Ort. WLAN im (Yacht)hafen (tdc.dk). Großer Netto-Markt direkt am Hafen. Lecker Eis direkt um die Ecke hinter dem Imbiss.

Fahrradverleih am Vormittag ab ca. 11:00 am Yachthaven. Der Betreiber ist der Yachtausrüster in Marstal,der auch mal eine Ersatz-Segellatte mitbringen kann.

Wem es im Hafen zu voll ist, der kann wunderbar in der Bucht Revkrog Koordinaten: 54° 54.2' N, 10° 24.1' E

westlich von Ærøroskøbing ankern. Nördliche Winde sollten vermieden werden. Die Bucht ist vorzugsweise für westliche und südliche Windrichtungen geeignet, aber auch bei Südost - Ost ist stressfreies liegen möglich. Die Abdeckung durch die Landzunge Urehoved ist allerdings nicht besonders groß, so dass man bei starken Ostwinden recht unruhig liegt. Ein weiterer Ankerplatz, dabei nahe zum Zentrum, befindet sich leicht OSO in 0,3 sm Entfernung von der sudliche Ostecke des Haupthafens in 3 bis 5 m Wassertiefe. Er ist gegen Winde aus NW bis SO geschützt.

.

[Bearbeiten] Ansteuerung

Die Ansteuerung ist nicht einfach, da die Tonnen vor dem Land nur schwer auszumachen sind. Erst die Ansteuerungstonne anfahren! Danach unbedingt den roten und grünen Tonnen bzw. Pfählen folgen! Sowohl auf der Steuerbordseite als auch auf der Backbordseite gibt es Flachs.

[Bearbeiten] Persönliche Eindrücke

  • Die Sanitäranlagen im Stadthafen waren 2012 zwar alt, aber einigermassen sauber und technisch in Ordnung. Zur Hauptsaison mag das anders aussehen. Die Hafengebühren betrugen 15 Euro Hafengebühren. die lästige Bezahlung via Chipkarte wurde zur Saison 2013 wieder abgeschafft. -- He1ix (Diskussion) 11:35, 12. Nov. 2013 (CET)
  • Juli 2015, ich kann die Sanitäranlagen nicht bemängeln, anscheinend neu? Positiv ist, dass es nicht nur Duschzellen gibt, sondern jeweils einen ganzen abschliessbaren Bereich mit Klo, Dusche und zwei Waschbecken, in dem sich auch eine Familie tummeln kann.
  • Juli 2016. Sanitäranlagen im Yachthafen vorbildlich. Für die Kinder gibt es einen tollen Spielplatz. Familienbäder ständig besetzt oder vom Hafenmeister gesperrt gewesen. In der Ferienzeit Plätze nur mit Glück zu erhaschen.

[Bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

  • Ganz Ærøroskøbing sieht aus wie ein Freiluftmuseum und es lohnt sich einfach hier einige Stunden spazieren zu gehen. Sehenswert das Buddelschiffmuseum in einer Seitenstraße, gegenüber vom ältesten Haus.

[Bearbeiten] Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide Erste Schritte
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community