Kastos

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Koordinaten: 38° 34.12' N, 20° 54.72' E

Inhaltsverzeichnis

Kastos (griech. Kάστος), die kleine Nachbarinsel südlich von Kalamos, hat einen sehr schön gelegenen Hafen. Der Ort strahlt beschauliche Ruhe aus und ladet zum Seelenbaumeln ein. Kastos ist mit 7500 Meter Länge und 900 Meter maximaler Breite die kleinste bewohnte Insel der ionischen See. Die Insel ist flach, was das Ankern an der Ostseite ohne massive Fallwinde ermöglicht. An dieser Küse gibt es einige Buchten mit schönen Stränden.

Die Karte wird geladen …
Bucht an der Ostseite von Kastos

[Bearbeiten] Häfen und Ankerplätze

Kastos, Südmole

Der einzige Hafen von Kastos Koordinaten: 38° 34.12'N, 020° 54.73' E

ist klein und bietet bei teils geringen Wassertiefen begrenzte Liegemöglichkeiten. Die Ansteuerung ist einfach, sicherheitshalber sollte die vorgelagerte Insel N. Prasonisi östlich umfahren werden, da zwischen Dieser und der Insel Kastos einige Untiefen sind. Auf der Südmole des Hafens ist ein Leuchtfeuer.

An der Innenseite der südlichen Mole haben bei Wassertiefen von rund 3 bis 4 Metern etwa 10 Yachten Platz. Achtung: die südlichsten Plätze sind mit Steinen durchsetzt und verfügen nur über 1,5 Meter Wassertiefe. Die Aussenseite der Mole ist mit Steinen aufgeschüttet. Mit dem nötigen Respektsabstand kann auf 5 Meter Wassertiefe geankert und mit Heckleinen an den Steinen festgemacht werden. An der Innenseite der nördlichen Stummelmole haben 2 bis 3 Yachten Platz, allerdings gibt es keine Möglichkeit auf dem Landweg ins Dorf zu kommen. Die allerschönste Variante ist im Westteil der Bucht auf rund 2 bis 3 Meter im glasklaren Wasser zu ankern und lange Landleinen zu legen. Es gibt an der befestigten Promenade dafür sogar einige Ringe. Der Hafen im Südwestteil ist flach und den Fischerbooten vorbehalten.

Es gibt 4 Tavernen auf Kastos. Die Windmühle beherbergt eine gute Bar, bei der sogar der Toilettenbesuch Flair hat... In der Taverne John auf dem Berg gibt es einen besonderen Weisswein und eine schöne Aussicht über die Insel. Da eine Entsorgungsmöglichkeit fehlt, sollte der Müll an Bord bleiben. Ein Minisupermarkt bietet beschränkte Möglichkeiten die Vorräte aufzufüllen.

Wer Ankerbuchten bevorzugt findet gleich nördlich des Hafens einen schönen Platz. Auf der gesamten Ostseite von Kastos gibt es viele weitere schöne, namenlose Ankerplätze, in der Regel mit gut haltendem Grund auf Wassertiefen bis 10 Meter.

Zwischen Kastos und der südöstlich gelegenen Inselgruppe, den Drakoneres (Echinaden), ist eine weiträumige Ankerreede eingerichtet worden.[1]

[Bearbeiten] Bildergalerie

[Bearbeiten] Informationsstand und -quellen

  1. NNKA 03/2009 S. 122
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community