Echinaden

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Mit Echinaden ist eine Inselgruppe vor der südwestlichen Festlandküste von Griechenland benannt. Sie besteht aus mehr als zwanzig Inseln, aufgeteilt in zwei Untergruppen. Die nördlichen Inseln werden Dragoneres (griech. Δρακονέρες) bezeichnet, die südliche Gruppe wird unter dem Namen Ouniades (Ουνιάδες) zusammengefasst.

Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Allgemeines

In letzter Zeit sind im gesamten Bereich der Inselgruppe Fischzuchtanlagen eingerichtet worden.[1]

[Bearbeiten] Häfen und Ankerplätze

[Bearbeiten] Astakos

Hafen Astakos

Koordinaten: 38°32.01' N, 21°04.94' E


Astakos ist eine typische kleine Hafenstadt, die weit ab der Touritik-Pfade liegt. Der Hafen bietet ausreichend Platz, man legt rk an und hat das Vergnügen direkt neben größeren Fischer-Booten zu liegen. Es gibt kein Strom und Duschen ist warm nur im Hotel oder kalt am kleinen Strand möglich. Am Kai sitzt ein Mann in einem alten kleinen Lieferwagen und verleiht zum Wassertanken einen Gartenschlauch. Man bezahlt nach eigenem Gutdünken allerdings nur für den Schlauch, das Wasser kommt aus einem öffentlichen Wasserhahn der eigentlich zum Rasen sprengen gedacht ist. Im nicht besonders sehenswerten Ort gibt es dafür aber alle möglichen Geschäfte, sodass man auch Werkzeuge oder Ersatzteile (Schlauchadapter etc.) hier kaufen kann. Natürlich gibt es auch Tavernen die gutes Essen anbieten. Die Einfahrt zum Hafen ist einfach zu finden. Wir hatten aber auf dem Weg nach Astatkos erheblichen Seitenwind mit heftigen Fallböen. Auch im Hafen fallen diese seitlich ein, wir legten sogar einen Zweitanker aus. Aber Einheimische zeigten auf die Uhr und tatsächlich ab ca. 20:00 Uhr flaute der Wind ab bis er ganz einschlief. [2]


[Bearbeiten] Ak. Tourkovigla

Koordinaten: 38°30.3377' N, 21°2.0201' E


Auch wenn Google Maps hier neuerdings einen Yachthafen eingezeichnet hat, 2009 war es nur eine kleine Badebucht abseits aller Verkehrswege. Man muss schon ziemlich weit in die Bucht einfahren, um dann auf 5 - 10 mtr. Ankern zu können. In einigen Revierführern wird diese Bucht auch zur Übernachtung empfohlen. Als wir im Juni 2009 dort waren fegten ziemlich starke Fallböen um die 6 Bft. und höher aus der Bucht heraus und wir entschlossen uns bis Astakos in den Hafen weiterzufahren. Landschaftlich liegt die Bucht traumhaft mit kleinem Badestrand. [2]


[Bearbeiten] Dragoneres

Wir sind 2009 zwischen den kleinen Inseln Dragoneres hindurchgefahren. Die Inseln sind absolut kahl und ergeben ein unwirtliches Bild. Die in den Revierführern angegebenen Buchten sind wenig einladend und teilweise mit Fischzuchtanlagen belegt. [2]


[Bearbeiten] Quellen

  1. NNKA 03/2009 S. 122
  2. 2,0 2,1 2,2 Besucht Juni 2009 (Rainer)

[Bearbeiten] Weblinks

Artikel in der deutschen Wikipedia

[Bearbeiten] Bilder (Astakos)

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community