Glücksburg

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Allgemein

Der Hafen wird überwiegend von dem Flensburger-Segelclub ( FSC ) betrieben, ebenfall ansässig ist die Hanseatische Yachtschule des DHH. Es ist tagsüber etwas Trubel, doch in den Abendstunden wird es ruhig.

[Bearbeiten] Ansteuerung

Die Ansteuerung ist tagsüber unproblematisch, bei Dunkelheit gilt es, die beiden von der Hanseatischen Yachtschule dauerhaft ausgelegten Flöße frühzeitig zu entdecken. Zwar sind diese in der Regel beide mit einem weißen Licht gekennzeichnet, in der Übergangszeit im Frühjahr und Herbst liegen dort allerdings nur unbeleuchtete (Stahl-)Festmacherbojen (2 Stück). Die Hafeneinfahrt selbst ist durch einen weiß leuchtenden Quader an Backboard und eine weiß leuchtende Pyramide an Steuerboard gekennzeichnet, die aber durch das dahinter liegende gut beleuchtete Vereinshaus des FSC schwer von Nordost kommend auszumachen sind.

In der Höhe der Hafeneinfahrt ist eine kleinere Unterwasserbarriere mit geringerer Tiefe, die etwas südlich liegt. Generell sollte man beachten, dass bei starken westlichen Winden die Wassertiefe unter die verzeichnete Kartentiefe fallen kann, da das Wasser aus der Flensburger Förde herausgedrückt wird. Der Gezeiteneinfluß ist durch die geringe Wassertiefe bei Holnis stark abgeschwächt und liegt bei wenigen Dezimetern.

Von Flensburg kommend sollte ebenfalls Vorsicht walten gelassen werden, da die Wasserfläche nördlich des Hafens/der Steinschüttung nur eine sehr geringe Kartentiefe aufweist. Die roten Markierungsbojen des FSC kennzeichnen die 2m-Linie.

Ausgehend von diesem Hafen werden häufig Regatten veranstaltet, für die es explizit reservierte Stege gibt. Bei Ansteuerung durch die Flensburger Förde können einem daher einige Regattasegler begegnen, da dort verschiedene Regattastrecken unter anderem mit Lateraltonnen existieren.

[Bearbeiten] Liegeplätze

Man liegt entweder am Gaststeg oder in einer freien Box.

[Bearbeiten] Versorgung

Strom und Wasser gibt es am Steg. Die Sanitäreinrichtungen sind nicht mehr nagelneu jedoch werden sie gut gepflegt und befinden sich im Vereinhaus. Ein zusätzliches Toilettenhäuschen ist am Westende der Stege Das Skipper´s Inn des FSC verwöhnt den Gaumen eines jeden Segler´s, da kann man ruhig mal die Pantry kalt lassen. Der Hafen besitzt einen rollbaren Kran für Yachten.

[Bearbeiten] Bilder


Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community