Poros

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


[Bearbeiten] Allgemein

Poros (griech. Πόρος) ist eine Gemeinde auf der gleichnamigen Insel Poros im Saronischen Golf, genau südlich von Aigina und rund 25 Seemeilen von Athen entfernt. Poros ist vom auf dem Peloponnes gelegenen Ort Galatas nur durch den maximal 300 Meter breiten Steno Porou (Kanal) getrennt.

Poros ist für Griechenland geschichtlich sehr bedeutend, hier wurde 1826 das Protokoll über die Unabhängikeit Griechenlands unterzeichnet, seit 1846 besteht ein Flottenstützpunkt der griechischen Marine hier, der bis heute betrieben wird.

Poros ist Fährhafen, hier verkehren Fähren im Nahbereich von Athen (zum Beispiel Flying Dolphins), in etwa einer Stunde ist man von hier in Piräus.

Inhaltsverzeichnis


Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Ansteuerung von Poros

  • Aus dem Südost-Sektor die teilweise unbefeuerten Inseln vor der Einfahrt in den Kanal bei Ak. Stavros nördlich passieren und dann auf Westkurs in die Einfahrt steuern, dabei jederzeit mit entgegenkommenden Fähren und anderer Berufsschifffahrt rechnen. Das ausgebaggerte Fahrwasser folgt dem nördlichen Ufer des Kanals, die vereinzelt zur Markierung ausgebrachten Bojen sind nur schwer zu erkennen (es handelt sich dabei offensichtlich nicht unbedingt um eine offizielle Betonnung). Das Leuchtfeuer vom Kap Stavros ist nachts erst sehr spät auszumachen.

Ost-Ansteuerung von Poros (bei Nacht): Das auf der Seekarte verzeichnete Sektorenfeuer wird durch Neon-Werbung derartig überstrahlt, daß man es erst im letzten Moment sieht, und dann wäre es schon zu spät gewesen. Ein wenig erfahrener Skipper landet schnell mal auf den vorgelagerten Felseninseln. Ansteuerung sollte bei Tageslicht erfolgen!

  • Aus dem Nordwest-Sektor gelangt man bei Ak. Dana durch eine circa 500 Meter breite Durchfahrt in den Limin Porou, einen großen, seeartigen Naturhafen, an dessen östlichem Ende Poros liegt. Auch hier fahren die Fähren mit unverminderter Geschwindigkeit (Flying Dolphins mit über 25 Knoten). Am Nordufer des Limin Porou gibt es mehrere gute Ankerbuchten.

[Bearbeiten] Häfen und Ankerplätze

[Bearbeiten] Poros (Stadt)

Koordinaten: 37° 29.9'N, 023° 27.2' E


[Zuletzt besucht: Oktober 2007]

Der Ort Poros liegt auf einer Halbinsel im Süden der Insel Poros, die von der Insel selbst durch einen seichten Kanal getrennt ist. Hier an der Wurzel der Halbinsel liegt auch die Marinebasis. Der Hafen zieht sich entlang der West- und Südwestseite der Halbinsel bis knapp vor das Leuchtfeuer beim Ak. Stavros, das die östliche Einfahrt in den Steno Porou (Kanal) markiert.

[Bearbeiten] Liegemöglichkeiten

Mike vom Oasis im Element

Hier kann man

  • im Kanal an der Süd-Seite der Halbinsel am eigentlichen Fischerkai vor Buganker auf 3 bis 6 m Wassertiefe liegen, hier ist der Grund teilweise unrein und der Anker kann unklar kommen. Im Sommer 2016 haben wir hier die Yacht-Week beobachten können, welche jeweils am Anfang der Woche Poros als Partyhotspot aufsucht, und damit fast alle Liegeplätze besetzt.

Update 2018: Mike vom Restaurant "Oasis" war sehr hilfreich beim Zuteilen von Liegeplätzen. Wir haben mit zwei Katamaranen längsseits vor seinem Lokal im Westteil des Kanals angelegt. Mike hilft beim anlegen, bietet Duschen und stellt sein wifi zur Verfügung. Es sollte selbstverständlich sein, dass man im Gegenzug bei ihm isst, auch wenn er das nicht explizit einfordert.

  • im Limin Porou an der West-Seite der Halbinsel an der Pier vor Buganker am eigentlichen Yachtkai auf 4 bis 6 m Wassertiefe liegen. Hier fällt der Grund steil ab, deswegen ausreichend Kette stecken, man kann den Anker bereits auf Wassertiefen von circa 15 Metern fallen lassen. Von einem längsseits gehen ist dringend abzuraten, da die einfahrenden Fähren einen extremen Schwell verursachen, der das Boot selbst bei guter Absicherung beschädigen kann.

Update 2018: Nördlich der Pier gibt es nun wieder den Yachtsteg mit Strom und Wasserversorgung

  • im Kanal vor dem Ort Galatas ankern, dabei das Fahrwasser im Kanal (6 bis 10 m) gut freihalten und auf Untiefen achten, hier laufen immer wieder Yachten auf.

Update 2018: Ankern vor dem Ort ist nicht mehr gestattet, da dort unterseeische Leitungen verlaufen. Statt dessen gibt es Bojen. Allerdings ist unklar, welche Bojen frei sind und welche durch Einheimische belegt werden. Westlich des Ortes gibt es ebenfalls ein Bojenfeld, dort kann man auf 6 bis 10 Meter Wassertiefe mit schönem Blick auf die Stadt ankern. Zuweit im Limin Porou sollte man aber wegen des Schiffsverkehrs nicht ankern. Taxiboote bringen die Crew direkt vom Schiff recht kostengünstig zum Kai nach Poros. Zeit für den Retourweg absprechen.

  • im Limin Porou gibt es westlich vom Militärsperrgebiet einen neuen Schwimmsteg mit vielen guten Plätzen. Man liegt dort viel ruhiger als direkt an der Straße, hat aber keine Versorgung mit Strom (Wasser nur nach Kontakt mit Hafenmeister).

Es ist eine Liegeplatz Gebühr zu entrichten. Diese lag im Oktober 2013 für eine 15m Yacht bei um die 3 Euro. Die Anmeldung erfolgt im Hafenbüro ein einem tristen Gebäude (auf der Karte eingezeichnet).

Im Kanal herrscht - auch durch die Fähren - immer einiger Verkehr. Man sollte daher möglichst nahe beim Kai bleiben, dabei aber natürlich auf Gegenverkehr und die Ankerketten der Anlieger achten. Durch den Verkehr kann es auch kabbelig werden, der Anker hält im Allgemeinen gut, trotzdem auf guten Halt des Ankers achten. An der westlichen "Yachtpier" empfiehlt es sich, den recht nah vorbeifahrenden Autofähren von Galatas erst Platz zu lassen, da die eigenen Ankermanöver wegen der Wassertiefen und der immer wieder vorkommenden Ankerunklarheiten oftmals deutlich länger als gedacht dauern.

[Bearbeiten] Versorgung

Wasser und Strom sind direkt am Pier erhältlich (Strom jedoch nicht am neuen Schwimmsteg). Der Hafenmeister ist zwischen 9:00 - 15:00 und 17:00 - 23:00 Uhr unter +306972920404 erreichbar und schließt die Stromkästen auf, wenn ihm die auf den Beton gepinselten Liegeplatznummer gesagt wird. Diesel liefert ein Tankwagen. Lebensmittel sind in Supermärkten, Bäckereien etc. im Ort erhältlich, direkt am Hafen befindet sich auch eine Fischhalle. Tavernen, Cafes, Bars und Restaurants in jeder Preislage sind reichlich vorhanden, ebenso wie Nachtclubs und Discos.

[Bearbeiten] Buchten westlich von Poros

Wie bereits erwähnt, bietet der Limin Porou eine Reihe guter Ankerbuchten, durchaus sehr gut brauchbar auch bei kräftigem Meltemi. Dabei liegt man in ansprechender landschaftlicher Umgebung. Nicht zuletzt deshalb sind besonders empfehlenswert die Einbuchtungen bei den Koordinaten: 37° 31.052'N, 023° 26.019' E . Bei Starkwindwetterlagen ist es empfehlenswert, vor Anker mit Leinen zum Ufer zu liegen.

Auch westlich der Einfahrt in den Limin Porou vorbei am Kap Dana gibt es brauchbare Ankerplätze. Inmitten dieser Einbuchtung liegt auf etwa Koordinaten: 37° 30.881'N, 023° 23.882' E ein Wrack, das als Festmachemöglichkeit und Bunkerstation für das Tankschiff dient, das die umliegenden Inseln mit Trinkwasserr versorgt.

[Bearbeiten] Buchten östlich von Poros

Auch in dieser Richtung gibt es eine Reihe hübscher Liegeplätze. Sie sind jedoch nur bei ruhiger Wetterlage, dann aber recht gut als Badeliegeplätze zu empfehlen.

[Bearbeiten] Empfehlung

Von Poros aus kann man mehrmals täglich mit der Schnellfähre nach Hydra und retour fahren. So kann man ein paar Stunden oder den ganzen Tag dort verbringen. Die Überfahrt dauert rund 20 Minuten, die Tickets müssen vor Abfahrt im Ticketbüro gekauft werden und kosten Hin-Retour 27.-- Euro (Stand 2018).

[Bearbeiten] Weblinks

[Bearbeiten] Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
In anderen Sprachen
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community