Île d'Yeu

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis


Ostspitze mit Leuchtturm
Port Joinville
Die Karte wird geladen …


[Bearbeiten] Allgemeines

Seit jeher ist die Île d'Yeu bekannt für den Thunfischfang. In früherer Zeit war dies das wirtschaftliche Standbein der Insel. Die Erinnerung daran wird heute noch hochgehalten - durch den Verkauf zahlreicher Thunfischprodukte und das alljährliche Thunfisch-Fest.


Für Skipper, die sich auf der Nord-Süd-Route entlang der Festlandsküste bewegen, ist die Île d'Yeu ist eine beliebte Zwischenstation . Sie hat mit Port-Joinville einen Yachthafen, der sehr guten Schutz bei allen Wetterlagen bietet, es gibt aber auch zahlreiche Ankerplätze in den Buchten im Norden und Süden der Insel.


[Bearbeiten] Port Joinville

Die Karte wird geladen …

Joinville ist ein quirliges Städtchen mit einem lebhaften Handels- und Fischereihafen und Hubschrauber-Landeplatz. Hier ist immer was los und manchmal ist es auch ganz schön laut. Die gesamte Versorgung der Insel läuft über diesen Hafen und die Fischer landen ihren Fang hier an.


Um in den Yachthafen zu gelangen, muss man nach der Einfahrt sehr scharf nach Backbord wenden. Gerade bei Ebbe besteht dort sehr wenig Platz zum manövrieren. Die Gassen zwischen den Boxen sind für Boote > 12m sehr eng. Am Ponton vor dem Port-Office kann man längsseits gehen (und bleiben). Für Hilfestellung ist kein Personal vorgesehen. Der Preis für eine Übernachtung kostete im September 2017 24,00 Euro für ein 44 Fuß-Boot, natürlich gibt es Wasser und Strom für die Gäste. In der Nähe des Hafens gibt es Yachtausrüster und Reparaturbetriebe.

Restaurant-Empfehlung: Chez Martin - Patagos (Trogmuscheln-eine Spezialität der Insel)

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
Segelbedarf einfach online kaufen
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community